Zurück Weiter
  • Zwei Münzstapel auf einem Symbol für Frau und Mann (Foto: imago/Steinach)
    imago/Steinach

    Weniger Lohn für gleiche Arbeit

    Im Durchschnitt verdienen Frauen 21 Prozent weniger als Männer. Darauf macht der Equal Pay Day am 18. März aufmerksam. Bis zu diesem Tag arbeiten Frauen in Deutschland quasi umsonst.

  • Erwischt und angeblitzt. Was macht Bosse da im Gebüsch? Wir wissen es nicht - ein Ausschnitt des Plattencovers von: Bosse "Alles ist jetzt" (Quelle: Universal Music)
    Universal Music

    Gewinnt Tickets für Bosse!

    Neulich erst beim FritzTramkonzert und jetzt auf der großen Bühne: Am Mittwoch (20. März) spielt Bosse in der Columbiahalle in Berlin. Die letzten Karten gibt's bei uns!

  • FritzReporterin Jule Jank hält ein Schild hoch, wonach Männer 21 Prozent mehr als Frauen bezahlen sollen (Foto: Fritz)
    Fritz

    Das Bezahl-Experiment

    In Deutschland verdienen Frauen noch immer im Durchschnitt 21 Prozent weniger als Männer. Um das auszugleichen, hat FritzReporterin Jule Jank ein Experiment gestartet.

  • Drei Jungs sind auffällig geschminkt und gekleidet. Sie feiern St. Patrick's Day in Dublin, Irland. (Quelle: dpa/Julien Behal)
    dpa/Julien Behal

    5 Feiertage, die wir auch wollen

    Immer am 17. März dürfen die Iren amtlich zum St. Patrick's Day eskalieren. Wir haben für Euch noch andere Festlichkeiten aus anderen Ländern abgecheckt, die wir auch feiern wollen.

  • Dennis Mellentin aus Berlin trägt die Fackel zur Eröffnung der Special Olympics für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Abu Dhabi. (Quelle: Special Olympics Deutschland/Stefan Holtzem)
    Special Olympics Deutschland/Stefan Holtzem

    Auf der Formel-1-Strecke Radfahren

    Die Fackel der Olympischen Spiele tragen, auf einer Rennstrecke Radeln: Dennis darf das. Er ist Teilnehmer bei den Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung. 

  • Einige interessante Feministinnen 2019: This Is Jane Wayne, Celeste Barber, Lena Dunham und Michelle Obama (Quelle: Collage Fritz)
    Collage Fritz/v.l.n.r.: This Is Jane Wayne, Instagram/Celestebarber, Instagram/Lenadunham, Instagram/Emmawatson, dpa/Stefan Rousseau)

    7 Frauen zum Folgen

    Feminismus. Stöhn. Ätz. Nicht schon wieder... doch! Wir stellen Euch 7 Frauen vor, die es schaffen, inspirierend, unangepasst und äußerst witzig zu sein.

Feiert mit uns auf drei Bühnen

Das erste FritzFestival unter anderem mit Tua, Milliarden und Das Paradies. (Quelle: Fritz/rbb)
Fritz/rbb

Das FritzFestival

Klein, fein & gut überdacht ist unser neues kleines Vorfestival-Saison-Festival.

Euer Sommer ist gerettet

Die Bühne vom Roskilde im Dunkeln erleuchtet (Quelle: Flemming Bo Jensen)
Flemming Bo Jensen

Roskilde

Seit dem 4. März hauen wir drei Wochen lang fette Festival-Karten raus. Jeden Tag für ein neues - heute: Roskilde

Zuletzt gespielt

Wenn hier nichts steht, kommen die Songs von Platte oder einer Live-Band oder es läuft gerade nix oder oder. Sie erscheinen später in der ...

Videos

Die Band People Club live bei FritzUnsigned (Foto: Fritz)
Fritz

People Club "Better"

Die fünf Boys and Girls von People Club kommen aus Berlin und waren live bei FritzUnsigned zu Gast.

