Mehrere Reihen gepolsterter Sitze in einem Theater (Foto: BWChicago/Flickr.com | CC: By)

- Nachtflug

Hier verschwimmen Realität und Fiktion!

Habt Ihr Euch nicht schon einmal gewünscht, einfach durch das All oder die Nacht fliegen zu können? Wunderbare Lichter beobachten, sich schwerelos fühlen und eintauchen, in das sonst so Unbekannte - wie würde sich das nur anfühlen? Findet es doch einfach heraus, bei "Nachtflug" im Zeiss Großplanetarium! Der niederländische Videokünstler Julius Horsthuis hat sich mit der Stiftung Planetarium Berlin zusammengetan und ein ganz besonderes Konzept entwickelt. Ihr könnt auf eine Reise durch das urbane Nachtleben gehen, bei der die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen. Und nicht nur optisch wird Euch da jede Menge geboten, Eure Ohren werden mit Klängen der Elektronikkünstler Parra for Cuva, Aparde und Apparat verwöhnt. Also lehnt Euch in die weichen Sessel zurück, lasst Euch treiben und taucht ein in verschiedene fantastische Paralleluniversen.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed