Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)

Blue Moon

Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen - alles ist möglich in den Blue-Moon-Sprechstunden. Am Montag und von Mittwoch bis Freitag ab 22 Uhr.

Wir sprechen mit Euch über aktuelle Themen und alles, was Euch auf der Seele brennt. Was Ihr dazu machen müsst? Nur die FritzHörer-Hotline wählen: (0331) 7097 110!

Kommende Sendungen

Hören

Blue Moon mit Jule Jank: "Eine Mauer durch Berlin?"

Download (mp3, 114 MB)
Stefan Wieland

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

133 Kommentare

  1. 133.

    Super Sendung gestern, Jule!

  2. 132.

    „Ca. 193.000 (70 %) der wohnungslosen Menschen sind alleinstehend, 82.000 (30 %) leben mit Partnern und/oder Kindern zusammen. Die BAG W schätzt die Zahl der Kinder und minderjährigen Jugendlichen auf 8 % (22.000), die der Erwachsenen auf 92 % (253.000). Der Anteil der erwachsenen Männer liegt bei 73 % (185.000); der Frauenanteil liegt bei 27 % (68.000) . (Alle Angaben jeweils ohne Berücksichtigung der wohnungslosen Flüchtlinge."
    http://www.bagw.de/de/themen/zahl_der_wohnungslosen/index.html

  3. 131.

    kann verstehen, dass einige Fragen irritieren. Diese Fragen stehen aber im Raum, lassen sich nicht wegreden. Auch wenn das angepasste Leben gerade so unbeschwert erscheint. Der Glaube gibt scheinbar halt. Er macht aber auch blind. Warum gibt es mehr obdachlose Männer als Frauen. Warum der höhere Exodus von Frauen aus der ehemaligen DDR und den Ostblockländern und deren Erfolg? Unbequeme Fragen, - womöglich politisch unkorrekt. Und damit verbinde ich keine Wertigkeit. Nicht mehr als die Wahrheit

  4. 130.

    Ich denke auch, dass alles gesagt ist. Und alle, die hier schreiben, den Blue Moon schon seit langer Zeit hören und sehr schätzen. Das ist doch super. Und klar, ist Kritik erlaubt, Anregungen gewünscht und werden von den Fritzen gelesen und ernst genommen.
    Es läuft doch alles, auch wenn man nicht alle Themen für sich interessant findet, gibt es doch genügend Anrufer, die das tun.
    Die Anrufer sollten natürlich auch drangenommen werden, keine Frage.

  5. 129.

    Da empfehle ich Mal sich historisch und politisch zu bilden, damit Mal klar wird was rechts bedeutet. Das auf mich zu beziehen ist nichts anderes als eine Beleidigung. Nebenbei haben so gut wie alle anderen öffentlichtlich rechtlichen Radiosender, vor allem deren Jugendsender kaum bis gar keine Talkformate im Programm. Auf 1Live wären viele froh die Musik von Fritz zu haben.

  6. 128.

    Fritz, als öffenlich rechtlicher Rundfunksender, nimmt Kritik bzw. unterschiedliche Meinungen nach meinem Empfinden sehr wohl an.
    Mir ging es eher um eine Erklärung für einige Kommentatoren, die sich darüber äußerten, dass Namen von Moderatoren genannt wurden und das man doch zufrieden mit den Themen dein sollte.
    Darauf bezog sich, das - wo kommen wir denn dahin, wenn man nicht mal Klartext reden kann.
    Und nun ist auch gut von meiner Seite, alles gesagt. Der Blue Moon läuft doch.

  7. 127.

    lass dieses rechte parolen gejaule, xaver! das wiedert hier ALLE an.

  8. 126.

    Ein öffentlich-rechtlicher deutscher Rundfunksender darf nicht kritisiert werden! Die "Neuen" machen dies nicht anders, es fällt nur an einigen Stellen etwas mehr auf, da sie die Vorschriften besonders vorbildlich verfolgen. In Zeiten der LTW in SN, BB und TH werden diese nun mal ernster genommen.

  9. 125.

    Wo kommen wir denn hin, wenn man nicht mal Klartext reden kann! Und damit der Blue Moon bleibt und Menschen sich dafür interessieren und anrufen, ist es auch nicht unwichtig, welche Themen behandelt werden. Und es müssen nicht immer ernste oder schwere Themen sein, nein,auch ein Blue Moon mit Spukgeschichten ist super. Kritisiert wurden andere Themen, aber anscheinend war dies nicht so einfach für jeden zu verstehen.

  10. 123.

    ...Daumen hoch.... nicht persönlich werden, - aber hart in der Sache, - wie unser Helmut Schmidt.... Gott hab ihn seelig...
    Es gibt zu wenig Ecken und Kanten mehr..... Ach,... würde jetzt den Rahmen sprengen,.. aber immer so wich und angepasst,.. mit einem "Label" das viele begehren und sich dann individuell fühlen.... Es ist die Wirtschaft, die uns lenkt, nicht wir, - somit wurde Demokratie ad absurdum geführt. Wie man hier lesen kann...
    Herzlichst
    George Migeot

  11. 122.

    Jetzt doch noch eine Sache: Vor nicht all zu langer Zeit habt ihr die "neuen" nicht so in's kalte Wasser geschmissen, sondern erstmal als Co-Mods neben erfahrerenen Mods eingesetzt. Und selbst da mussten sie sich erstmal beweisen und nicht jeder hat's geschafft mal einen eigenen Blue Moon zu machen. In letzter Zeit ist der Blue Moon aber iwie zur Teststrecke für Anfänger geworden, die vielleicht vorher nur redaktionelle Arbeit gemacht haben oder komplett neu im Rundfunk sind. Das Format leidet!

  12. 121.

    Danke Frank. Und um's klarzustellen: Ich liebe den Blue Moon und hab einfach Lust auf Talk Radio. Deswegen wollte ich das mit dem zu viel Musik zu Ungunsten des Talks einfach mal loswerden. Der Rest ist auch einfach als konstruktive Kritik zu verstehen. Ich will nicht als Meckerkopp da stehen hier. Aber es ist halt schon etwas weird alles in letzter Zeit. Das merkt ihr ja am vermehrten Feedback hier. Machen wir uns nix vor, bitte. Das ist ein ARD Programm und da besteht ein gewisser Anspruch.

  13. 120.

    @Stephan: Wir wissen Deine Kritik zu schätzen, aber sei Dir sicher: alle ModeratorInnen (auch und vor allem die neuen) bekommen ein regelmäßiges Feedback von erfahrenen RadioFritzen. Das war schon immer so.

  14. 119.

    namenw weglassen? hier wird doch keine/r beleidigt. sind nur beobachtunge. damit muss ein öffi programm klarkommen. ich bin 100% für ein öffentlich rechtliches programm mit gebührenabgabe. will dann aber auch meine sicht darauf äußern dürfen. wir können auch ewig um den heißen brei reden und hier ein rätselraten draus machen, wenn man namen weglässt. aber so lange niemand beleidigt wird, wo ist das problem? wenn ich jetzt zb namen weglasse, fühlen sich dann die "guten" angesprochen. auch doof.

  15. 118.

    Das finde ich auch. Diese Sendung ist super und superwichtig. Solange Hörerinnen und Hörer ihre Meining äußern und andere davon profitieren können, ist das ein gelungenes Format.
    Finde es nicht so schön, wenn ModeratorInnen namentlich genannt und vergleichen werden. Verschiedene Moderation, verschiedene Themen; es kann doch nicht alles nur spannend sein.

  16. 117.

    Wir können nicht jammern, diese Sendung ist das Beste, dass das Radio zu bieten hat. Wo kann man so lange seine freie Meinung äußern, zu Wort kommen, diskutieren, (meistens) ernst genommen werden. Ja, manche Themen sind lahm, manche Moderatoren/-innen weniger gut, aber dass es diese Sendung gibt, ist wichtig und gut. Punkt.

  17. 116.

    Ich sehe das genau wie Stephan, das ist auf den Punkt gebracht.

  18. 115.

    ja, anrufer abwimmeln um dann musik zu spielen geht garnicht. das macht Shallin viel zu oft, sie steht manchmal auf dem schlauch und man merkt, dass sie sich schwer auf augenhöhe der anrufer und anruferinnen begeben kann und wirkt dann schnell gelangweilt. bei meili ist das ähnlich. jule macht es von den neuen am besten. vielleicht solltet ihr mods auch mal miteinander reden oder tipps von erfahrerenen mods suchen oder einfach mal alte folgen hören und davon lernen. zu viele kinderzimmer themen.

  19. 114.

    3) Und ein paar Fakten zum Gefühl: Themen aus Politik und Gesellschaft könnt Ihr jeden Montagabend auf Fritz diskutieren. Aber auch sonst im Blue Moon, hier einige Themen aus den letzten Wochen: Politische Runde // Gewalt und Gewaltfreiheit // Politischer Wochenrückblick // Gewalt in Beziehungen // Fridays for future forever? // Der Mensch ist von Natur aus böse // Alle Drogen legalisieren? // Eine Mauer durch Berlin?

  20. 113.

    2)Was uns neben DANKE auch wichtig ist: In letzter Zeit gab es immer mal Kritik, dass Euch die Themen unserer neuen Moderatoren zu unpolitisch oder zu spaßig sind - gebt Ihnen eine Chance. Ihr kennt es sicherlich selbst von Euch, dass Ihr in einer neuen Runde nicht gleich die komplizierteste politische Debatte vom Zaun brecht und Euch um Kopf und Kragen diskutiert. Auch sie müssen erstmal im Blue Moon ankommen und sich wohl fühlen, dann gibt’s auch wieder was Haarigeres ins Ohr, wie bei Meili.

  21. 112.

    1) Juhu Ihr Lieben, hier nun auch mal von uns an Euch eine Nachricht. DANKE vor allem für Eure fleißigen Anrufe und Diskussionen bei uns on air - schon immer und - vor allem wie letztens beim „Der Mensch ist von Natur aus Böse“-Blue Moon mit Meili Scheidemann. Alter, top!

  22. 111.

    Hallo Jens,
    die freie Themenwahl gibt es auch zukünftig von Zeit zu Zeit. Deine Kritik zur Themenwahl geben weiter. Grüße

  23. 110.

    Stimmt, wo bleibt die freie Themenwahl und stimmt auch, die Themen sind teilweise echt sehr vereinfacht gewählt, um es nett zu umschreiben.
    Mir kommt es manchmal so vor, als würde der Blue Moon immer öfter stark vereinfacht gehalten werden, da ruft dann keiner an oder wird auch nicht durchgestellt und letztendlich schleicht sich dieses Format demnächst vom Sendeplan.
    Macht kommt hier anscheinend von - wir machen es einfach.

  24. 109.

    Konstruktive Kritik an Shalin: Sie macht ihre Sache schon ganz gut, moderierte ja erst 2-3 Mal den Blue Moon. Aber ich würde an ihrer Stelle mehr mitt den Anrufer/-innen ins Gespräch kommen, mir vorher schon eine Reihe von (universellen) Fragen zum Thema überlegen und es nicht bei einem netten Kaffeeplausch belassen. Gern etwas mehr in die Tiefe gehen und niemals einen Anrufer/-in abwimmeln, um Musik (!) zu spielen.

  25. 108.