Download (mp4, 16 MB)
Reporterin Jule Jank lässt Passanten ihren Tascheninhalt in einen durchsichtigen Rucksack umfüllen. (Bild: Max Schubert)
Max Schubert

Blicke in durchsichtige Taschen

Mit durchsichtigen Rucksäcken könnt Ihr zeigen, was Ihr habt - aber wollt Ihr das überhaupt? FritzReporterin Jule Jank hat in Taschen geschaut und ungewöhnliche Dinge gefunden.

Download (mp4, 9 MB)
Der Zimmerer Christoph Aust wird von FritzReporter Daniel Claus interviewt. (Foto: Fritz)
Fritz

Traumjob Zimmerer

Christoph arbeitet als Zimmerer-Meister. Er darf also den ganzen Tag den feinen Geruch von frischem Holz einatmen und daran rumwerkeln. Warum er das so cool findet, hat er uns erzählt.

Download (mp4, 8 MB)
Eine Frau steht am Alexanderplatz und lächelt in die Kamera (Foto: Fritz)
Fritz

Was wünscht Ihr Euch zum Frauentag?

Wir haben Frauen in Berlin gefragt, welche Wünsche sie zum Frauentag haben statt Blumen. Die Antworten seht Ihr hier.

Download (mp4, 3 MB)
Ostberlin Androgyn bei Unsigned. (Quelle: Fritz)
Fritz

Ostberlin Androgyn "Drüber Weg"

Das Motto von Ostberlin Androgyn: "Rap ist shiggy, Rap ist süß und er kommt aus Ostberlin."

Jule Jank hat eine Pilotenbrille auf und trägt dazu einen passenden Hut. (Foto: Fritz)
Fritz

Jule Jank auf der Pilotenmesse

Jule Jank hatte nur eine Mission: Eine Festanstellung als Pilotin bekommen, obwohl sie bisher nur am Flugsimulator am PC geflogen ist. Ob's geklappt hat? Seht selber.

Download (mp4, 10 MB)
Simon steht in der Schwimmhalle und blickt in die Kamera. (Quelle: Fritz)
Fritz

Simons namenlose Krankheit

Simon lebt mit einer seltenen Krankheit, die nicht mal einen Namen hat. Statt Krankengymnastik hat er mit dem profimäßigen Schwimmen angefangen.

Jule und Bene spielen den Bachelor nach. (Quelle: Fritz)
Fritz

Der Bachelor: Was bisher geschah

Die Fritzen Jule Jank und Bene Wenck zeigen eindrucksvoll wie komplex die Dating-Show ist.

Bashar lächelt in die Kamera (Foto: Fritz)
Fritz

Bashar ist schwul und geflüchtet

In seinem Heimatland wäre er vielleicht schon tot, denn Bashar ist schwul. Deshalb kam er vor drei Jahren nach Deutschland. Einfach ist es hier trotzdem nicht.

Fritz

Better Strangers "Kiss & Hold"

Alex will nicht erkannt werden, aber über die Alkoholsucht seines Vaters reden, um anderen zu helfen(Quelle: Maximilian Schubert)

Wenn der Vater trinkt

Leere Weinflaschen hinterm Sofa, Wutausbrüche und große Ungewissheit: Alex' Vater war Alkoholiker und er hat ihn verachtet. Jetzt nicht mehr. Warum, erzählt uns Alex.

Das Foto zeigt FritzReporterin Jule Jank in Templin. Sie hält sich eine Angela-Merkel-Maske vor das Gesicht. (Foto: Fritz)

Templin - Eine Suche nach dem Erfolgsrezept

Angela Merkel bekommt die Ehrenbürgerschaft in Templin. Dort ist sie aufgewachsen und zur Schule gegangen. FritzReporterin Jule Jank ist sich sicher: Ihre Souveränität hat die Kanzlerin allein durch die Stadt erlangt.

Download (mp4, 11 MB)
Bled White performen in den FritzStudios. (Foto: Fritz)
Fritz

Bled White "Off The Dock"

Variantenrecher DIY-Pop: Bled White haben in unserem FritzStudio bei FritzUnsigned performt.

