Ein Garagentor, auf dem "Ton" steht (Foto: ffwd! | photocase.de)
ffwd! | photocase.de

Taxizentrale Ulrich Krause

David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Einmal City-West. Herthaner Fabian Lustenberger gönnt sich eine Runde.

Nach 12 Jahren Hertha ist der Schweizer Fabian Lustenberger endlich in der Taxizentrale Ulrich Krause. Wir haben aber wirklich nichts mit seinem Vereinsabschied zu tun, versprochen!

Download (mp3, 85 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Party mit den Hoe_Mies im kleinsten Club der Stadt (dem Trabbi)

Hip-Hop ist eine sexistische Männerwelt. Aber nicht bei Lúcia und Gizem! Sie veranstalten Berlins erste queere, nonbinary Partyreihe und legen auch selbst erfolgreich auf. Eine schlechte Schule in Moabit, nörgelnde Plattenbau-Rentner neben ihrer ersten Party-Location oder ein viel zu kleines, lautes Auto: Nichts kann Lúcia und Gizem aufhalten. Ihnen gehört die Zukunft der Berliner Nacht. Und da fahren wir sie hin. Steigt ein und kommt mit!

Download (mp3, 78 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Mit Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann durch den Bezirk

"Es geht nur noch um Machterhalt", Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann. Eigentlich kommt Monika Herrmann aus einer CDU Familie. Warum sie sich aber für die Grünen als Partei entschieden hat, wie Lobbyisten an ihr graben und wann Gras legalisiert wird, verrät sie auf dieser Fahrt mit der Taxizentrale.

Download (mp3, 102 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Pauline erklärt was richtig abfuckt, wenn man blind ist

Pauline ist 28, kommt aus Rostock und ist blind. Blöde Geschichten hat sie dadurch eine ganze Menge schon erlebt. Wie sich Pauline in Berlin zurecht findet und was richtig abfuckt, wenn man blind ist, verrät sie uns in der neuen Episode Taxizentrale Ulrich Krause - steigt ein!

Download (mp3, 88 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Mit Alligatoah von ganz unten nach ganz oben

Alligatoah macht's gerne selbst - und das gut. Wie er es vom Internet auf Berlins größte Bühnen geschafft hat, was in Kenia schief lief und warum Zocker loyale Fans sind: Steigt ein und findet's raus.

Download (mp3, 90 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Olaf Sundermeyer und die Extremisten

"Sehr viel gefährlicher als alle Hooligans, Radikalen, Neonazis und Rechtsextremisten.“ Der Investigativ-Journalist Olaf Sundermeyer hat eine Biografie über Alexander Gauland von der AfD geschrieben. Wie es dazu kam und was Kabeljau damit zu tun hat, erzählt er in unserem Taxi.

Download (mp3, 90 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Anne Helm über Synchronschauspielerei, Politik und Shitstorms

Anne Helm ist nicht nur Synchronschauspielerin, deren Stimme ihr bestimmt schon gehört habt, sondern auch Linken Politikerin. Und das ist nicht immer ganz leicht, denn sie ist Shitstorms und Morddrohungen ausgesetzt. Wie sie es aber schafft, das alles von sich fernzuhalten und sich auf Politik und Synchronschauspielerei zu konzentrieren, erzählt Anne Helm in der Taxizentrale Ulrich Krause. Steigt ein!

Download (mp3, 79 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Moses Schneider auf der Fahrt in den Biergarten mit Backstage-Stories

Wenn Künstlerinnen und Künstler Interviews geben, dann schmücken sie sich auch gerne mal mit dem Namen ihres Produzenten. Die kennt man jetzt aber nicht unbedingt und das obwohl sie ein wichtiger Part für die Musik sind. Einen der krassesten Produzenten lernt ihr dieses Wochenende kennen: Moses Schneider. Er produziert zum Beispiel Tocotronic, AnnenMayKantereit oder die Beatsteaks. Er lässt sich mit unserem Podcast Taxizentrale Ulrich Krause in einen Biergarten fahren und erzählt, was sein emotionalster Musikmoment war.

Download (mp3, 78 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Oliver Koletzki und Slawjana Ulrich über Musik und ihre Späti-Liebe (explicit)

Die Taxizentrale Ulrich Krause ist unterwegs mit Oliver Koletzki und Slawjana Ulrich vom Label "Stil Vor Talent". (explicit)

Download (mp3, 74 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Tarik Tesfu über Sexismus, Homophobie und Rassismus

Tarik Tesfu ist Internetaktivist, Content-Creator und seine kompletten, persönlichen Daten wurden schonmal gehackt. Tarik Tesfu moderiert bei Jäger und Sammler und hat sich diese Woche unsere Taxizentrale Ulrich Krause gegönnt, um durch Kreuzberg und Neukölln zu fahren. Seine Themen: Sexismus, Homophobie und Rassismus. Steigt ein!

Download (mp3, 80 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Dimitri Hegemann eröffnete direkt nach der Wende den Tresor Keller

Dimitri Hegemann ist Clubbesitzer. Er ist einer der Typen, der damals direkt nach der Wende einen der wichtigsten Techno-Clubs der Stadt eröffnet hat: den Tresor Keller. Steigt ein zu einer Fahrt durch Berlin und seine Clubs.

Download (mp3, 79 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Teesy ist Rapper, Kaulsdorfer und er isst gerne Döner

Teesy ist Rapper, Kaulsdorfer und er isst gerne Döner. Perfekte Voraussetzungen für eine unterhaltsame Tour durch Berlin. Steigt ein in eine neue Folge Taxizentrale Ulrich Krause.

Download (mp3, 76 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Alexander Scheer über DDR-Filme

Alexander Scheer ist Schauspieler. Als Kind der DDR spielt er immer wieder in Theaterstücken und Filmen mit, die uns mit in eine Zeit nehmen, die von Überwachung und Mauer geprägt war. Sonnenallee zum Beispiel, oder jetzt neu im Kino: Gundermann. Im Taxi erklärt Scheer, was mit ihm passiert, wenn die Kamera angeht.Jetzt einsteigen! Zu einer neuen Folge Taxizentrale Ulrich Krause.

Download (mp3, 81 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Curly ist Rapper, trinkt sehr gerne Eistee, und geht nur zu Fuß durch Berlin

Curly ist Rapper, trinkt sehr gerne Eistee, und geht nur zu Fuß durch Berlin, wenn das Ziel "ungefähr eine Splifflänge" entfernt ist. Ansonsten Taxi. Warum er eine goldene Schallplatte in seinem Studio hängen hat und was die Schlümpfe in dieser Folge verloren haben, erfahrt Ihr leider nicht in diesem Text sondern nur im Audio. Wäre ja noch schöner, wenn wir hier schon alles verraten!