    Hi Anna, freie Themenwahl wird es auch zukünftig geben. Dafür gibt es aber keine festen Termine. Grüße

  26. 107.

    Wo ist die freie Themenwahl? In der Abschieds-Folge des Podcasts LateLine wurde versprochen das Format hier weiter zu führen.

  27. 106.

    Okay,
    Themenvorschlag. Warum haben wir 30ig Jahre nach der Wiedervereinigung noch keine gemeinsame Verfassung gem. Artikel 146 GG?
    dies wäre mal ein wichtiges Signal der Wertschätzung... aber,... angepasstes Schweigen,.... Es gibt so viele Themen,... wir werden aber für blöd verkauft und unten gehalten.... Es wird davon ausgegangen, dass uns das Schweine-Leberwurstschnittchen näher ist als das Wohl der Kinder..
    Schade,...also, DENKT und HANDELT
    Noch Fragen, - dann mailt für Eure Gebühren!!!

  28. 105.

    Ja, Hendrik Schröder ist tatsächlich einer der noch verbliebenden Lichtblicke... Ansonsten wird es verdammt dünn, auch von den Themen... Kuscheltiere, Küsse...? Traut man uns nicht mehr zu, - oder werden wir dazu erzogen? "Blick auf das Smatphone" wie so ein Zombie?
    Nein, denke, - wir sind mehr. Wir müssen das nur nachdrücklicher fordern. Denke, so ein Moderatorenjob ist ein Traumjob. Das sollte auch verpflichten!
    Dies ist ein Kommunikationsangebot, - denkt nach

  29. 104.

    LOL, - und Menschen, die etwas beitragen wollen werden nicht zurück gerufen oder versauern in der Warteschleife, weil irgend jemand Allmachtsphantasien hat, nachdem er womöglich in der Kindheit seines Pausenbrotes bestohlen wurde,.... spekulativ....
    Come one, - wir sehen hier ganz klar eine Entwicklung.... Weiß nicht, warum ich noch was sage oder schreibe. Halte es für meine Pflicht. Danke an alle, die auch mal nachdenken. Danke Jens, danke an andere Menschen.... Es geht um uns...

  30. 103.

    Der Blue Moon mit Shalin = leider lahm. Eine scheinbar gelangweilte Moderatorin, viel Musik....
    Der Blue Moon als Sendung aber ist wichtig und gut.
    Hendrik Schröder, Claudi Kamieth, Jule Jank, Anna Wollner, sie alle können es doch auch, da ist man als Hörer dabei, ruft gerne an, so sollte es sein.

  31. 102.

    Der gestriger Blue Moon = lahm. Was war da los, eine scheinbar gelangweilte Moderatorin,...vielleicht mal von Claudi Kamieth Tipps geben lassen oder von Jule Jank oder von Hendrik Schröder, dann rufen auch die Leute an. Der Blue Moon ist wichtig und gut.

  32. 101.

    Hey Toto, die Playlist zwischen dem Podcast orientiert sich eigentlich zu 100% an den Songs aus dem Tagesprogramm. Tatsächlich ist Fritz auch der einzige Sender, der den Podcast am Sonntagabend mit Musik umrandet sendet. Aber hey, "Deutschland3000" gibt`s auch auf fritz.de und in der App - dort könntest Du den Podcast also hintereinanderweg und an einem Stück hören.

  33. 100.

    Liebe Fritzen,
    echt schade. Ich mag den „Blue Moon“, finde ihn wichtig. Aber, echt demokratisch? Ich konfrontierte telefonisch. Er, - wir sammeln und schauen... Habe in der aktuellen Sendung mehrfach angerufen. Gerade am Anfang. Lieber Musik...Dann ewiges Warten, echt schade, wenn ich feststelle, dass mich Merlin Schulz fast nie durchstellt. Welche Macht einem Menschen zugestanden wird...
    WAS ist das Problem? Was soll ich davon halten? Wertschätzung., Nö. Demokratie?
    Herzlichst
    George Migeot

  34. 99.

    Deutschland 3000 in allen Ehren, aber die Playlists, mit denen die "gute Stunde" aufgefüllt wird, sind echt unterirdisch. Liegt sicher daran, dass das Programm bundesweit ausgestrahlt wird? Was sagtn Eva Schulz dazu?

  35. 98.

    Morgens den Podcatcher auf und siehe da, der neue Blue Moon mal wieder nur 1:14h. Und siehe da Moderation Shallin. Das ist lame.

  36. 97.

    ich wollte nur mal sagen, dass jule derzeit meine fav blue moon moderatorin ist! wirst immer besser! bleib so! erinnert zeitweilig ein bisschen an die thümie zeit. einfach ein bisschen crazy.

  37. 95.

    spielt mal wieder Sonntag Abend den BlueMoon, 1000 mal besser als die Musik die da läuft

  38. 94.

    Wann erspart man uns denn nun endlich den Sonntagabend mit Fritz aus der Dose und bringt wieder live den BlueMoon zurück...Sparmaßnahmen? Ärgerlich allemal und ein Grund am Sonntagabend umzuschalten.

  39. 93.

    ich habe Tommy Wosch auch immer gerne gehört. Ich weiß garnicht mehr, ob es immer Konferenzschaltungen gab? Er hat auch mal Leute einfach so angerufen und miteinander verbunden, die Nachnamen der Leute zusammengesetzt. Damals eine Spassendung. Ernste Themen haben auch ihre Berechtigung, z.B. das Vergebung. Wie oft habe ich Probleme damit, obwohl es nicht so sein sollte, https://www.youtube.com/watch?v=feBOm8DwFks

  40. 92.

