Ein Arzt steht mit Maske und Stethoskop im Praxiszimmer. (Quelle: Zoonar/lev dolgachov)
Zoonar.com/lev dolgachov
Bild: Zoonar.com/lev dolgachov

Anti Corona Arztpraxen - Hilfe, meine Ärzt:in fängt an zu schwurbeln und die Maske zu verweigern. Was kann ich tun?

Folgendes Szenario: Ihr liegt bei der Zahnärzt:in mit weit aufgerissenem Mund, die friemelt euch da drin rum und fängt an Querdenkerkram und Verschwörungsmythen zu erzählen. Oder: An der Tür beim Hausarzt hängt ein Zettel: "Bei Anzeichen von Corona 15 große Wassergläser in einer Stunde trinken. Das löst jedes Virusproblem". Soll es alles geben. Dürfen Ärzt:innen das? Wir haben mit den Ärztekammern in Berlin und Brandenburg sowie der Kassenärztlichen Vereinigung gesprochen.

  • Dürfen meine Ärzt:in und ihr Personal mich ohne Maske behandeln/betreuen?

  • Darf meine Ärzt:in mir sagen, ich bräuchte in der Praxis keine Maske tragen?

  • Darf meine Ärzt:in Literatur aus der Querdenker-Richtung im Wartezimmer auslegen?

  • Darf meine Ärzt:in Wahlwerbung oder Meinungsbekundungen wie "Wir leben in einer Corona-Diktatur" im Wartezimmer auslegen?

  • Darf meine Ärzt:in mir von Corona-Schutzimpfungen abraten, weil sie nicht wirken würden oder sagen "Trink 15 Gläser Wasser in einer Stunde, dann ist jedes Virusproblem vorbei"?

  • Darf meine Ärzt:in ein Maskenattest ausstellen, obwohl es keine Gründe dafür gibt?

  • Was passiert, wenn ich Beschwerde bei der Ärztekammer einreiche?

  • Wo kann ich Beschwerde einreichen?

Unser Tipp: Sucht immer erst das Gespräch mit eurer Ärzt:in. Vielleicht liegt ja nur ein Missverständnis vor. Ansonsten guckt euch doch einfach die Onlinebewertungen der Praxis an. Dann wisst ihr, ob ihr vertrauen wollt oder nicht.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

4 Kommentare

  1. 4.

    Hallo zusammen, danke für euer Feedback! Uns geht es nicht darum, zum Denunzieren aufzurufen, sondern klar zu machen, welche Rechte und Pflichten Ärzt:innen gegenüber ihren Patient:innen haben, wenn es um Corona und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie geht. Und wie sich Patient:innen im Zweifelsfall gegen Regelverstöße wehren können.

  2. 3.
    Antwort auf [Helge] vom 16.05.2021 um 15:07

    DDR. 2.0 ?

  3. 2.

    Bin ja vollkommen dafür das wir mehr Panik brauchen. Und mehr Wachsame, besorgte Menschen,
    Alle die gegen das System sind... müssen weg. Denunziert überall.

  4. 1.

    Bravo!
    Hier wird nun ein Aufruf zum de­nun­zie­ren auf der Fritz Seite eingestellt.
    Nach dem Bericht im Radio war ich im höchsten Maße empört über diesen Beitrag.
    Nicht nur, das auf das berühmte , " Die Ausnahme bestätigt die Regel" nicht eingegangen wird, hat der Arzt bei dem Impfaufklärungsgespräch sogar die Pflicht von einer Impfung abzuraten, wen sie eine Gefahr für den Patienten birgt