Download (mp3, 83 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Datingspots und Deeptalk mit OK KID

Die Band OK KID kommt gar nicht aus Berlin, sondern aus Gießen. Im Moment nehmen die drei Jungs aber in den legendären Hansa Studios ihr neues Album auf. Deshalb lassen sie sich in dieser Episode von Max Ulrich und David Krause die Stadt zeigen. Inklusive Datingspots und Deeptalk. Jetzt einsteigen!

Download (mp3, 95 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Eva Schulz über ihre Politiksendung Deutschland 3000

Eva Schulz ist Journalistin. Sie ist Kopf und Gehirn von der Politiksendung Deutschland 3000 und rechnet gerne ab. Mit Politikern, Missständen oder auch dem Öffentlich-Rechtlichen. Warum Journalistin sein nicht immer ganz einfach ist, erfahrt ihr in der neuen Episode der Taxizentrale Ulrich Krause

Download (mp3, 88 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Rapper Juse Ju hat schon in Tokyo, El Passo, Kirchheim und Berlin gelebt und daraus ein Album gemacht

Juse Ju ist Rapper. Er hat schon in Tokyo, El Passo, Kirchheim und Berlin gelebt und daraus ein Album gemacht. Was es aber heißt, nie länger als sechs Jahre irgendwo zu leben – das hat er in unserem Podcast Taxizentrale Ulrich Krause erzählt.

Download (mp3, 87 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Madsen über ihr neues Album „Lichtjahre“

Sebastian Madsen ist Sänger der Band Madsen. Nächste Woche Freitag bringen Madsen ihr neues Album „Lichtjahre“ raus. Bei der Fahrt in der Taxizentrale Ulrich Krause ist trotzdem wenig Promogequatsche rumgekommen. Stattdessen viel Deep Talk über Angst und Panikattacken - es bleibt aber auch nicht die ganze Zeit ernst. Jetzt einsteigen!

Download (mp3, 74 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Kontra K über sein hartes Image als Rapper

Kontra K ist Rapper und hat zwar ein hartes Image, rät aber davon ab, es ihm nachzumachen. Es ist dann doch irgendwie immer ein bisschen Psychologie, was da in den Taxen der Stadt passiert. Deepe Gespräche über die Fragen der Welt – ohne das wäre es keine richtige Taxifahrt. Übrigens: Ein neues Album hat Kontra seit Freitag auch draußen, „Erde & Knochen“ heißt es und wenn ihr ihn live sehen wollt: Am 31. August spielt er bei den FRITZ DeutschPoeten.

Download (mp3, 75 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Wilson Gonzalez Ochsenknecht über seinen berühmten Vater

Wilson Gonzalez Ochsenknecht ist Schauspieler, Musiker und nicht zuletzt bekannt durch seinen Vater Uwe. Wie es aber ist immer nur auf seinen berühmten Vater angesprochen zu werden, das verrät er in einem sehr intimen Interview in der neuen Folge Taxizentrale Ulrich Krause.

Download (mp3, 96 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Firas Alshater ist Youtuber und kam aus Syrien nach Deutschland

Firas Al-Shater ist Youtuber. Vor einigen Jahren ist er aus Syrien nach Deutschland gekommen und lebt seitdem in Berlin. Sein erster Tag hier war definitiv ein Kulturschock für ihn. Die Taxizentrale Ulrich Krause spricht nicht über die Menschen, die nach Deutschland kommen, sondern mit ihnen. Heute mit Firas, steigt ein!

Download (mp3, 90 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Tobias Ginsburg lebte ein halbes Jahr unter Reichsbürgern

Über ein halbes Jahr lebte Tobias Ginsburg unter Reichsbürgern. Mit falscher Identität tauchte er ab in eine Szene die sich von Esotherikern bis zu Rechtsextremen spannt. Darüber hat er jetzt das Buch "Die Reise ins Reich" geschrieben, das er mit uns zusammen heute einem Reichsbürger vorbeibringen möchte.

Download (mp3, 71 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Klaus Lederer zum Clubsterben in Berlin

„Clubsterben“ ist bei uns in Berlin leider ein ganz normaler Begriff. Einer der sich damit beruflich auseinandersetzen muss oder sogar darf ist natürlich der Berliner Kultursenator Klaus Lederer von den Linken. Er hat sich in dieser Woche von der Taxizentrale Ulrich Krause durch die Stadt chauffieren lassen – um nicht nur über Clubs zu sprechen, sondern auch seine Kiffgewohnheiten.

Download (mp3, 76 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Pascal Kerouche feat. Gzuz ist einer der bekanntesten Fotografen im Musikbiz

Pascal Kerouches Markenzeichen: unsichtbar sein. Denn er ist einer der bekanntesten Fotografen im Musikbiz. Rita Ora, Snoop Dogg, oder Gzuz hat er schon geknipst. Gzuz hat er auch direkt mit ins Auto gebracht und dabei wurde es erstaunlich ernst, wenn's um Vorbildfunktion im Rap geht. Steigt ein in eine neue Episode Taxizentrale Ulrich Krause.

Download (mp3, 60 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Burak Yigit über alte Mietverträge

Burak Yigits zu Hause ist Kreuzberg, ganz klar. Er lebt in ner Bude mit einem 40 Jahre alten Mietvertrag und wird vermutlich sein ganzes Leben lang da bleiben. Mit Pferdeschwanz und Trainingsanzug hat sich der Schauspieler die Taxizentrale Ulrich Krause geordert und dabei von seinen Filmen wie „Victoria“ und „Mustang“ erzählt. Letzterer war sogar für den Oscar nominiert. Wie bzw. ob Burak die Oscarverleihung mitbekommen hat? Hört selbst!

Download (mp3, 52 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Tristan Brusch über seine Musik

Es gibt so Leute, deren Namen Ihr vielleicht nicht unbedingt auf dem Radar habt, aber schon zu ihrer Musik gefeiert habt. Tristan Brusch ist so ein Typ. War mit Fatoni und Mine auf Tour, und hat die Orsons begleitet. Bei uns ist er jetzt mal nicht in der zweiten Reihe, sondern auf dem Rücksitz vom Trabbi. Nehmt auch Ihr Platz!

Download (mp3, 73 MB)
David Krause und Max Ulrich - jeweils mit launigen Kopfbedeckungen (Foto: Lily Extra)

Elisa Carrillo Cabrera und Dinu Tamazlacaru (Staatsballett)

Elisa Carrillo Cabrera aus Mexiko und Dinu Tamazlacaru aus Moldavien sind die Ballett-Elite Berlins. Beide tanzen als erste Solotänzer beim Staatsballett Berlin und nehmen euch mit in eine Welt, in der man meinen könnte: Balletttänzer/innen sind alle so schlank, die dürfen bestimmt nix essen. Stimmt nicht! Schiebt euch eine Pizza in den Ofen und steigt ein - zu einer neuen Folge Taxizentrale Ulrich Krause.