    Warum wirft Shalin den lieben (und sehr unterhaltsamen) Frank, der offensichtlich noch einiges zu erzählen gehabt hätte, aus der Leitung mit der Begründung "Da wollen noch andere".
    Nur um dann eine halbe Stunde lang Musik zu spielen und ganz offensichtlich niemanden in der Leitung zu haben. eY Come On! Am Ende waren es laut Podcast 1:06 Stunde netto Redezeit bei einer zweistündigen Call-in Show. Ich mein ja nur.

  41. 91.

    Danke für dein Feedback, Leni. Wie Georg schon richtig geschrieben hat, wir rufen gerne jeden zurück. Und auf die Nachrichten lässt sich nicht verzichten. Die gehören einfach dazu.

  42. 90.

    Danke für Deinen Input. Konferenz-Calls sind cool und es gibt sie auch noch ab und zu. Nur entscheiden die Moderatoren individuell ob und wann das passt. Wir geben deine Anmerkung aber gerne noch einmal weiter!

  43. 89.

    Prägende Worte:
    Eine Klassenkameradin kam mit einer Freundin an unseren Tisch. Ich bot ihr an, sich zu uns zu setzen. Sie: „Ich wollte meiner Freundin nur zeigen, wie scheiße Du aussiehst“
    Die wichtigsten Songs:
    „Whish you were here“ (Denke dabei an meine geliebte Ex-Frau, die sich dem Kommerz hingab, mich verließ, um festzustellen, dass es ein Irrweg war. Für sie ein „Never-Come-Back-Ticket“, das machte sie deutlich…)
    „Comfortably Numb“, der Text, das Solo,..ergreifend, live erlebt..danke..

  44. 88.

    ;-)
    ....und, was ist das Thema nun heute?.......

  45. 87.

    Vorschlag,
    ich verweise auf Methoden von Jürgen Kuttner, Tommy Wosch oder Holger Klein und anderen. Eine bestand darin, AnruferInnen in eine Art "Konferenzschaltung" miteinander diskutieren zu lassen. Es kommt heute zu wenig vor. AnruferInnen werden "einzeln" abgearbeitet. Das ist sehr schade. Dadurch kommt es nämlich zur Zähflüssigkeit und den allgemein empfundenen Brüchen. Denn, hier liegt die "Verknüpfung" ausschließlich bei den ModeratoInnen. Nicht alle wollen "Whats App" & Co. Lasst reden!

  46. 86.

    Hi Leni, liebe Fritzen,
    eine 0800er - Nummer hat den Nachteil, dass viele Provider dies nicht unterstützen. Fritz bietet aber die Möglichkeit des Rückrufs. Dies finde ich Klasse, weil so niemand ausgeschlossen ist. Die Sache mit der Flüssigkeit der Sendung durch weniger Nachrichten zu klären,...weiß nicht. Es wäre sinniger, weniger Musik zu spielen. Und schlussendlich liegt es auch an uns. Beteiligen wir uns doch intensiver. Und mehr Experimentierfreude von Fritz, wie in den 90ern ;-) in 3 Std!

  47. 85.

    Und ich habe noch zwei Verbesserungsvorschläge, die umzusetzen aber etwas komplexer wären - inspired by lateline:
    + Zum einen eine 0800-Nummer, die man kostenlos anrufen kann. Auch wenn ihr zurückruft, hätte so eine Nummer Vorteile.
    + Zum anderen weniger oder keine Unterbrechung mit Nachrichten/Verkehr innerhalb dieser zwei Stunden. Nachrichten vielleicht ganz weg lassen und den Verkehr evtl. nur einmal?! Jedenfalls würde es so eine flüssigere Sendung, Gespräche ohne Unterbrechung.
    MERCI!

  48. 84.

    Hallo Cathy, auf jeden Fall ist das Thema idealerweise rechtzeigt auf der Seite. Die Einführung ins Thema zu Beginn der Sendung ist aber wichtig, denn nicht alle Hörer haben vorher auf die Seite geschaut, welches Thema sie aktuell erwartet. LG

  49. 82.

    Hallo Victoria;
    Nachtrag zur Sendung über die Menschlichkeit, ja das stimmt, oft fehlt es in meinem Leben an Menschlichkeit. Da gilt es dann für mich, meinen Mitmenschen um Vergebung zu bitten, wenn ich mich mal wieder daneben benommen habe. Ich denke hier auch an die Vergebung, die Gott mir in Jesus Christus gewährt, so wie es Herr Gitt mal formuliert, die Vergebung ist grenzenlos, https://www.youtube.com/watch?v=feBOm8DwFks
    viele Grüsse
    Jürgen

  50. 81.

    stimme zu. und vielleicht auf insta ne story oder einen post raushauhen auf dem fritz account mit dem thema und einem aufruf mitzumachen. da geht noch was!

  51. 80.

    hey, liebes 'blue moon'-Team,
    es ist schön, dass in der preview immerhin wieder die Moderatoren angezeigt werden. Immens helfen würde, wenn es das auch mit dem Thema so wäre! Dass würde Euren Modis helfen, sie brauchten nicht minutenlang "Werbung" für das Thema machen und für uns Hörer wäre es auch einfacher ... Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass 4, 5 Stunden vor Sendungsbeginn noch nicht das Thema feststeht. Nehmt Euch ein Bsp an der lateline ... (die es ja jetzt leider nicht mehr gibt)

  52. 79.

    Ja ich fand den Urlaub nach Polen den wir gemacht haben und dieses jahr wieder machen werden, sehr toll und kann es nur dem einen oder anderen weiterempfehlen.

  53. 78.

    Der beste Urlaub ist noch immer der "Heimaturlaub" (Ostsee / Usedom ) Die Kinder bei Oma und Opa abgeben, Ruhe genießen (auch wenn es derzeit immer schwieriger wird)

  54. 76.

    Tabuthema Urlaubsflirt. Ach Claudy...

  55. 75.