Ein Zombie schaut böse. Unten links seht Ihr GameChecker Bene Wenck. (Quelle: Nintendo)
Nintendo

"Resident Evil 2 Remake"

Der GameChecker testet das Remake

Download (mp4, 11 MB)
Lea W. Frey bei FritzUnsigned
RBB/Fritz

Lea W. Frey "Plateau"

Skandinavischer Sound direkt aus Berlin: Lea W. Frey war mit ihrer prominent besetzten Band bei FritzUnsigned.

Fritz

FritzGlückwunschliste: Gurr

Catchy, rotzig, unpoliert und voller Energie - das ist die Musik von Gurr.  

Fritz

FritzGlückwunschliste: BLVTH

BLVTH produziert unter anderem für Casper und Marteria. Aber er macht auch selber Musik. Seinen eigenen Sound bezeichnet er als "Future Grunge".

Fritz

FritzGlückwunschliste: Kitschkrieg

Mit hochkarätigen Features und einer unverwechselbaren Ästhetik sind Kitschkrieg im krass durchgestartet.

Fritz

FritzGlückwunschliste: BRKN

Musikalischer Stillstand, das ist nix für BRKN. Er lässt sich nicht in Schubladen pressen.

Fritz

FritzGlückwunschliste: LOVRA

Sie hat letzten Sommer 17 Mal mit David Guetta auf Ibiza aufgelegt: LOVRA! Die DJane und Produzentin aus Berlin solltet ihr in diesem Jahr unbedingt auf dem Schirm haben.

Audios

Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Euer erstes Mal - mit Jule Jank

Jule Jank hatte heute ihr Moderations-Erstes-Mal im Blue Moon - höchste Zeit auch über Eure ersten Male zu reden. Der erste Kuss, der erste Sex, die erste Lebensmittelvergiftung, die erste Erinnerung, das erste Mal alleine verreisen, der erste Liebeskummer, das erste Mal Schlussmachen, der erste Tag in der Ausbildung/Uni, die erste Nacht in der eigenen Bude...

Download (mp3, 116 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Podcast_ Talk ohne Gast - ohne Joris - live für 16.03.2019

Joris wäre schrecklich gerne gekommen, hat aber familiäre Verpflichtungen... Ihr wisst schon! Talk ohne Gast vom Podcastfestival Hamburg. Die Show, in der garantiert jeder sein Seelentier findet!

Download (mp3, 67 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Bei Anruf Romano!

Romano war heute Abend wieder der Mann im Radio und er wollte mit Euch über Eifersucht reden. Seid Ihr Team „Eifersucht hält die Beziehung spannend“ oder eher Team „Eifersucht ist der absolute Beziehungskiller“? Oder ist das berühmt berüchtigte Mittelmaß die Lösung? Warum wart zuletzt rasend vor Eifersucht? Macht Ihr dann eine richtige Szene oder wie reagiert Ihr?

Download (mp3, 112 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Was ist typisch Berlin? - mit Max Ulrich

Clubszene, verspätete S-Bahnen, gentrifizierte Hipster-Kneipen: Max Ulrich wollte von Euch wissen, was Ihr mit Berlin verbindet.

Download (mp3, 85 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Wie verkrampft sind wir? – mit Hendrik Schröder

„Wir sind das verkrampfteste Volk der Welt“, sagt die neue CDU Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) zu der Kritik an ihrem Karnevalswitz über Intersexuelle. Auf keinen Fall wolle sie sich dafür entschuldigen. Was Blue Moon-Moderator Hendrik Schröder zu mehreren Fragen bringt: Worüber darf man eigentlich Witze machen und worüber nicht? Wo fängt krampfige Korrektheit an und was ist einfach Respekt vor anderen? Hat AKK den Sinn der Karnevalsreden, dass sich die Kleinen über die Großen lustig machen, (nicht andersrum) verstanden? Ein BlueMoon über gute und schlechte Witze, politische Korrektheit und unser Humorverständnis.