Download (mp3, 69 MB)

Talk ohne Gast

Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Talk ohne Gast

Was tun, wenn in einer Radiotalkshow ein prominenter Gast nach dem anderen absagt?

 

Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Ein Hoch auf den Muttizettel

Dieses Mal ohne Tino Bomelino - der sich von seiner Mutter entschuldigen lässt. Till und Moritz berichten von furchtbaren Umzügen, ihren neuen Comedy-Programmen und verraten außerdem, welche Versicherungen man wirklich braucht! Talk ohne Gast- euer Service-Podcast!

Download (mp3, 73 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Über Rolltreppen-Linkssteher und Verkäufer-Typen

Helene Bockhorst MUSSTE absagen! Als eine Art therapeutische Übung. Deshalb sinnieren Till und Moritz über das Komische im Depressiven, aber auch über Rolltreppen-Linkssteher und Verkäufer-Typen.

Download (mp3, 74 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Marteria, Weisheitszähne und Relotius

Dieses Mal ohne Casper und Marteria, die leider noch ihren Gabelstaplerschein machen müssen und deshalb nicht in die Show kommen. Man muss Prioritäten setzen im Leben. Dafür aber mit dem Fall Relotius und warum wir andere Meinungen so schwer aushalten können. Ach ja, und Moritz hat was mit den Weisheitszähnen.

Download (mp3, 89 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Von Herrengedeck versetzt

Auch kurz vor Weihnachten wurden Till und Moritz mal wieder versetzt, denn Ariana und Laura von Herrengedeck sind von einem Wal verschluckt worden. Echt jetzt. Deshalb männern die Jungs so richtig schön ab. Über Kneipenbesucher-Typen, Anton Hofreiter und die ultimative Feuerwerks-Batterie. Kost' im Baumarkt nur 16.000 Euro. Also das Feuerwerk.

Download (mp3, 78 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Gute Nachrichten und Tränengas als Urlaubsmitbringsel

Mit guten Nachrichten rührt Moritz Till fast zu Tränen. Könnte aber auch am Tränengas liegen, das Till neulich in Athen abbekommen hat. Nicht abbekommen haben die Jungs Martin "Gotti" Gottschild. Der sollte zu Gast sein, glänzt nun aber durch seine Abwesenheit.

Download (mp3, 84 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Fahrrad vs Kopfsteinpflaster vs Nicht-Trinkgeldgeber

Seit Till unter die Teilzeitfahrradfahrer gegangen ist, hasst er Kopfsteinpflaster abgrundtief. Und Leute, die kein Trinkgeld geben sowieso. Da Larissa Rieß leider nicht kommen konnte, haben Moritz und Till Zeit für den ein oder anderen Rant. Allerdings nicht über Larissa. Denn die muss man ja einfach mögen.

Download (mp3, 80 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Mit Moritz und Till, aber ohne Bosse

Moritz und Till haben zwar wieder getalkt, aber ohne Bosse: Über männliches Dominanzverhalten, Spielplatz-Väter, die besten Filme aller Zeiten und die unfairste Versteigerung der Welt. Hereinspaziert!

Download (mp3, 76 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Lass die Zwinker-Smileys sprechen

Namika muss leider dem Typen aus "Je ne parle pas francais" hinterher reisen und kann nicht in die Show kommen. Dafür verraten Till und Moritz die Details der ersten Folge der "Bagaluten". Und Till bringt Moritz ganz schonend bei, dass es die "Praline" nicht mehr gibt und wie moderne Kommunkation funktioniert: Lass die Zwinker-Smileys sprechen ;-)

Download (mp3, 73 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz über Yachten, Haifutter und das Showbiz an sich

Stefanie Sargnagel hat einfach keine Lust. Schon schade, aber kein Grund für Till und Moritz nicht über Yachten, Haifutter und das Showbiz an und für sich nachzudenken.

Download (mp3, 62 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Warum gibt es in Deutschland so wenig Korruption?

Linda Zervakis musste kurzfristig absagen. Das ist natürlich schade, aber so bleibt mehr Zeit für Moritz und Till, wichtige Fragen zu beantworten. Warum gibt es in Deutschland so wenig Korruption? Ist Boris Becker wirklich pleite? Und was macht eigentlich Steffi Graf?

Download (mp3, 71 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz erfinden ein cooles Kinderhörspiel

Till und Moritz waren frisch zurück aus dem Urlaub und schon wieder fix und fertig. Der Grund: kaputte Autos, die Hitze in Griechenland und nervige Hörspiele. Milky Chance müssen sich um ihre durchfallgeplagte Katze kümmern und konnten nicht mitquatschen. Also erfanden Till und Moritz alleine ein cooles Kinderhörspiel.

Download (mp3, 73 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz geben Einblicke in die höhere Physik und die besten Grill-Rezepte

Vor der Sommerpause gaben Till und Moritz noch mal alles: Einblicke in die höhere Physik, ihren Kontostand und die besten Grill-Rezepte. Nur der Autor und Poetry Slammer Julian Heun war nicht mit dabei, weil er sein Tretboot suchen muss. Was auch sonst?

Download (mp3, 69 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Warum eine Party kein guter Ort zum Lernen ist...

In dieser Woche leider ohne den Rapper Juse Ju. Dafür aber mit der Erklärung, warum eine Party kein guter Ort zum Lernen ist, und der Erkenntnis, dass Dörfer in Wahrheit klein gehaltene Städte sind.

Download (mp3, 66 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Moritz und Till diskutieren die Vor- und Nachteile von Stadt- und Landleben

Revolverheld haben leider abgesagt. Deswegen diskutieren Moritz und Till die Vor- und Nachteile von Stadt- und Landleben aus und stellen fest: Ein DJ ist wie ein Klärwerk - er macht meist aus Dreck was Schönes.

Download (mp3, 60 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz regen sich über Flohmarktbesucher auf

Poetry-Slamer Julius Fischer kann leider nicht kommen, stattdessen regen sich Till und Moritz über Flohmarktbesucher auf, die um jeden Cent feilschen und stellen fest: Wenn du abends im Urlaub jemand betrunken kennenlernst - nie am nächsten Tag zum Frühstück einladen. Du willst sie/ihn nüchtern nicht sehen!

Download (mp3, 62 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Tilll gesteht seine heimliche Liebe

Diese Woche hat leider Stargast Katrin Bauerfeind abgesagt. Das ist hart für Tilll, der seine heimliche Liebe gesteht. Und Moritz gibt zu: Er hört in Interviews nicht richtig zu.

Download (mp3, 68 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Von Junggesellen-Abschieden und vollgepissten Zug-Toiletten

Die Rapperin Visa Vie hat abgesagt, deswegen füllen Till und Moritz die Sendezeit mit Diskussionen über Junggesellenabschiede, vollgepisste Zug-Toiletten und die ewige Frage: Hamburg oder Berlin - welche Stadt ist besser?

Download (mp3, 62 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz nominieren den schlimmsten Bahnhof Deutschlands

Fettes Brot stecken im Tourbus auf dem Klo fest und können deswegen leider nicht in die Sendung kommen - dafür nominieren Till und Moritz den schlimmsten Bahnhof Deutschlands, empfehlen Bücher, die man auf keinen Fall lesen sollte und klären endlich auf, warum der dümmste Bauer die dicksten Kartoffeln hat.

Download (mp3, 66 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Eine interstellare Krise steht bevor

Auf der Erde gibt es mehr Ideen, um Dinge zu benennen. Deshalb wollte Jan Philipp Zymny genau dort landen und sich mit Till und Moritz treffen. Nach einer interstellaren Krise muss Jan Philipp allerdings erst mal die galaktischen Müslivorräte sichern – und kann nicht in der Show landen. Kein Grund für die beiden, sich nicht trotzdem zu unterhalten.

Download (mp3, 54 MB)
Till Reiners und Moritz Neumeier (NDR)
NDR

Till und Moritz philosophieren über Politiker, Sprichwörter und Schlaf

Autorin Theresia Enzensberger konnte leider nicht kommen. Deswegen konnte sie auch nicht mit Till Reiners und Moritz Neumeier über ihr neues Buch "Blaupause" quatschen. Und hat nicht mitbekommen, wie die beiden über Politiker, Sprichwörter und Schlaf philosophiert haben. Aber vielleicht hört sie ja zu...

Download (mp3, 64 MB)

Blue Moon

Blue Moon (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Blue Moon

Wurde in den vergangenen Sendungen diskutiert oder gestritten, gelacht oder geweint? Der Podcast verrät's Euch

Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Bei Anruf Romano!

Romano ist heute Abend wieder der Mann im Radio und er möchte mit Euch über Euer erstes Mal reden. Nicht nur das eine erste Mal, sondern alle ersten Male, die Euch im Kopf geblieben sind. Sei es das erste Mal alleine verreisen, das erste Mal bei Mama ausziehen, das erste Mal vorm Chef rechtfertigen müssen, das erste Mal Sushi essen...was auch immer Euch da einfällt – erzählt es Romano und Claudy Kamieth, ab 22 Uhr unter der 0331 70 97 110.

Download (mp3, 113 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Valentinstag - mit Victoria van Violence

Der Valentinstag ist wohl der umstrittenste Feiertag in unseren Breiten. Zu Recht oder wird sich da künstlich aufgeregt? Im BlueMoon möchte Victoria heute mit Euch besprechen, was Ihr von diesem Valentinstag haltet…verschenkt Ihr Rosen oder boykottiert Ihr ihn? Zelebriert Ihr den Tag der Liebe mit Pralinen und Candle Light Dinner oder kotzt Ihr im Strahl, wenn Ihr die ganzen Turteltauben seht, weil Ihr vielleicht niemanden habt, mit dem Ihr den Valentinstag feiern könntet? Fragen über Fragen gilt es zu klären – ab 22 Uhr im BlueMoon.

Download (mp3, 74 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Berlinale-Blue Moon - mit Anna Wollner & Selin Güngör

Im Film-Blue Moon drehte sich heute alles um die laufende Berlinale. Zu Gast im Fräulein Fritz - unserem Fritz-Studio in Kreuzberg - waren viele junge Filmschaffende, die mit FilmFritzin Anna Wollner und RadioFritzin Selin Güngör aus dem Nähkästchen der Film-Branche geplaudert haben.

Download (mp3, 119 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Poetry Blue-Moon - mit Nils Straatmann und Julian Heun

Hier war Platz für Slam Poetry, für A-Capella-Rap, für Liebeslyrik, für Geschichten, Zauderzeilen und Genreloses. Ihr konntet anrufen und Eure Texte vortragen! Während Ihr Euren inneren Ginsberg hervorgekramt habt, haben unsere Moderatoren Nils Straatmann und Julian Heun ihre eigene Literaturlounge eröffnet. Von A wie Sebastian 23 bis Z wie Julia Engelmann interpretierten sie ihre Lieblingstexte und besprachen die schlimmsten und besten Slambücher, die je erschienen sind.

Download (mp3, 111 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Beziehungen - mit Simon Dömer

Wie sieht sie für Euch aus, die perfekte Beziehung? Gibt es bei Euch ein Beziehungsgeheimnis? Getrennte Schlafzimmer, nicht jeden Tag sehen, getimter Sex,... Und: Könnt Ihr Euch vorstellen in einer offenen Beziehung zu leben? Oder habt Ihr Euch vielleicht schon bewusst dafür entschieden? Was habt Ihr aus vorherigen Beziehungen gelernt? Was würdet Ihr nie/wieder machen? Simon Dömer hat mit Euch über Eure Beziehungen und Erfahrungen gesprochen.

Download (mp3, 50 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Eure Reisegeschichten - mit Claudia Kamieth

Fritz schickt Euch in den nächsten Wochen mit einem Interrailticket durch Europa. Claudy Kamieth wollte deshalb von Euch wissen: Welches Urlaubserlebnis werdet Ihr nie vergessen? Blutvergiftung auf Sri Lanka, in einen Typen Hals über Kopf verliebt in Spanien oder komplett abgestürzt in Amsterdam?

Download (mp3, 116 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Freie Themenwahl - mit René Träder

Zum letzten Mal gab es heute den Sonntags-Blue-Moon mit FritzPsychologe René Träder. Wenn Ihr schon lange mal anrufen wolltet, konntet Ihr es heute machen - um diesen Punkt von Eurer Bucketliste zu streichen. Alles war heute Abend möglich in der freien Themenwahl. Was beschäftigt Euch gerade? Worüber denkt Ihr nach? Welche Probleme oder Sorgen habt Ihr? Ihr konntet aber auch von Erlebnissen aus der letzten Zeit oder Euren Plänen berichten. Und natürlich musste es nicht um negative Dinge gehen, sondern auch darum, was gefreut hat und was Euch ganz grundsätzlich stark und glücklich macht.