    Hallo Victoria;
    Nachtrag zur Sendung über den Glauben, übrigens es gibt mittlerweile sogar Online-Bibeln, https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/
    sicherlich gibt es auch gute Radiosendungen zum Thema, wie z.B. Heukelbach https://heukelbach.org/radio-hbr/radio-andacht
    liebe Grüsse
    Jürgen

  56. 74.

    Hey Victoria, ich glaube der Grund warum anfangs bei dir immer keiner anruft ist die unglaublich gute Musikauswahl. Hoffentlich bekommst du auch mal eine Musiksendung ab. :D

  57. 72.

    Deutschland ist eines der wenigen Länder, weltweit, wo der Staat über die Steuern... Die Kirche unterstützt

  58. 71.

    Du bezahlst für ihren Segen
    Für die Angst vor dem Tod
    Dein Geld hält sie am Leben
    Gibt ihnen ihr täglich Brot
    Du hängst an ihren Lippen
    Und Du glaubst, daß Du sie brauchst
    Dann klammer Dich an sie
    Bis Du verfaulst.....

  59. 70.

    Die Stimmen mehren sich, bitte bringt wieder Renè mit seinem Blue Moon zurück. Wir haben am Sonntagabend zur Blue Moon Zeit Fritz gehört, das war gar nichts, was da läuft. Wat soll denn dit....
    Live und wieder Renè, das wäre super.

  60. 69.

    Ich stimme zu! Der Comedy Blue Moon ist lame ohne Ende. Einfach René da seine Sendung machen lassen und gut is.

  61. 68.

    bring back rené

  62. 67.

    Was ist eigentlich mit dem Film Blue Moon? Ist der nicht längst "überfällig"?

  63. 66.

    Hey Nico, Hey Jens, Rene ist ja immer noch bei Fritz, nur macht er aktuell eher die Nachrichten. Sicher wird er aber auch in Zukunft immer mal wieder bei einem Blue Moon einspringen. Was darüber hinaus passieren wird, ist noch in der Planung.

  64. 65.

    , genau, wir sind angepasst. Angepasster "Individualismus". Wir fühlen uns so unglaublich "hipp" und "individuell" mit dem genormten "Coffè to go Becher". Wir sind ja alle so ach busy....yeah.... Ja, wir sind aktiv. Physikalisch ganz bestimmt,...aber, was hinterlassen wir,...
    Anpassung. Für wen? Nur so lässt sich erklären, warum die künftigen "Nobelpreisträger" mit dem SUV zum Blockflötenunterricht gekarrt werden, das "Bio-Brot" mit dem Auto aufgesucht wird. Aber, ich bin Pate für einen Ablass.

  65. 64.

    Liebe Fritzen,
    ich vermisse die Experimentierfreudigkeit, wie ich sie mit z.B. Jürgen Kuttner erfahren durfte. Was für legendäre künstlerische Sendungen waren das. Die Anrufe beim Atomkraftwerk Jülich, die Seelenseziererei bei AnruferInnen, die Experiemente mit dem „Raum“,wo AnruferInnen sich selbst und den anderen Beteiligten überlassen wurden. Eingespielte „Snippets“ von Beiträgen, der „halbautomatische Anrufbeantworter“. Das waren Sternstunden des Radios. Was ist daraus geworden? Stromlinie?

  66. 63.

    Liebe Fritzen,
    "bring back Renè Träder". Gebt uns unseren Sonntag zurück. Etwas Soziologie und Psychologie kann unserer Gesellschaft nur gut tun.
    Herzlichst
    George Migeot

  67. 62.

    Hi Jens,
    war selbst "Personaler". Du stellst Menschen nach dem "Firmenimage", nach den Vorstellungen des/der Chefs ein. Ansonsten war es das. WAS können wir daraus schließen? Es liegt auch an uns. Wollen wir es zulassen oder nicht? Weiß Deinen Jahrgang nicht. Ich kann mich gut daran erinnern, wie unter Helmut Kohl das "private Fernsehen" installiert wurde. "Brot und Spiele" hat schon immer funktioniert. "Dschungelkamp, Tutti Frutti." Nur weil uns aber jemand die Knarre gibt, begehen wir Suizid?

  68. 61.

    George, ich verstehe, was du meinst, denke aber auch, dass so eine Sendung wie Blue Moon letztlich sehr abhängig vom Können der Moderatoren ist. Claudi Kamieth muss, so weit ich jedenfalls gehört habe, nie lange bitten. Da geht alles flott hintereinander. Ich glaube, da kann es um das langweiligste Thema gehen, sie schafft es einfach, alles interessant zu gestalten. Dann gibt's 2- 3 Moderatoren, da ist gähnende Leere. Sowas schafft dann leider den Blue Moon ab, weil langweilig. Beste Grüße

  69. 60.

    Ich stimme zu. Bitte bringt Rene Träder zurück. Die aktuelle Sendung am Sonntag Abend ist völlig sinnfrei in meinen Ohren. Rene ist soooo ein guter Moderator für den besinnlichen Sonntag Abend.

  70. 59.

    Servus,...
    liegt das nicht an uns? Der "Blue Moon" wurde von drei auf zwei Stunden verkürzt. Mal ehrlich, - so provokant wie früher, ist der "Blue Moon" schon lange nicht mehr. Halbwüchsige schauen lieber auf ihr "Smart-Phone", Moderator/innen betteln um Anrufe,- WIR hätten so viel zu sagen. Fehlt der MUT? Ja, - Blick in den Spiegel, - Selbstvergewisserung. Eitelkeit. Oberflächlichkeit. Konsum. Suche nach Verantwortlichen....ICH SELBST? Hö, hö,...Die Foren verschwinden, weil WIR verschwinden.

  71. 58.

