Das Publikum bei einem K.I.Z.-Konzert (Foto: Stefan Wieland | Fritz)

- L'aupaire

Folk-Pop für's Herz!

Während die Jungs in seiner Nachbarschaft Fußball gespielt haben, hat Robert Laupert aus Frankfurt am Main lieber Flöte und Klavier gelernt. Später hat es ihm das Saxophon angetan und er hat in den Niederlanden am Konservatorium studiert. Auch das Gitarre spielen hat er sich selbst beigebracht und sich so bestens vorbereitet für sein musikalisches Projekt L'aupaire. Inspiration hat L'aupaire besonders bei seinen Aufenthalten im Ausland bekommen. Mit 16 Jahren hat er zum Beispiel bei einer Gastfamilie in den USA gelebt und sich dort an verschiedenen Instrumenten ausgetobt. Sein erstes Album "Flowers" hat er zum Großteil in Budapest geschrieben. Jetzt ist L'aupaire mit neuem Material unterwegs, hat gerade sein zweites Album "Reframing" für den 21. Juni angekündigt und spielt heute Abend seine Indie-Folk Songs mit Herz im Berliner Lido.

 

 

 

 

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed