Die Spoilsusen

  • Unsere Filmnerds Anna Wollner und Selin Güngör haben jetzt einen Podcast, die Spoilsusen. Hier sitzen sie mit Popcorntüte und Notizblock im Thalia Kino in Potsdam. (Bild: Lilly Extra)
    Lilly Extra

    Die Spoilsusen

    Zwei Stunden beim Streamingdienst rumscrollen und am Ende nix gucken? 30 Euro für eine Kinokarte plus Popcorn ausgeben und sich dann langweilen? Keine Option für die Spoilsusen – Eurer FritzSehhilfe für Filme und Serien.

    Anna Wollner schaut die neuesten Starts vorab und trifft die Stars dahinter. Jede Woche wird sie von Selin Güngör ausgequetscht: Welchen Film müsst Ihr sehen? Welche Serie ist für die Tonne? Und welcher Star puhlt sich während des Interviews in den Zehen? Antworten gibt es immer donnerstags!

  • Anna sitzt im Kino mit Popcorn. (Foto:Fritz)
    Fritz

    Anna Wollner

    ist unsere Film- und Serienexpertin. Sie sitzt hauptberuflich im Kino oder vor dem Rechner/TV und schaut die neuesten Filme und Serien vorab. Außerdem trifft sie die Stars und MacherInnen hinter den Produktionen und besucht die wichtigsten Filmfestivals der Welt. Anna ist dabei eine der wenigen deutschen Film- und Serienkritikerinnen, die Interviews mit den Stars großer Hollywood-Produktionen bekommt. Kurz: Unsere Filmfritzin ist die absolute Premium-Expertin. 

    Selin sitzt im Kino und schaut hoch. (Foto: Fritz)
    Fritz

    Selin Güngör

    ist leidenschaftliche Film-Fanin, Serienguckerin und Moderations-Ass. Sie führt durch den Podcast und stellt die wichtigen Fragen. Wenn Anna Wollner schwarz-weiß Arthouse-Streifen wie "Roma" als cineastische Offenbahrung abfeiert, fragt sie nach: Ja, aber macht das überhaupt Spaß? Ist die Serie couch-kompatibel? Ist der Film was fürs Tinder-Date? Selin ist die Stimme für Freunde von gutem Popcorn, geilen Effekten und Entertainment.

  • "Die Spoilsusen" Anna Wollner und Selin Güngör sitzen auf den roten Kinosesseln im Thalia Kino in Potsdam mit dem Blick zur Leinwand und schauen sich den Trailer zu ihrem eigenen Podcast an. (Bild: Lilly Extra)
    Lilly Extra

    Welche Stimme gehört zu welcher FilmNerdin? Und was erwartet Euch an Star-Insidern? Im Thalia Programmkino in Potsdam fallen auf jeden Fall folgende Worte: Brad Pitt, Zunge im Ohr und zwischen den Zehen puhlen.

Folgen

Zwei kleine Spielzeugfernseher. Auf dem linken Bildschirm eine Szene des ilms "Dem Horizont so nah" abgebildet. Darauf zu sehen ist ein melancholisch dreinblickendes Pärchen. Auf dem rechten Bildschirm ist der Schauspieler Joaquin Phoenix als Joker zu sehen. (Quelle: Warner Bros. Pictures, Studiocanal)
Warner Bros. Pictures, Studiocanal

Kitschige Liebesschnulze, irrer Clown und Interview mit Joaquin Phoenix

In dieser Folge geht es emotional heiß her. Selin hat sehr gute Laune und probt die „Joker“-Lache, obwohl sie eigentlich Angst vor Clowns hat. Anna jagt der Film auch noch Wochen später eine Gänsehaut über den Rücken, bei der kitschigen Romanze „Dem Horizont so nah“ hat sie hingegen ihren ganzen Ärmel vollgeheult. Und dann war da auch noch das schwierige Interview mit Joaquin Phoenix. Warum findet Anna, dass „Joker“ einer der besten Filme des Jahres ist? Wie hat Jannik Schümann so einen krassen Körper bekommen? Antworten gibt es in der neuen Folge der Spoilsusen!