    Liebe Grüße,
    der "Blue moon" ist nur ein Spiegel der Gesellschaft. Das "Zwischenmenschliche" ist also ebenso nur ein Spiegel unserer Gesellschaft. Es kann dem "Blue Moon" oder den Moderator/innen nicht zum Vorwurf gemacht werden, was besprochen wird und was nicht. Schlussendlich, meine Meinung, sind wir gefangen im Gefallen oder nicht Gefallen, im Funktionieren und nicht Funktionieren. Und letztlich ist es gewissen "Teutonen" sehr eigen, stets nach dem vermeintlich Schwächeren zu treten....

  72. 57.

    ... und der "Zwischenmenschliches"-blue moon bzw. mit psychologischem Schwerpunkt. Da gibt es soooooviel Themen mehr als nur die Liebe/Partnerschaft!!

  73. 56.

    Noch immer vermissen wir Renè Träder mit seinem Sonntagabend Blue Moon. Dass er weggefallen ist, ist wirklich unersetzlich.
    Das ist und bleibt wirklich schade.

  74. 55.

    Hi Coco, die Moderatorinnen waren leider beide krank und darum gab es einen Ersatz. Der nächste Film Blue Moon ist für den 24. Juni geplant.

  75. 54.

    Warum kam denn am 27.05. nicht wie eigentlich angekündigt der Film Blue Moon? Wann kommt denn der nächste oder wurde der eingestampft?

  76. 53.

    Hey George, dass du vom Festnetz nicht durchgekommen bist, ist in der Tat komisch. Aber schön, dass es vom Handy dann noch geklappt hat. Leider können wir nicht immer alle Anrufer ins Studio durchstellen, finden es aber mega, dass du so regelmäßig am Start bist. Bis bald dann also wieder am Telefon ;)

  77. 52.

    Meinungsfreiheit,.....
    LOL
    Es lebe die hippstermäßie, busy-coffee-to-go-Oberflächlichkeit der Rucksackautisten...
    Wenn Ihr die Antworten nicht wollt, - dann fragt nicht, von wegen Sojamilch...
    Den Kern entdecken mag vielleicht bedeuten, im Spiegel weniger schön zu sein...
    Herzlichst,
    der gefühlt letzte humanistische Demokrat

  78. 51.

    Seltsam,
    über Festnetz kam ich nicht durch. Wurde sofort geblockt.
    Ich dachte, es sei ein Problem meines. Providers.
    Mitnichten. Habe mich selbst angerufen.
    Dann kam ich mit Handy. Kam durch.
    "Wir rufen Dich zurück, wenn Platz ist."
    Die Moderatorin rief immer wieder zu Anrufen auf. Spielte Musik...
    Rückruf bei mir? Nö....
    WAS bedeutet das???
    Kam im Übrigen öfter vor... Ein Schelm, wer Böses denkt..

  79. 49.

    George, danke für deinen Kommentar zu meiner Antwort an dich.
    Man wird in dieser Zeit auch schlichtweg empfindlich. Umso interessanter, deine Beiträge zu lesen, die sich doch teils erfrischend abheben.
    Beste Grüße aus Berlin, Jens

  80. 48.

    .
    Faktencheck
    Nachtrag in Deustch, - vom ORF
    https://www.youtube.com/watch?v=ueubomO0oes
    "Venus-Projekt"
    Eine erfüllte Welt ohne Arbeit, Geld und Hierarchien? Hirngespinst oder mehr als eine Illusion?
    Herzlichst
    Euer
    George Migeot

  81. 47.

    ....Ich bin Kaufmann. Glaubt mir, der eine nimmt, der andere gibt. Anders funktioniert es BISHER nicht. Solange wir unseren Körper, unsere Seele verkaufen müssen, sind wir fernab vom humanistischen Gedanken und alle dem, was ein aufklärierisches Europa rechtfertigen könnte, wie wir es bisher erleben mussten. Daher plädiere ich für die ressourcenbasierte Wirtschaft ("Venus-Projekt" nach Jacue Fresco)
    https://www.tvp-deutschland.de/
    Herzlichst
    George Migeot

  82. 46.

    Die Ökonomisierung der Moral,
    EUROPA. Brachte Frieden und Wohlstand. Aufgrund wessen Elend? Fortsetzung der Kolonialherrschaft? Kann eine Währung Kulturen vereinen. Können Uniformen gleich machen? Wie frei sind „Freihandelsabkommen“? Wertegemeinschaft. Definiert durch Wirtschaft?..

  83. 45.

    Jens,. kurzum, auch ich DURFTE mir "mein" System nicht aussuchen. Von wegen Chancengleichheit und so... Diese wenige Zeilen ließen nur wenig Differenzierung zu. Wieder so ein Ding unserer Zeit. Auch ich musste..., glaubte ich, - aber, wir müssen nicht. Wenn wir, wie hier, gemeinsam diskutieren. Und, glaube mir, - ich bin vollends gegen das bisherige Geldsystem und die BEWERTUNG eines Menschen nach seinem SCHEINBAREN Nutzen.
    Also, Danke, - ich verstehe Dich. Wirklich
    Beste Grüße
    George Migeot

  84. 44.

    Hi Jens,
    danke für das Feedback. Ich wollte nicht als "Besser-Wessi" daher kommen. Im Gegenteil. Es ist doch Fakt, dass der zügellose "Neoliberalismus" erst nach der "Wende" möglich war, sein Gesicht zeigte. Ich habe damit weder wertend über die DDR noch über die BRD urteilen wollen. Im Gegenteil. Wie ich in meinen mündlichen Beiträgen zum "Blue Moon" zum Ausdruck brachte, haben BEIDE Seiten versäumt, voneinander zu lernen. Liegt leider auch an der "Magischen, göttlichen, Hand" der Wirtschaft..