Download (mp3, 120 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Poetry-Blue Moon – mit Julian Heun & Nils Straatmann

Ihr könnt entweder live und umsonst im Fräulein Fritz dabei sein oder im Radio lauschen. Hier ist Platz für Slam Poetry, für A-Capella-Rap, für Liebeslyrik, für Geschichten, Zauderzeilen und Genreloses. Ruft an und tragt Eure Texte vor! Während Ihr die rauschenden Karnevalsnächte in lyrisches Kostüm kleidet und die Büttenreden noch einmal durch den Saal rollt, während das rote Pferd sich nochmal kurz im Bett umkehrt, parlieren unsere Vorzeigeclowns und Moderatoren Nils Straatmann und Julian Heun über Humor, Kabarett und Hass im Netz.

Download (mp3, 108 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Sophie Passmann über Tinder, Twitter und alte weiße Männer

Sophie Passmann ist ein vielbeschäftigter Millennial: Sie ist eine Berühmtheit auf Twitter, Radiomoderatorin und Kolumnistin. Und jetzt erscheint auch noch ihr Buch „Alte weiße Männer.“ Warum sie sich trotzdem als introvertiert beschreibt und welche Erfahrungen sie bei Tinder gemacht hat – das erzählt sie auf einer Fahrt durch Pankow.

Download (mp3, 95 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Gleichberechtigung – mit Victoria van Violence

In Berlin ist der 8. März nun offiziell ein Feiertag - ein Meilenstein für die Gleichberechtigung. Frauen und auch Männer gehen weltweit am Frauentag auf die Straße, setzen sich für gleiche Rechte ein und machen auf Missstände aufmerksam. Das ist auch noch dringend nötig, denn nach einer aktuellen Studie garantieren nur sechs Staaten weltweit völlige Gleichberechtigung - Deutschland ist nicht darunter. Ein Grund für Victoria van Violence im Blue Moon mal darüber zu sprechen, was sich Eurer Meinung noch ändern muss oder wo Ihr vielleicht selbst schon Veränderungen erlebt habt.

Download (mp3, 99 MB)
Ein grünes Stoffband mit der Aufschrift "PLAY" (Foto: *bonsai* l photocase.com)
photocase.com

"Man sollte sich überlegen, wie man mit Vorurteilen umgeht."

David Mayongo aka. Roger Rekless beschreibt in seiner Biografie den alltäglichen Rassimus. Uns hat er erzählt, warum es ihm wichtig war, ein Buch darüber rauszubringen.

Download (mp3, 9 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Enteignung von Immobilienkonzernen - Mit Hendrik Schröder

Per Volksbegehren möchte es eine Berliner Initiative schaffen, dass die Bestände großer Immobilienkonzerne in Berlin "vergesellschaftet" werden. Bedeutet: Enteignung. Den Konzernen sollen die Wohnungen weg genommen und in Landeseigentum beziehungsweise Staatseigentum übergehen und zu günstigen Preisen vermietet werden. Gegen Entschädigung natürlich. Dies sei laut Initiative nach Artikel 14 und 15 im Grundgesetz möglich und würde ein Stop-Signal für die irrwitzigen Spekulationen setzen, die in Berlin mit Mietwohnungen getätigt werden. Was denkt Ihr darüber? Ein richtiges Instrument, um den Mietmarkt in den Griff zu bekommen? Oder ein Rückfall in den Sozialismus?

Download (mp3, 118 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Live MIT Herrengedeck vom Podcastfestival Hamburg

Es ist die Sensations-Folge: Talk ohne Gast dieses Mal MIT Gast live vom Podcastfestival Hamburg Till und Moritz talken mit Laura und Ariana von "Herrengedeck" über Fitness-Typen, Radiostimmen und die miesesten Nebenjobs.

