Neues vom Känguru reloaded

  • Ein Känguru auf gelbem Hintergrund, auf dem steht: Neues vom Känguru reloaded (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
    Lena Dickmann | finetype

    Das Känguru ist wieder da

    Marc-Uwe Kling wohnt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist ein Schnorrer vor dem Herrn und erzählt gern von den Vorzügen des Kommunismus. Auf die USA ist er dagegen nicht gut zu sprechen - dafür auf Schnapspralinen und Nirvana. Die Band nicht das Jenseits.

Folgen

Das Känguru mit Brotbüchse (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Kühe

Heute klären wir die Frage: Wie kommt Marc-Uwe Kling von karottenfressenden Kühen innerhalb von Sekunden auf Hitler?

Das Känguru trägt Boxhandschuhe (Grafik: Lena Dickmann | finetype | Fritz)
(Grafik: Lena Dickmann | finetype | Fritz)

Das Känguru beantwortet Eure Fragen

Ihr habt auf der Facebook Eure Fragen ans Känguru gestellt. Jetzt liefert es Euch die knallharten Antworten - zum Leidwesen von Marc-Uwe Kling.

Das Känguru mit Stirnband (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Flugstunden

Über die Beziehung von Kängurus und Hunden gibt es kaum Studien. Jetzt gibt es zumindest den Erlebnisbericht aus dem Park von Marc-Uwe Kling. Bei der Produktion dieser Folge sind keine Tiere zu Schaden gekommen.

Das Känguru liest Zeitung (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Tristesse

Marc-Uwe Kling baumelt am Balkon. Selbst das Känguru findet diese Situation sonderbar. Dabei wollte Marc-Uwe doch zum Bürgeramt. Aber wer der Tyrannei der Tristesse entkommen möchte, braucht Ideen. Und Schnapspralinen.

Das Känguru isst Schnapspralinen (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Bestes Känguru ever

Wer putzt das Badezimmer? Eine Frage, an der schon Generationen von WGs zerbrochen sind. Nach einem Putz-Streit zwischen Marc-Uwe Kling und dem Känguru eskaliert die Situation. Und dann mischt sich auch noch Kuschelmaus34 ein.

Das Känguru trinkt aus einem Cocktailglas (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Ziele

In der Hägematte liegen und Finger zählen - Marc-Uwe Kling ist gerade beim Workout des Tages. Das Känguru ist zur Abwechslung mal sehr interessiert an Marc-Uwes Lebensphilosophie.

Das Känguru mit Boxhandschuhen (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Warzenschwein

Jeder hat einen wunden Punkt, seine Achilles-Sehne, seine offene Flanke. Diese Folge enthüllt sie vom Känguru und Marc-Uwe Kling. Spiel Vaß Ihr Prapsschnalinen!

Das Känguru liest Zeitung (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Schöne Klingeltöne

Kommunismus und Geschäftssinn müssen sich nicht ausschließen. Mit einer klingenden Business-Idee will das Känguru abkassieren. Tester Marc-Uwe Kling ist skeptisch.

Das Känguru isst Schnapspralinen (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

69 Cent

Das Känguru erzählt Marc-Uwe Kling einen Lifehack, mit dem störende Anrufer aller Art nie wieder nerven. Wenn Euch diese Folge nicht gefällt, wisst Ihr danach wenigstens, wen Ihr anrufen müsst.

Das Känguru und Popcorn (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Kino

Teambuilding im Hause Kling-Känguru. So ein gemütlicher Kino-Besuch schweißt zusammen. Marc-Uwe Kling und das Känguru können endlich locker über inhaltliche Ungereimtheiten und eklatante Filmfehler plaudern. Machen sie aber nicht. Denn das Känguru hat eine andere Mission.

Das Känguru mit Boxhandschuhen (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Die Sprache der Dummen

Das Känguru lebt sich langsam ein. Boxsack und Hängematte - Check! Zeit sich mit Marc-Uwe Kling über anti-amerikanische Tendenzen und bürgerliche Kategorien auszutauschen.

Das Känguru pustet in eine Tröte (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Tä Däh

Klopf, klopf! Wer da? Polizei! Oha. Und die sind auch noch auf der Suche nach einem Känguru. Zum Glück ist Marc-Uwe Kling bestens vorbereitet auf diesen Besuch.

Ein Känguru mit einem Geldschein (Grafik: Laura Dickmann | finetype)
Laura Dickmann | finetype

Neue Regeln

"Kapitalismus ist scheiße!", meint das Känguru. Häuser besetzen, Banken plündern und freie Bahnfahrten für alle - Eskalation! Dabei hat Marc-Uwe Kling doch nur ein Brettspiel ausgepackt.

Ein Känguru (Grafik: Laura Dickmann | finetype)
Laura Dickmann | finetype

Blind

Licht aus! Bei einem Date im Dunkelrestaurant kommen sich Marc-Uwe und das Känguru ungewollt näher. Und der Streit darüber wer jetzt nicht mehr sehen, hören oder reden darf, geht schnell viral.

Ein Känguru mit Boxhandschuhen (Grafik: Laura Dickmann | finetype)
Laura Dickmann | finetype

Tütensuppen

Das Känguru deckt auf! Aus was bestehen eigentlich Fischstäbchen? Nebenbei erklärt es Marc-Uwe Kling den Zusammenhang von Tütensuppen und Wahlen. Und will mit dem ganzen Geplappere doch etwas ganz Anderes von Marc-Uwe.

Ein Känguru liest in einer Tageszeitung (Grafik: Laura Dickmann | finetype)
Laura Dickmann | finetype

Kleinkunst

Marc-Uwe Kling und das Känguru - ein Kleinkünstler und ein Kommunist treffen aufeinander. Was könnte die Pointe dieses Treffens sein? Auf jeden Fall führt es zum Beginn einer bedenklichen Sucht, aber: never mind - egal!

Das Känguru hat eine Bratpfanne mit Eiern vor sich (Grafik: Laura Dickmann | finetype)
Laura Dickmann | finetype

Das Känguru von gegenüber

Marc-Uwe Kling hilft dem neuen Nachbarn. Nachdem er darüber hinweg gekommen ist, dass der neue Nachbar ein Känguru ist.

Ein Känguru auf gelbem Hintergrund, auf dem steht: Neues vom Känguru reloaded (Grafik: Lena Dickmann | finetype)
Lena Dickmann | finetype

Neues vom Känguru reloaded mit Marc-Uwe Kling | Trailer

Marc-Uwe Kling wohnt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist ein Schnorrer vor dem Herrn und erzählt gern von den Vorzügen des Kommunismus.