Kaityln Dever und Jamie Bell in zwei Spielzeug-Fernsehern. (Quelle: Netflix, FilmPresskitonline)
Netflix, FilmPresskitonline

Brutalitäten und andere Verbrechen

Triggerwarnung: In der neuen Folge sprechen die Spoilsusen über Serien und Filme, die alles andere als leichte Kost sind. In den Strudel von Gewalt und Verbrechen werden Anna und Selin zuerst von der Netflix-Serie "Unbelievable" gezogen, die Vergewaltigungen thematisiert. Eine True-Crime-Serie, die unter die Haut geht. Unter die Haut geht es auch im Film "Skin" – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Der Neonazi-Aussteiger Bryon will sich hier von seinen rassistischen und menschenfeindlichen Tätowierungen trennen. Auch der Film "Deutschstunde" thematisiert den Nationalsozialismus und bekommt als Historienfilm von Anna das Prädikat "unglaublich relevant".

Zwei kleine Spielzeugfernseher. Auf dem linken Bildschirm ist das Filmplakat des Films "Get Lucky" abgebildet. Darauf sind fünf Jugendliche an einem Strand zu sehen. Auf dem rechten Bildschirm ist der Schauspieler Edin Hasanoviczu sehen. (Quelle: FilmPressKitonline / Picture Alliance)
FilmPressKitonline / Picture Alliance

Sexsüchtige Teenager in "Get Lucky" und Interview mit Edin Hasanovic

Was wollen Jugendliche? Sex, Befriedigung, Liebe, Selbstliebe – so jedenfalls das Urteil von Anna. Dieses Klischee wird auch im Film "Get Lucky" bestätigt, in dem kein Satz ohne die Wörter "ficken" oder "bumsen" oder "blasen" auskommt. Für Anna hat der Film trotzdem, oder gerade deswegen, Stärken. Außerdem erzählt sie Selin von der neuen Netflix-Serie "The Politician" und hat dann auch noch den Schauspieler Edin Hasanovic getroffen, für den seine Hauptrolle in "Skylines" (auch Netflix) next level shit ist. Das komplette Interview, in dem Edin Anna Exklusivrechte einräumt, gibt’s im Podcast.

Zwei kleine Spielzeugfernseher. Auf dem linken Bildschirm ist Brad Pitt im Film "Ad Astra", auf dem rechten ist eine Szene aus dem Film "Systemsprenger" zu sehen. (Quelle: 20th Century Fox | Yunus Roy Imer / Port au Prince Pictures)
20th Century Fox | Yunus Roy Imer / Port au Prince Pictures

Brad Pitt hautnah, nervöse Royals und eine deutsche Oscarhoffnung

So nah waren sich Anna und Brad Pitt noch nie! Im Interview zum Astronauten-Film „Ad Astra“ hält er bei jeder Antwort nicht nur konstant Augenkontakt, sondern verrät auch, wie er zu Superheldenfilmen und „Star Wars“ steht. Anna schwärmt. Selin holt sie zurück auch die Erde und fragt: Wie gut ist denn Brads All-Ausflug am Ende? Wie royal ist der Kinofilm zu „Downton Abbey“? Und was macht „Systemsprenger“ zum deutschen Oscar-Anwärter? Anworten gibt es in der neuen Folge der Spoilsusen!

Zwei kleine Spielzeugfernseher. Auf dem einen Bildschirm ist Nora Tschirner aus "Gut gegen Nordwind", auf dem anderen ist eine Szene aus dem Film "Schwimmen" zu sehen. (Quelle: Sony Pictures, UCM.ONE)
Sony Pictures, UCM.ONE

Der erste transatlantische Filmpodcast

Das Leben einer Filmkritikerin: Popcorn, Schauspielstars interviewen und ein bisschen Jetset. Anna ist zum Binge-Watching nach Kanada zum Toronto Film Festival geflogen und sitzt dort nun von früh bis spät im viel zu kalten Kino. Selin bleibt allein in Berlin zurück und hat starke Vermissung. Ein Ozean kann die beiden selbstverständlich nicht davon abhalten, sich über die neusten Filme auszutauschen. Heute nehmen die Spoilsusen „Gut gegen Nordwind“ und „Schwimmen“ auseinander.

Zwei kleine Fernseher. In dem linken ist das gesicht von Joker zu sehen, rechts zwei Schauspieler aus "Carnival Row". (Quelle: Warner Bros., Amazon Prime)
Warner Bros., Amazon Prime

Anna trifft Orlando Bloom und kämpft sich durch "Carnival Row"

Anna kommt frisch von den Filmfestspielen in Venedig. Kurz bevor sie weiter zum nächsten Festival nach Toronto jettet, gibt sie Selin aber einen exklusiven Vorgeschmack auf ihr Interview mit dem neuen "Joker" Joaquin Phoenix. Selin verabscheut Clowns und redet lieber erstmal über die Serie "Carnival Row". Passend dazu hat Anna auch den Hauptdarsteller Orlando Bloom getroffen. Wie Social Media sein Leben verändert und ob sich Carnival Row lohnt, hört ihr in dieser Episode der Spoilsusen.