Download (mp3, 70 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Comedy Blue Moon – mit Michael Timm

Jeden ersten Freitag im Monat holt RadioFritze Michael Timm für den Comedy Blue Moon zwei Comedians ins Fräulein Fritz und Ihr könnt zwei Stunden lang anrufen und uns darüber reden, was die Welt bewegt. Seid dabei, denn es wird lustig! Dieses Mal geht es um das Thema "Reisen". Was war Eure weiteste Reise? Was wäre Euer Traumurlaub? Erzählt uns von Euren schönsten Momenten unterwegs oder Euren peinlichsten Reisefails! Ruft an, wir wollen es hören! Als Gäste sind dieses Mal die Berliner Comedians Ingrid Wenzel und Tim Whelan dabei, die auch Ausschnitte aus ihrem Stand-Up Programm spielen werden!

Download (mp3, 110 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Was ist schön? – mit Hendrik Schröder

Dicke Menschen gelten in unserer Gesellschaft allgemein nicht als schön. Diesem Zustand tritt die „Body Positivity“ Bewegung entgegen. Sie besagt: Jeder ist schön, Dicke, Dünne, Gesunde, Kranke, Gerade, Krumme. Jeder und jede. Denn niemand habe das Recht, über die Attraktivität eines anderen Menschen zu richten. Wer sich schön fühle, sei schön, egal was der Mainstream sagt. Könnt Ihr damit was anfangen? Oder klingt das für Euch unsinnig? Und wie schön findet Ihr Euch? Ein BlueMoon über Schönheitsideale.

Download (mp3, 118 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Macht und Missbrauch - mit Hendrik Schröder

Der Krisengipfel der katholischen Kirche zu den Missbrauchsfällen in ihren Reihen, hat viele enttäuscht. Zu wenig Konkretes wurde zunächst angekündigt (mittlerweile gibt es einige genauere Pläne), zu wenig Bewusstsein scheint in der Kirche vorhanden zu sein darüber, mit wie viel Macht die Geistlichen innerhalb ihres Umfeldes ausgestattet sind. Denn darin liegt (neben anderen Sachen) das Problem: Zu viel Macht für einzelne Menschen. Hendrik wollte heute Abend mit Euch zusammen über Macht und Ohnmacht nachdenken. Denn selbst wer nicht Opfer von Missbrauch geworden ist, kennt das Gefühl, dass andere Macht über einen haben: Die Eltern, die Lehrer, der Chef, die Polizei, der Staat. Ganz machtfrei scheint eine Gesellschaft auch nur schlecht zu funktionieren, trotzdem ist zu viel konzentrierte Macht immer bedenklich. Also, was ist der richtige Weg?

Download (mp3, 124 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Zeug, Kram, Besitz – mit Hendrik Schröder

Wir leben im Wohlstand und haben alles, was wir brauchen. Falsch! Wir haben viel mehr, als wir brauchen. Die allermeisten von uns zumindest. Die Folgen sind vollgestopfte Wohnungen, Keller und Garagen und viel Zeit, Kraft und Aufmerksamkeit, die wir verbrauchen, um unseren Besitz zu verwalten. Manchen macht das Freude, sie schmeißen nie was weg und können alles noch gebrauchen. Anderen wächst das über den Kopf, sie zeigen messie-hafte Züge, wieder andere wenden sich dem Minimalismus zu und haben nicht ein Taschentuch mehr als sie brauchen. Und Ihr? Besitzt Ihr zu viel oder das Falsche? Ist Eure Wohnung eher leer oder eher voll? Ab wann hat man zu viel Zeug? Redet mit Hendrik Schröder drüber unter der 0331 70 97 110.

Download (mp3, 104 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Ab auf den roten Teppich. Emma Drogunova zeigt ihre Berlinale-Stationen.

Emma Drogunova ist ausgezeichnet als European Shooting Star der Berlinale, also eine der besten Nachwuchsschauspielerinnen Europas. Wie sie dahingekommen ist, was sie von Nacktszenen hält und wie es sich im Rampenlicht anfühlt - das erzählt sie in der neuen Folge Taxizentrale Ulrich Krause. Also Champagner kalt stellen, Cocktailkleid anziehen und einsteigen!