Download (mp3, 120 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Legenden - mit Timm Lindenau

Zeit für Legenden! Ob Sport, Film, Musik, Politik, Internet oder im Freundeskreis. Es scheint immer Menschen zu geben, die für uns größer sind als alle anderen. Timm Lindenau wollte heute von Euch wissen: Wer sind Eure Legenden und warum? Wie wird man zu einer? Vielleicht seid ihr ja selbst eine?

Download (mp3, 91 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Games-Blue Moon mit Daniel Hirsch & Bene Wenck

Spaß, Grusel, Anspannung: Jedes Game will etwas in der Spielerin oder dem Spieler auslösen. Manche schaffen das sehr gut - andere eher weniger. Deswegen ging es im Games-Blue Moon diesmal um die ganz großen Gefühle. Und um Lektionen, die wir durch Spiele gelernt haben. Welcher Titel hat Euch zuletzt so richtig emotional berührt? Welche Story hat Euch so mitgerissen, dass Ihr nach dem Spielen ewig nicht einschlafen konntet? Oder hattet Ihr schon einmal ein Erlebnis in einem Spiel, nach dem Ihr Euer eigenes Leben anders betrachtet habt? Ihr konntet es Daniel Hirsch und Gamechecker Bene Wenck erzählen.

Download (mp3, 116 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Chaosradio – mit Marcus Richter

Das Serienfinale vom Chaosradio auf Fritz. Zum letzten Mal - auf Fritz - sprechen wir deshalb darüber wie Silizium-Nerds mit dem Rest der Welt reden. Welche Themen waren und sind immer noch wichtig? Wie kann man Verständnis und Begeisterung an Technik vermitteln? Und: Wie hat das Chaosradio Euer Leben verändert?

Download (mp3, 115 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Sexuelle Gewalt – mit René Träder

In den Medien wird immer wieder in Wellen über das Thema sexuelle Gewalt berichtet. Zwischendurch gerät es aber in Vergessenheit - und das, obwohl es täglich aktuell ist. Allein in Deutschland werden jeden Tag über hundert Fälle registriert. Die Dunkelziffer ist riesig. Fritz-Psychologe René Träder möchte Betroffenen in der Sendung die Gelegenheit geben, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Andere bekommen dadurch mit, dass sie nicht allein sind und dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, mit so etwas umzugehen. Sexuelle Gewalt hat viele Facetten. Dazu gehören: Nötigung, sexuelle Belästigung, Missbrauch und Vergewaltigung.

Download (mp3, 106 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Film-Blue Moon – mit Selin Güngör und Anna Wollner

"Aquaman", "Bumblebee", "Glass", "Der Junge muss an die frische Luft", "The Favourite" oder "Ralph Reichts"? Nein, das sind nicht die Nominierungen für die Oscars, die sehen leicht anders aus, das sind die Filme über die FilmFritzin Anna Wollner und RadioFritzin Selin Güngör mit Euch reden wollen.

Download (mp3, 119 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Brexit - mit Hendrik Schröder und Christoph Schrag

Wie wird er denn nun, der Brexit? Hart oder doch noch verschoben? Oder wird es gar ein zweites Referendum geben und der Brexit fällt aus? Mit einer Mischung aus Schrecken und Amüsiertheit schauen Hendrik Schröder und Christoph Schrag gen Great Britain in diesen Tagen, denn die endlosen fruchtlosen Debatten über Art und Zeitpunkt des Brexits haben schon einen gewissen Unterhaltungswert. Wenn die Konsequenzen nur nicht so dramatisch wären. Was ist Eure Meinung zum Brexit-Theater? Gefährlich für uns alle? Ärgerlich, unwürdig oder halb so schlimm?

Download (mp3, 113 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Bucketlist – mit René Träder

Fritz-Psychologe René Träder will heute Abend im Blue Moon von Euch wissen, welche Pläne und Ziele Ihr habt? Was wollt Ihr in Eurem Leben (noch) erleben und erreichen? Vielleicht habt Ihr Euch ja sogar eine “To-Do-Liste des Lebens” geschrieben, damit Ihr die Punkte nicht aus dem Blick verliert. Und was tut Ihr eigentlich dafür, damit es nicht nur Wünsche bleiben? Erzählt davon zwischen 22 und 0 Uhr und inspiriert dadurch auch andere.

Download (mp3, 112 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Bei Anruf Romano

Romano möchte mit Euch über die große Liebe sprechen? Sucht Ihr noch oder liebt Ihr schon? Oder kann Euch der ganze Kram gestohlen bleiben, weil Ihr bekennender Single seid. Oder Ihr lebt mit sieben Leuten in einer offenen Beziehung. Alles kann nichts muss - erzählt es Romano und dem Love-Angel Timm Lindenau an seiner Seite.

Download (mp3, 107 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Eure Spleens - mit Victoria van Violence

"Kannst du deine Gabel bitte umdrehen, ich kann nicht in spitze Gegenstände gucken" - das ist so ein Standardsatz von Victoria van Violence. Eine eigenartige Marotte, zugegeben. Aber wer hat die nicht? Schuhe zubinden nur zur vollen Minute, beim Haus verlassen dreimal checken, ob der Herd aus ist (obwohl man ihn nicht benutzt hat) oder im Supermarkt die Produkte gerade rücken - im Blue Moon möchte Victoria über eure Schrullen reden.

Download (mp3, 79 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Trauerrituale - mit Hendrik Schröder

Beerdigungen sind seltsam. Alle in schwarz, schluchzend, mit gesenkten Köpfen und betretenen Mienen. Der Pfarrer spricht einen Mix aus aufmunternden Worten und Jesus-Zitaten. Und nachher futtern sich alle voll. So hat es Blue Moon-Moderator Hendrik Schröder vor kurzem bei einem Trauerfall in seinem Freundeskreis erlebt. Vielleicht muss das so sein, um der Trauer Raum und Halt zu geben? Oder sollten wir lieber um das Grab tanzen und uns freuen über die Zeit, die wir mit dem verstorbenen Menschen erleben durften? Welche Art von Beerdigungen und Trauerfeiern habt Ihr schon erlebt und wie habt Ihr Euch dabei gefühlt? Und wie stellt Ihr Euch Eure eigene Beerdigung vor?

Download (mp3, 104 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Freie Themenwahl - mit René Träder

Liebe, Lust und Leidenschaft, aber auch Liebeskummer, Wut, Ärger, Trauer ... und die Tausend anderen Gefühle, die man haben kann - darum geht es heute Abend im Blue Moon. Fritz-Psychologe René Träder wollte von Euch wissen, was Euch gerade beschäftigt und was Ihr mit Freunden, in Beziehungen, mit Eltern, in der Schule oder Uni, auf Arbeit und mit Euch selbst erlebt. Es ist freie Themenwahl. Damit entscheidet Ihr, worüber Ihr in der Sendung sprechen wollt.