  85. 43.

    Wenn ich lese ...aus Sicht eines Menschen, der den Osten kennenlernen "musste"..., weiß ich immer nicht, was Menschen, die anscheinend den Westen kennenlernen "durften" in das Leben im Ostteil hineininterpretieren.
    Finde diese Ausdrucksweise schlichtweg misslungen.

  86. 40.

    und da ist der podcast vom 6. mai. danke, dass das doch noch geklappt hat! weiter so!

  87. 39.

    Hi Bernd,
    DANKE für Deinen Beitrag bei Hedrick Schröder. Blue Moon vom 06.05.2019. Endlich als Podcast. Du warst sehr reflektiert, tiefgründig. Vor allem wichtig, aus Sicht eines Menschen, der den Osten kennenlernen musste. Ja, - nach der "Wende" war der Kapitalismus nicht mehr im Wettbewerb. Also, es siegte der radikale Egoismus. Schauen wir also darauf, aufgrund wessen Armut unsrerer Wohlstand begründet ist.
    Danke, Bernd
    Herzlichst
    George Migeot

  88. 38.

    ich will eigentlich nur den hendrik blue moon von montag als podcast haben. wo bleibt der denn? ich hab das gefühl die sendung war vielleicht recht interessant? muss ich mir das jetzt immer aufnehmen ausm' radio auf irgend einem wege? ich kann da halt leider kein radio hören zu der zeit. wäre nett, wenn mal jemand was dazu sagt, warum diese sendung und auch andere hendrik blue moon in der vergangenheit immer mal einfach nicht als podcast kommen? zu kontrovers oder was? leute, kommt schon.

  89. 37.

    Bei allem Respekt,
    kannst du Deine Aussage in "Deustch" übersetzen?
    "staatstragende Diskussionsbeiträge, tendierend zum betreutem denken gegenüber den Hörern.
    -...wer zu spät geht erst recht!"
    ... Komme darauf nicht klar.... "...wer zu spät geht erst recht!"...Hähhh???
    Herlichst
    George Migeot

  90. 36.

    WAS ist los? Wo sind die letzten PODCAST? Wo sind die Fragen danach . .. Meine letzte verschwand danach in der Versenkung...
    "Blue Moon" halte ich für verdammt wichtig. Der bisherige Umgang damit, - von beiden Seiten, - lässt daran zweilfeln.
    Sehr schade. Denn, in den Filterblasen der "Rucksackautisten" in der S-Bahn, Knöpfe im Ohr, - Rucksack in die Fresse, - Coffe to go sehen wir nur egositischen "Individualismus", der angepasst wenig mit, - ach, - Ihr wisst schon... Schade..

  91. 35.

    kommt der Blue Moon von montag noch als podcast? bitte?

  92. 34.

    Wo sind denn die Podcasts vom Montag und gestern? Wie soll ich denn jetzt nach der Nachtschicht einschlafen können?

  93. 33.

    Genau so ist es, wie du geschrieben hast.
    Danke, super und hoffen wir auf den Erhalt des Blue Moons, der mit seinen 2 Stunden noch übrig ist.
    Ich bin fast jeden Abend dabei.

  94. 32.

    Es ist traurig was aus dem Blue Moon geworden ist.
    1: unrelevantes Thema
    staatstragende Diskussionsbeiträge, tendierend zum betreutem denken gegenüber den Hörern.
    -...wer zu spät geht erst recht! - bitte den Blue Moon einstellen.

  95. 31.

    Liebe FRITZEN,

    Zuhörerinnen und Zuhörer*sonstwas,
    Der „Blue Moon“ ist wichtig, kostbar, als letztes Refugium der Meinungsäußerung-/Bildung.
    Leider von 3 auf 2 Stunden reduziert. Daher mein Appell an Euch. Nutzt ihn, bevor er in Gänze verschwindet.
    Auf das Smart-Phone schielen geht immer. Hier könnt Ihr jedoch tatsächlich und wahrhaftig mit denkenden Menschen kommunizieren.
    Dies ist ein Schatz. Bejammert ihn nicht erst, wenn er weg ist…
    Herzlichst
    George Migeot

  96. 30.

    podcast kommt heut wieder spät. wir brauchen den doch, liebe fritzen!

  97. 29.

    Comedy Blue Moon gehört. Jonas Imam könnte locker Moderator bei Fritz sein. easy! Stellt ihn ein!

  98. 28.

    Alles klar, Paul, dann sind wir uns ja einig. :) Wollten es hier nur noch mal klar gesagt haben, für alle, die hier nur die Kommentare lesen.

  99. 27.

    Hallo Jule _ Fritz
    Servus Ju Lee
    Da stimme ich dir aber nur dann zu, wenn du einen Fetisch aus dem religiösen Bereich meinst. :)
    Anmerkung: der "Blue Moon", war die Sendung mit dem ich mich auf meinem Kommentar bezog. Die Sendung thematisierte sexuelle Fetische, welche eine oder mehrere Formen von Verhaltensstörung sind oder sein können. Einen schönen Frühling wünsche ich dir /Fritz und allen anderen Hörer und Hörerinnen. :I

  100. 24.

    Vielleicht könnt Ihr mal "Mobbing" diskutieren.
    Ich schalte täglich spätestens 22 Uhr Euren Sender an, zum Schlafen,
    anderthalb Jahren darf ich nachts nicht mehr schlafen,
    Lärm, Tür rammen, lautem Reden sexuelle Belästigung, Bedrohungen geweckt.
    Wohnung soll verkauft werden, Mieterin Nachbarhaus rausgeekelt.
    seit Juni 2016 Versuch Einschüchterung, tagein, tagaus, früh bis spät.

  101. 23.