Download (mp3, 88 MB)
Ein grünes Stoffband mit der Aufschrift "PLAY" (Foto: *bonsai* l photocase.com)
photocase.com

Space Army "Gorch Spock"

Donald Trump möchte eine Space-Army aufstellen. Das kann die deutsche Bundeswehr auch. Oder?

Download (mp3, 1 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Stadt oder Land? – mit Victoria van Violence

Ich bin als Dorfi mit 18 Jahren in eine europäische Metropole gezogen und wusste immer, dass ich mal in einer pulsierenden Stadt leben möchte. Zu Hause im Dorf hat das aber nicht jeder verstanden, denn das Stadtleben ist nicht nur facettenreich, es ist auch laut, hektisch, voll und manchmal auf anstrengend. Deswegen ist es Zeit im Blue Moon mal über Vorzüge des Landlebens, die Besonderheiten der Stadt, aber auch die negativen Seiten von beiden zu sprechen. Seid Ihr überzeugte Dorfis oder glückliche Stadtmenschen? Vielleicht denkt Ihr auch gerade über einen Umzug nach oder habt kürzlich erst alles verändert. Erzählt es mir unter der 0331 70 97 110.

Download (mp3, 96 MB)
Auf einem Telefon ist eine Version der fiktiven Rinder-Dating-App "rinder tinder" zu sehen. (Fotos: imago/Imagebroker & Colourbox, Collage Fritz)
imago/Imagebroker, Colourbox

Rinder Tinder

In Großbritannien matchen Bauern Kuh und Stier jetzt über eine neue App - quasi ein Rinder Tinder. Es fehlt eine aufgeblasene Werbekampagne. Aber das haben wir schnell erledig.

Download (mp3, 1 MB)
Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Die neue soziale Gerechtigkeit? – mit Hendrik Schröder

Es stehen einige Landtagswahlen an und die SPD scheint ihr altes Grundtthema wiederzuentdecken: Soziale Gerechtigkeit. U.a. sollen Hartz IV abgeschafft und das Rentensystem verändert werden. Es scheint auch Zeit zu sein, dass was passiert, denn die Reichen werden reicher, die Armen ärmer, immer mehr Kinder wachsen in (relativer) Armut auf, immer mehr Rentner haben zu wenig Geld. Wie sieht ein guter und gerechter Sozialstaat in Euren Augen aus? Darüber diskutiert Hendrik mit Euch im Blue Moon.

Download (mp3, 125 MB)

Fritz präsentiert

Bosse (Foto: Benedikt Schnermann | Universal Music)

Bosse

Zusatzkonzert

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

187 Kommentare

  1. 187.

    Ja das stimmt, auch Jule Jank im Anschluss ( Mann merkte ihre Aufregung) aber war sehr gut. Sie hatte zwar schon paar Sachen gemacht. Aber der 1. blue moon top.

  2. 186.

    Selin 1x im Monat im Blue Moon und alle 2 Wochen im Nightflight. Anita hat keine eigene Sendung und Salwa hört man auch nur 2x alle 2 Wochen. Meile hat keine eigene Sendung.

    Ich muss sagen, dass Bettina Brecke gestern toll rüberkam mit der spontanen (?) Übernahme von "Neu und Gut" um 20Uhr

  3. 185.

    Wir wollen Mein Fritz zurückhaben :-)

  4. 184.

    Hä? Man hört doch regelmäßig tolle Frauen bei Fritz: Claudia Kamieth, Meili Scheidemann, Anita Schröder, Salwa Houmsi, Selin Güngör...

  5. 183.

    Echt ein Jammer, was aus diesem ehemals Top Sender geworden ist. Teilweise ja echt fremdschämen auf höchstem Niveau. Das kann man nicht ertragen.

  6. 182.

    Nee, von 5Uhr morgens bis 2Uhr nachts, das sind 21Stunden. Ich fragte euch,was ihr davon haltet, dann kam eine merkwürdige Antwort