Download (mp3, 114 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Der Poetry-Blue Moon - mit Julian Heun und Nils Straatmann

Der Poetry Blue Moon feiert das gesprochene Wort. Feiert mit! Hier ist Platz für Slam Poetry, für A-Capella-Rap, für Liebeslyrik, für Geschichten, Zauderzeilen und Genreloses. Ruft an und tragt eure Texte vor! Während ihr in eurer Kladde wühlt, plaudern unsere Moderatoren Nils Straatmann und Julian Heun darüber, ob man wieder Federboa tragen kann, welchen 3D-Drucker man dafür kauft und natürlich über die Lyrik des Dartsports. Was geht ab? Wer ist cooler? Olaf oder Franz Schubert? Hemingway oder Tim Wiese? Benjamin von Stuckrad-Barre oder Brian von den Backstreet Boys. Dazu gibt’s selbstverständlich eigene Texte! Zu Gast in der Show waren Musik-Kabarettist und deutschsprachiger Vizemeister im Poetry Slam David Weber und Tanasgol Sabbagh. Letztere wäre wahrscheinlich die Hildegard Knef des Poetry Slam – wenn sie sich nicht gegen solch plumpe Vergleiche wehren würde. Auf jeden Fall versteht sie was vom Säuseln und Beschwören – und das hört man. Das alles auch noch im besten 2019 der Welt. Wer kann da keinen Bock haben?

Download (mp3, 112 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Woran glaubt Ihr? - mit Victoria van Violence

Egal ob der Fussballgott, die Zahnfee, Tarotkarten oder Karma - im Blue Moon möchte Victoria van Violence von Euch wissen, woran Ihr glaubt. Der Glauben ist in vielen Menschen fest verankert, dabei geht es aber längst nicht mehr um einen weißbärtigen Mann, der im Himmel lebt. Neben den vielen neuen Religionen, glauben viele Menschen noch an ganz andere Dinge. Außerirdische, Geister oder das Schicksal, von wessen Existenz seid Ihr überzeugt?

Download (mp3, 82 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Süchte besiegen - mit Hendrik Schröder

Der Neujahrsvorsatz Nummer eins ist und bleibt für viele: Ich höre mit den Zigaretten auf. Leicht gesagt, sehr schwer getan. Denn Rauchen ist ja nicht nur eine schlechte Angewohnheit, sondern eine echte Sucht. Auch Alkohol, Onlinegames, Pornos oder Kokain werden für manche zum echten Problem, zur Sucht. Blue Moon-Moderator Hendrik Schröder hat im vergangenen Jahr endlich aufgehört zu rauchen. Für ihn waren das schwere Wochen, am Ende hat es aber mit Disziplin und Willen geklappt, „clean“ zu werden. Wie habt Ihr Eure Süchte besiegt? Oder kämpft Ihr noch?

Download (mp3, 110 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Eure Glücksrezepte - mit René Träder

Glück ist eine Entscheidung, sagt FritzPsychologe René Träder. Im Blue Moon will er heute Abend von Euch wissen, was Ihr für Euer Glück tut. Also: Was macht Ihr dafür, dass es Euch gut geht und Ihr gute Laune habt, selbst wenn gerade alles doof oder stressig ist? Und: Was hat Euch zuletzt so richtig glücklich gemacht? Studien zeigen übrigens immer wieder, dass es uns glücklich macht, wenn wir anderen helfen oder eine Freude machen. Habt Ihr diese Erfahrung auch schon gemacht?

Download (mp3, 117 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Der Comedy-Blue Moon - mit Michael Timm & Max Ulrich

Heute: Freie Themenwahl beim Comedy-Blue Moon mit Michael Timm und Max Ulrich. Zu Gast waren dieses Mal die Berliner Comedians Paul Salamone und Ben Schmid, die auch Ausschnitte aus ihrem Stand-Up Programm gespielt haben. Und ihr konntet auch wieder live dabei sein: im Fräulein Fritz am Schlesischen Tor.

Download (mp3, 106 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Richtig Flirten - mit Victoria van Violence

Silvesterfeten und Weihnachtsfeiern sind der optimale Nährboden für potentielle Beziehungsanbahnungen. Doch vorher steht natürlich das Kennenlernen und davor meist ein Flirt, eine Anmache oder ein Spruch. Doch nicht jede Anmache zündet, manchmal endet sie sogar mit einer Schelle. Im Blue Moon wollte Victoria van Violence heute mit Euch darüber sprechen, wie man richtig flirtet und was man dabei lieber sein lässt. Ihr konntet erzählen, welche Fauxpas Euch schon passiert sind, welche negativen, aber vielleicht auch positiven Erfahrungen Ihr schon beim Flirten gemacht habt. Und falls Ihr den ultimativen Anmachspruch parat habt: Her damit!

Download (mp3, 98 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Persönlicher Jahresrückblick 2018 – mit René Träder

Heute - am vorletzten Tag des Jahres - macht Fritz-Psychologe René Träder mit Euch einen persönlichen Jahresrückblick. Bevor Ihr morgen Silvester feiert, Party macht und das neue Jahr mit Feuerwerk begrüßt, könnt Ihr Euch nochmal einen Moment Zeit nehmen und zurückschauen. Wie war das Jahr 2018 für Euch? Was lief gut? Was lief schlecht? Was habt Ihr in diesem Jahr erlebt und über Euch gelernt? Worauf seid Ihr stolz? Und auf welche Erfahrungen hättet Ihr lieber verzichtet?

Download (mp3, 120 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Jahres-End-Film-Blue-Moon - mit Selin Güngör und Anna Wollner

Was ist wichtiger als der Oscar, der Bambi und die Golden Globes zusammen? Eure besten Filme des Jahres! Es ist wieder so weit: Jahres-End-Film-Blue-Moon mit Euren Top drei und der Gurke des Jahres 2018. FilmFritzin Anna Wollner und Radiofritzin Selin Güngör freuten sich auf Eure Nominierten.

Download (mp3, 119 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Freie Themenwahl - mit Timm Lindenau

Feiertage und Familienzeit sind vorbei und damit auch erstmal das ein oder andere unangenehme Gespräch: "Wann bist du mit der Uni durch?", "Wie geht’s eigentlich deinem Ex-Freund, das war doch so ein Netter...?", "Warum dauert das so lange sich 'ne Wohnung zu suchen?". Deshalb haben wir Euch nachträglich mit etwas Gesprächswellness beschert: Ihr konntet reden, worüber Ihr wolltet. Freie Themenwahl im Blue Moon mit Timm Lindenau.