    Sehr schlimm wäre es sich seiner sexuellen Verhaltensstörung ( " Fetisch " genannt )
    nicht bewusst zu sein. #suchterzeugendes Schema #Handydisplay Blindheit
    #no Ignoranz und Dummheit
    #nocdu/ #nogrüne /no spd

  102. 22.

    Hallo ihr Fritzen - der Podcast bzw die Sendung vom 01.04.2019 "Greta, das Klima und wir mit Hendrik Schröder" lässt sich nicht downloaden - konnt ihr den Fehler beheben bitte?

  103. 20.

    ja, hab's dann auch gesehen. sorry, dass ich immer so ungeduldig bin. aber wenn ich das morgens nicht hab, bekomm ich entzugerscheinungen.

  104. 18.

    kommt der podcast von gestern noch?

  105. 17.

    Es tut mir echt leid, dass Dir anscheinend etwas Unschönes passiert ist. Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht so gemeint war wie es bei Dir ankam. Und in einer live-Sendung darüber zu sprechen,ist nicht so passend, denn es gibt ja ein gesetztes Thema. Vielleicht hilft es ja, sich vor Augen zu führen, dass in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft so etwas schnell gesagt wird (ohne nachzudenken und ohne jemanden diskreditieren zu wollen) und (zum Glück!) auch schnell wieder vergessen wird.

  106. 16.

    Was viel wesentlicher ist: Wenn es bei Fritz um qualitative Inhalte geht, wiso sind dann diese unschönen Sachen in der Lateline vom 05.03. und 26.03. passiert? Wenn Herr Zwinge dort so verarscht werden würde gäbe es sicher ganz andere Folgen. Mit Beseitigung von Politikverdrossenheit hatte das nichts mehr zutun. Stattdessen ging es darum mich, in meiner Abwesenheit, zu diskriditieren. Das muss in Kontekts gesehen werden, da es anscheinend beiden Kommentaren nach nicht bekannt ist. Danke.

  107. 15.

    Wieder mal zeigt sich, dass differenzieren schwer ist. Die EFDD ist keine Partei sondern eine Fraktion. Demnach habe ich nicht Werbung dafür gemacht, sondern bekanntgegeben, das ich mich für diese einsetze, die kann man gar nicht in der Form wählen! Von den Springermedien war nie die Rede, wahrscheinlich erfindet Stephan etwas, wenn die sachlichen Argumente ausgegangen sind. Wenn ich frage, was so schlimm gegenüber Hendrik war? Gleiches Spiel, es wird abgelenkt und nichts belastbares vorgeworfen

  108. 14.

    Es geht hier nicht um Orthographie, sondern um Inhalte. Xaver, Du kannst gern anrufen und Deine Sicht zu den Themen schildern, um die es geht, alle Meinungen sind gefragt. Aber bleib doch einfach sachlich/bei der Sache. Wir können froh sein, dass wir Hendrik haben.
    Die Sendung halte auch ich (wie Stephan) für extrem wichtig, um Meiningen auszutauschen, sich zu informieren und zu beteiligen.
    Xaver, könntest Du es bitte unterlassen, für irgendeine Partei Werbung zu machen, egal welche, Danke!

  109. 13.

    wenn du eine gerechte medienwelt willst, dann setz dich mal mit dem springer konzern und konsorten auseinander und leg da genau so viel kraft und zeit rein wie hier beim blue moon. der blue moon, und gerade hendriks sendung im speziellen, sind eine der letzten bastionen im pop- und jugendradio noch ansatzweise die politikverdrossenheit der jungen leute zu bekämpfen. in relation mit dem, was du hendrik so in den letzten jahren alles unterstellt und an den kopf geworfen hast, war das von ihm NIX!

  110. 12.

    Sehr geehrter Herr Zwinge,
    ich bedauer zutiefst, dass Sie die Regeln der deutschen Orthographie und Grammatik nicht gelernt haben. Persönlich habe ich Flüchtlingskinder unterrichtet, die trotz aller Wiedrigkeiten besser deutsch können. Jedem denkenden Fritz-Zuhörer sollte das zudenken geben. Ihr Kommentar bestärkt mich alle Kraft für eine gerechte Medienwelt und eine Wahlerfolg der EFDD Fraktion, bei der Europawahl, zu kämpfen.

  111. 11.

    ich hab nix gegen Xaver. find ihn eher unfreiwillig unterhaltsam. aber Hendrik was du da am ende der letzten sendung mal rausgehauen hast sei dir an dieser stelle nach all den jahren auch echt mal gegönnt! lass dir bloß nix erzählen.

  112. 10.

    Claudy- Pornoqueen! Immer Sexthemen hihi

  113. 9.

    Das Thema Gleichberechtigung ist hier wohl nicht das Thema weil eine andere Meinung (am Telefon ) hier nicht akzeptiert wird !!!

  114. 8.

    Am Weltfrauentag gehen meine Mädels und ich ins Spaßbad mit Sauna, Whirpool und Wettrutschen

  115. 7.

    Frauen sind meistens die lieben und artigen und werden weniger bestraft als Jungen

  116. 6.

    Gleichberechtigung in der Erziehung

  117. 5.

    Meiner Meinung nach sollten Frauen genau soviel verdienen wie Männer

  118. 4.

    Gleichberechtigung möchte ich dass meine kleine Schwester auch bestraft wird wenn wir Mist gebaut und nicht nur ich was aufn Po bekomme

  119. 3.

    Gleichberechtigung ist dass wir Frauen nicht nur aufs Aussehen zu reduzieren sind

  120. 2.

    Gleichberechtigung finde ich sowohl Frauen als auch Männer im Vorstand

  121. 1.

    Zum Thema Gleichberechtigung: es wird mal an der Zeit dass Frauen gleichlange arbeiten gehen müssen als Männer!