Zwei kleine Spielzeugfernseher, im linken ist Clay aus "Tote Tote Mädchen lügen nicht", im rechten Schauspieler Louis Hofmann. (Quelle: Netflix, FilmPresskitonline)
Netflix, FilmPresskitonline

Tote Mädchen, Präsidentenrettungen und exklusive Interviews mit Louis Hofmann

Diese Woche war hart, sehr hart. Anna musste sich einige Serien und Filme geben, die ihr einfach nicht so richtig gefallen wollten - auch wenn sie sich angestrengt hat. Sie musste sich durch Serien quälen, deren Geschichte schon längst auserzählt ist, Actionschauspielern zugucken, die immer die gleiche Rolle spielen und unglaubwürdige Storylines ertragen. Zum Glück konnte sie bei Selin etwas Dampf ablassen. Ein weiterer Lichtblick: das Interview mit Louis Hofmann, in dem sich die beiden Perfektionisten ein bisschen über den Druck der Leistungsgesellschaft austauschen konnten.

Zwei kleine Spielzeugfernseher, in denen eine Szene aus den Filmen "Good Boys" sowie "Crawl" zu sehen ist. (Fotos: Paramount Pictures, Universal Pictures)
Paramount Pictures | Universal Pictures

Hungrige Alligatoren, versaute Good Boys und kaputte Mindhunter

Die Spoilsusen sind sich einig: Die zweite Staffel von "Mindhunter" ist mega spannend, aber eine Sache nervt hart. "Good Boys" laut Anna die beste Komödie des Jahres und "I Am Mother" SciFi-Scheiß mit Hilary Swank. Aber warum konnte Anna nach "Crawl" nicht mehr schwimmen oder duschen? Und wieso will sie von Julianne Moore adoptiert werden? Antworten gibt es in der neuen Folge der Spoilsusen.

Forky und Quentin Tarantino in zwei Spielzeugfernsehern | Audio abspielen (Quelle: Fritz)
Walt Disney Studios | Sony Pictures

Anna interviewt Tarantino und Selin ist alles zu meta

Anna hat diese Woche Quentin Tarantino im Interview. Selin hat viele Fragen: Dreht er etwa demnächst „Star Trek“? Ist "Once Upon a Time in Hollywood" ein Film für Tarantino-Hasser? Und welche Parallelen gibt es zwischen Leonardo DiCaprios Charakter Rick Dalton und der sprechenden Gabel aus „Toy Story 4“? Antworten gibt es in der neuen Folge der Spoilsusen.

Liam Hemsworth und Brad Pitt in zwei Spielzeug-Fernsehern (Quelle: Fritz)
Sony Pictures

Brad liebt Leo und Berlin hat diesen Film nicht verdient

Der Film "Berlin, I Love You" ist angeblich so schlecht, dass er der Presse vorab nicht gezeigt wurde. Anna hat ihn trotzdem gesehen. Wie viel Liebe hat sie am Ende noch gespürt? Kann sie Selin vom grobkörnigen "Killerman" überzeugen? Und was lassen Brad Pitt und Leonardo DiCaprio im Interview zu "Once Upon a Time in Hollywood" durchblicken? Antworten gibt es in der ersten Folge der Spoilsusen.

Zwei kleine Spielzeugfernseher, in denen jeweils ein Auge von Anna Wollner und Selin Güngör zu sehen ist (Foto: complize | photocase)
complize | photocase

Wir sind "Die Spoilsusen" - Eure Fritz Sehhilfe für Filme und Serien

Zwei Stunden beim Streamingdienst rumscrollen und am Ende nix gucken? 30 Euro für eine Kinokarte plus Popcorn ausgeben und sich dann langweilen? Keine Option für "Die Spoilsusen" – Eurer Fritz Sehhilfe für Filme und Serien. Anna Wollner schaut die neuesten Starts vorab und trifft die Stars dahinter. Jede Woche wird sie von Selin Güngör ausgequetscht: Welchen Film müsst ihr sehen? Welche Serie ist für die Tonne? Und welcher Star pult sich während des Interviews in den Zehen? Antworten gibt es ab jetzt immer donnerstags - garantiert spoilerfrei!