Kopfhörer liegen auf schwarz-gelbem Zebrastreifen (Foto: complize l photocase.com)

Musikstreams

Die aktuellen Ausgaben des Nightflights und von Beste Musik stellen wir Euch - neben dem Livestream - in der Streambox zum Nachhören ins Netz.

Aus rechtlichen Gründen starten die Streams immer von Anfang an. Außerdem ist es nicht möglich, vor- und zurückzuspulen. Und wundert Euch nicht: Die Sendungen gehen ungeschnitten online. Jingles und Nachrichten sind also nicht aktuell!

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    - Nightflight

    Euer Soundtrack für die Nacht

  • Herzschlaglinie vor schwarz-weißer Hinterhof-Kulisse (Foto: mickmorley l photocase.com)

    - Beste Musik

    Von 20 bis 22 Uhr steht bei uns jeder Abend unter einem anderen Motto - von Elektro bis Rock, von Urban bis Indie

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Zwei gelbe Hasenohren in denen das RSS-Feed-Zeichen zu sehen ist (Foto: koosinger | photocase.com)

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Ihr habt was bei Fritz verpasst? Hier könnt Ihr alles noch mal nachhören!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

44 Kommentare

  1. 44.

    Hy Caro

    Ich komme grad vom Einkaufen und würde mir gern als großen And One Fan _Uboot Krieg in Westberlin- wünschen wollen und grüße hiermit Hausi von den Templern und alle die mich kennen

    MFG Eddi

  2. 43.

    hi @meinfritz macht mal von coldmrror "freschdumbledor "post für mich "" an

  3. 42.

    Ganz Deiner Meinung. Und tschüss Fritz. War die einzig geile Sendung im Radio und jeden Donnerstag fest eingeplant geplant. Eine Schande sowas. Naja, dann halt Star FM. JAKOB RULEZZZZZ

  4. 41.

    Ich gehöre auch nicht zu Eurer bevorzugten Zielgruppe und auf Fritz konnte ich mir nur" Stahlwerk" mit Krachmusik und Stromgitarren an-
    hören( und habe es auch regelmässig getan).Tja,Stahlwerk weg-Hörer weg!Tschüss Fritz und Rock'n Roll!
    Ab sofort Heavy Hour mit Jakob Kranz bei Star FM!

  5. 40.

    Bye bye Fritz (Stahlwerk) - welcome Star FM (Happy Hour).
    Das Stahlwerk war bis zuletzt mein wichtigster Grund den Sender überhaupt noch zu hören. Die von Fritz gelieferte Begründung der Formatumstellung (die Zielgruppe 14-29 zu bedienen) und die Verbannung des Metal in die Nacht, ist für mich nicht nachvollziehbar. Die Metalszene setzt sich ebenfalls auch aus dieser Zielgruppe zusammen. Ich - langjähriger Hörer der ersten Stunde- wechsle nun zu Star FM. Alles Gute Jakob Kranz!!

  6. 39.

    Also ich finde es super! Jetzt gibt es im Radioland Berlin zwei qualifiziert moderierte Heavy-Metal-Sendungen. Können von mir aus noch mehr werden. :-)