Download (mp3, 107 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Das grosse Fressen mit Sarah Tschernigow (24.12.2018)

"Das große Fressen“ ist heute Abend Thema im Blue Moon. Denn Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern vor allem das Fest der Futterorgien! Was gibts bei Euch zu essen? Haut Ihr voll rein und veranstaltet Zuckerorgien, oder findet Ihr das Quatsch?

Download (mp3, 114 MB)
Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)
photocase.com

Grinch oder Weihnachtsengel – mit René Träder

Noch 1x schlafen, dann kommt der Weihnachtsmann. René Träder spricht heute Abend im Blue Moon mit Euch über Eure Pläne für Weihnachten. Was habt Ihr morgen und in den nächsten Tagen vor? Seid Ihr zu Hause bei der Familie, trefft Ihr Freunde oder wollt Ihr vom ganzen Weihnachtstrubel nichts wissen und wollt lieber allein sein? Habt Ihr bestimmte Weihnachtstraditionen, auf die Ihr Euch schon freut oder seid Ihr noch voll im Stress, weil Euch noch die letzten Geschenke fehlen?

Download (mp3, 115 MB)

Unsigned

Unsigned (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Unsigned

Welche Band ohne Plattenvertrag hat's neulich in die Sendung geschafft? Ihr erfahrt's im Podcast

Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Malonda

Sie hat in einer Punkband gespielt und im Musical gesungen. Sie hat Wurzeln im Kongo und kommt aus dem Ruhrgebiet. Ihre Mutter hat Whitney Houston und Lionel Richie gehört. Und sie selbst Hildegard Knef. Was rauskommt, wenn diese Dame selbst Musik macht, das erzählt Euch unser Mann für Musik ohne Plattenvertrag. Denn Christoph Schrag hat die Musikerin namens Malonda mit seiner Sendung Unsigned für uns entdeckt.

Download (mp3, 7 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Exis777

Von 200 monatlichen Hörern bei Spotify kam er zwischenzeitlich hoch auf 35.000 - und das innerhalb von nicht mal vier Monaten. So hat es der Berliner Rapper Exis777 im letzten Sommer mit seiner Musik erlebt. Und dafür hat er sich dann auch bei Fritz Unsigned bedankt: Nämlich, weil seine Musik dort schon lief, bevor der erste kleine Hype ihn heimsuchte. Inzwischen war er auch zu Gast in der Sendung, hat noch mehr Musik mitgebracht und davon erzählt, wie er als jüngstes von fünf Kindern zur Musik kam, wie er Satanist wurde und sich wieder lossagte, und wie sich zweimal umbenennen musste, um sich einen Mordsstress zu ersparen. Unsigned Moderator Christoph Schrag stellt Euch Exis777 vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Eau Rouge

Die Band kommt aus Stuttgart und hat schon mal das Lollapalooza Berlin eröffnet. Was es sonst noch so über "Eau Rouge" zu erzählen gibt, weiß Fritz-Unsigned Moderator Christoph Schrag.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Koj

Sie müssen ein sehr eingeschworenes Team sein, die Musiker von Koj. Denn in dieser Band stehen sich die Mitglieder ausgesprochen nahe. Entdeckt hat sie Unsigned Moderator Christoph Schrag für Euch in unserer Sendung für Musik ohne Plattenvertrag. Er hat sie eingeladen wegen ihres düsteren und bombastischen Sounds. Aber die Konstellation der Musiker ist auch für sich schon was besonderes.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Me & The Monster

Unser Fritz Unsigned-Moderator Christoph Schrag stellt Euch heute die vier Musiker von "Me & The Monster" vor.

Download (mp3, 7 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Jules Werner

Ist dieser ganze Autotune-Cloud-Rap-Hype eigentlich irgendwann auch mal wieder vorbei? Bisher ist kein Ende in Sicht, guckt man sich die Charts an. Wir wollen Euch jetzt einen weiteren Künstler aus der Riege vorstellen, der aber mal nicht über Frauen und Geld singt, sondern über geistige Befreiung und das Ausbrechen aus dem ewigen Kreislauf von Angst und Selbstzweifeln. In unserer Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag spielen wir ihn schon. Unsigned-Moderator Golo Schmiedt stellt Euch jetzt Jules Werner vor.

Download (mp3, 4 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

xxAno

Er versteckt sein Gesicht, aber er braucht keine Maske dafür. Wenn der Rapper xxAno aus Österreich Bilder von sich hochlädt, oder in Videos auftaucht, ist ausgerechnet das Gesicht immer auf rätselhafte Weise verschwommen, oder von der Kamera angeschnitten. Der Effekt ist: Man denkt die ganze Zeit, man sieht ihn gleich, aber kurz bevor man ihn erkennen könnte, verschwindet er wieder in der Unkenntlichkeit. Als wäre er der Free-Climber unter den Anonymen, ohne Seil und ohne Haken. Nur Unsigned Moderator Christoph Schrag weiß, wie er aussieht, denn er hat ihn einfach in seine Sendung für Musik ohne Plattenvertrag eingeladen. Zu Unsigned.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Zustra

FritzModerator Christoph Schrag stellt Euch heute die Musikerin und Musikjournalistin "Zustra" vor.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

The Flavians

Berlin lockt Musiker an — Aber nicht nur wegen der Clubs und Kneipen, wie seit zwanzig Jahren schon, sondern seit einiger Zeit auch mit der Möglichkeit, an privaten Hochschulen Musik oder Produktion zu studieren. Und das auf Englisch, wenns sein muss. Deswegen finden sich in unserer Sendung Fritz Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag immer wieder Bands mit jungen Musikern, die aus ganz unterschiedlichen Ländern gekommen sind, und sich hier kennengelernt haben. So auch The Flavians, die Moderator Christoph Schrag neulich schon zur Livesession zu Gast hatte. Hier stellt er Euch die Band vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Jules Ahoi & The Deepsea Orchestra

Moderator Christoph Schrag stellt Euch in dieser Woche Jules Ahoi vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Young Richie Rich

Hip Hop Beats und Autotune: Der Rapper cruised durch die City und verspricht, es wird litty. Außerdem hängt er natürlich nur mit echten Brüdern. Soweit so klar. Aber abgesehen davon, dass sein Sound sehr gut gemacht ist, hat dieser Typ auch was ungewöhnliches an sich. Unsigned Moderator Christoph Schrag hat ihn mit seiner Sendung für Musik ohne Plattenvertrag entdeckt. Er nennt sich Young Richie Rich, und Christoph stellt ihn Euch hier vor.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Ooi

Ihre erste Tour war schon gebucht, da hatten sie sich noch nicht einmal gegenübergestanden: Die drei Musiker der Band ooi haben nur übers Netz zusammengearbeitet und sind mit ihren ersten Songs so schnell so gut angekommen, dass sie auch hier in Berlin sofort Unterstützer hatten, die sie auf Konzerten sehen wollten. Kurz nach dem ersten Gig war ihr Sänger Nicolai Zettl in unserer Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag zu Gast. Moderator Christoph Schrag stellt Euch Ooi jetzt hier vor.

Download (mp3, 8 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

FrozenHourglazz

Die nächste Band, die wir Euch vorstellen wollen, hat sich ausgerechnet auf einer Weihnachtsfeier gegründet. FrozenHourglazz heißen sie. Entdeckt hat sie Christoph Schrag in unserer Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag. Und jetzt stellt er sie Euch mal vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Pimf

Es ist ein ganz schöner Struggle, sagt der Rapper Pimf aus der Nähe von Kassel. Aber er hält sich seit sieben Jahren hauptsächlich mit seiner Musik und ein paar kleinen Jobs über Wasser. Früher war er bei einem Label, heute gibt er seine Tracks selbst raus. Deswegen ist er ein Fall für unsere Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag. Christoph Schrag stellt Euch einen Typen vor, der Euch vielleicht sogar schon mal untergekommen ist.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Catt

Die nächste Musikerin haben wir für Euch bei einem Workshop für Popmusik in Berlin aufgetrieben. Nämlich beim Pop-Kultur Nachwuchs im Sommer in der Kulturbrauerei. Unsigned Moderator Christoph Schrag hat für seine Sendung für Musik ohne Plattenvertrag die Teilnehmer-Listen durchsucht, ist dabei auf die Musik von Catt gestoßen, vor allem auf ihre Stimme, und hat sie gleich in die Sendung geholt. Hier stellt er Euch die Dame vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Valentia

Zu pleite für Hifi - Das hat die Musikerin Hannah Valentin zu ihrer Musik geschrieben, als sie ihre Songs bei Fritz Unsigned hochgeladen hat. Aber wer so kreativ ist, wie sie, der kann auch mit Minimalismus und Lo-Fi richtig gute Tracks bauen. Das fand zumindest Unsigned Moderator Christoph Schrag. Er hat sie gleich in seine Sendung eingeladen und stellt Euch hier Ihr Projekt vor: Valentia.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Bayuk

Wir nehmen uns immer sonntags ab 17Uhr drei Stunden Zeit und spielen Euch Musik ohne Plattenvertrag in der Sendung Unsigned. Damit diese Künstler auch außerhalb von Unsigned ne Plattform bekommen, stellen wir Euch auch immer hier im Soundgarden einen Act gezielt noch mal vor. Moderator Christoph Schrag macht das und diese Woche hat er den Musiker Bayuk für Euch raus gesucht.

Download (mp3, 7 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Kalon

Bei dem einen lief zuhause Klassik, bei dem anderen David Bowie im Wechsel mit Led Zeppelin. Beide kamen sie letzten Endes im Indie-Rock an. Und in Berlin. Hier gründeten sie ihre Band Kalon und schickten den einzigen Song, den sie aufgenommen hatten an unsere Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag. Kurze Zeit später spielten sie genau dort zum ersten Mal live im Radio. Unsigned Moderator Christoph Schrag stellt Euch die Jungs hier nochmal vor.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Bennet

Momentan hält er sich noch mit vereinzelten Jobs über Wasser und arbeitet an der Bar. Aber das Ziel ist klar: Er will nur noch Musik machen: Bennet aus Köln hat gerade mal drei Songs draußen und einer davon läuft schon eine Weile in unserer Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag. Moderator Christoph Schrag stellt Euch den Mann vor.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Jonnybegood

Johnny B. Goode ist der Titel eines uralten Rocknroll-Songs von Chuck Berry. Vor exakt 60 Jahren kam er raus und wurde danach tausendmal gecovert. Im Text träumt ein armer Junge vom Land von einer großen Karriere. Gemeint war natürlich Chuck Berry selbst. Und das Schöne ist, dass sein Traum unter anderem wegen dieses Songs in Erfüllung ging. Seit kurzem ist Jonnybegood - etwas anders geschrieben - auch der Name eines Duos aus Berlin. Auch die träumten als Kinder von einer großen Karriere. Und auch wenn dieser Traum noch nicht in Erfüllung gegangen ist, haben die beiden von Jonnybegood schon einen ziemlich weiten Weg hinter sich gebracht. Unsigned Moderator Christoph Schrag hat sie in seiner Sendung für Musik ohne Plattenvertrag entdeckt und stellt sie Euch vor.

Download (mp3, 8 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Martin Schuster

Ausgerechnet nach einem Jahr in London fing er an, seine Songs nicht mehr auf Englisch, sondern auf Deutsch zu schreiben: So hat es der Musiker Martin Schuster unserem Moderator Christoph Schrag erzählt, der ihn mit seiner Sendung Unsigned für Musik ohne Plattenvertrag entdeckt hat. Eine gute Entscheidung, denn Martin Schuster schreibt seine Liebeslieder in so deutlicher Sprache, wie es sich sonst kaum einer traut. Christoph Schrag erzählt Euch mehr zu dem noch unentdeckten Talent.

Download (mp3, 6 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Die Cigaretten

Frische Musik ohne Plattenvertrag kommt jetzt aus Hamburg: Christoph Schrag stellt Euch Die Cigaretten vor.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Dynarchy

Neue Musik: Unsigned mit Dynarchy und Christopher Schrag.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Pari San

Musik ohne Plattenvertrag findet so gut wie gar nicht im Radio statt. Das finden wir schaden und ungerecht. Darum haben wir schon lange unsere Sendung Unsigned, wo wir Euch jeden Sonntag 17 bis 20Uhr Bands und Solokünstler vorstellen, die noch ganz ohne Label sind. Einen Act davon picken wir uns jede Woche raus und stellen ihn Euch dann zusätzlich auch noch im Tagesprogramm von Fritz vor. Diese Woche sind das Duo „Pari San“ aus Berlin. Unsigned-Moderator Golo Schmiedt kennt ihre Geschichte.

Download (mp3, 5 MB)
Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)
photocase.com

Timez

Um hier auf die FritzPlaylist zu kommen – da hilft kein Geld der Welt, kein noch so großes Label, die haben uns nix zu sagen. Sondern die Qualität der Musik, wie gut der Sound ist, spielt die wichtigste Rolle. Und das hat absolut nichts damit zu tun, ob ihr bei einem Label gesigned seid oder nicht. Jeden Sonntag feiern wir drei Stunden Musik ohne Plattenvertrag bei FritzUnsigned. Und jetzt wollen wir Euch Timez vorstellen – ein Rapper aus Dortmund, der viel mehr Soundcloud-Plays verdient, als er gerade hat.

Download (mp3, 6 MB)