Eine weibliche Person liegt auf einer Couch. Sie hält sich Kissen an die Ohren und wirkt frustriert. | Quelle: IMAGO / Westend61
Bild: IMAGO / Westend61

Fritz und Klarkommen - Sagt ihr auch manchmal zu Kino, Konzert oder Essengehen mit Freund:innen "ja", obwohl ihr eigentlich ausgelaugt seid und lieber eure Ruhe wollt? Hier gibt's Tipps, wie ihr auch mal NEIN sagen könnt, ohne schlechtes Gewissen!

Warum fällt uns ein "nein" eigentlich so schwer?

Psychologe Marcel Moses erklärt, dass wir Angst davor haben, abgelehnt zu werden. Angst, egoistisch zu wirken oder die Angst, eine andere Person zu enttäuschen. Angst. Dabei ist es wichtig, "Nein" sagen zu können: aus dem einfachen Grund, für uns selbst und unsere Bedürfnisse einzustehen und nicht nur Dinge zu tun, um anderen zu gefallen.

Was ist das Problem daran, "Ja" zu sagen, obwohl ihr eigentlich lieber "Nein" gesagt hättet?

Das ist keine gute Selbstfürsorge, sondern vielleicht sogar Selbstsabotage. Ihr zeigt nicht euer wahres Ich und seid nicht authentisch. Außerdem steigert es euer Selbstwertgefühl, wenn ihr mit einem "Nein" für euch selbst einsteht.

Wie sage ich am besten dieses "Nein"?

Psychologe Marcel Moses empfiehlt zum Beispiel: "Nein, ich habe nicht die emotionale Kapazität dafür." oder "Danke, aber ich bin aktuell nicht interessiert." oder auch "Ich weiß, ich habe Zeit, aber ich möchte mich ausruhen."
Ihr könnt die Aussage auch mit Wertschätzungen unterlegen: "Danke, dass du an mich gedacht hast. Gerne beim nächsten Mal." oder "Danke für dein Vertrauen, aber heute passt es mir nicht, vielleicht aber kommende Woche".

Was ist nun, wenn ich mich umentscheiden will, aber schon zugesagt habe?

Dann könnt ihr zum Beispiel so etwas sagen: "Sorry, das war gerade eine impulsive Reaktion von mir, ich meinte eigentlich nein. Wenn ich ehrlich bin, passt es mir nicht. Ich möchte in diesem Fall auf mein Gefühl hören. Ich hoffe, dass ich dich damit nicht verärgert habe."

Setzt Grenzen für euch selbst, versucht vom People-Pleasing-Modus wegzubleiben und seht ein "Nein" ein bisschen entspannter. Dann fühlt ihr euch gleich besser und seid ihr selbst.

Eine weibliche Person liegt auf einer Couch. Sie hält sich Kissen an die Ohren und wirkt frustriert. | Quelle: IMAGO / Westend61
IMAGO / Westend61

Fritz und klarkommen - Hier gibt's die Tipps zum Nachhören.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare