Florian Prokop (Foto: Stefan Wieland)
Stefan Wieland
Bild: Stefan Wieland

Sendung vom 12. Januar 2019

mit Florian Prokop

Themen & Gäste

00:38 Hackerangriff

Der mutmaßliche Täter, der massenweise private Daten von Politikern, Künstlern und YouTubern gehackt und auf Twitter online gestellt hat, wurde letzten Sonntag festgenommen. Eine Sache hat uns an der ganzen Geschichte aber stutzig gemacht: Die Links zu den Daten waren nicht nur auf Twitter sondern sind geleakt auf einer Plattform, die kaum jemand kennt: dtube. Eine neue Hacking-Plattform? FritzReporter Dennis Kogel weiß mehr.

04:37 #NazisRaus löst Shitstorm aus

Die ZDF-Reporterin Nicole Diekmann twitterte "Nazis raus". Auf die Nachfrage, wer denn mit Nazis gemeint sei, antwortet sie mit einem Scherz, den viele misverstehen. Daraufhin kommt es zu einem Shitstorm inklusive Morddrohungen und Aufrufen zu Gruppenvergewaltigungen. WIe sich betroffene wehren können und was den Tätern droht, erklärt Rechtsanwalt Christian Solmecke.

07:01 CES Las Vegas

Diese Woche fand in Las Vegas die CES, die größte Unterhaltungstechnik-Messe der Welt statt. Welche Highlights, aber auch welche Kuriositäten es gab, erzählt uns Marcus Schuler.

09:42, 12:54 Identitätsdiebstahl

Wie wichtig ein sicheres Passwort ist, hat FritzReporterin Henrike Möller am eigenen Leib erfahren. Sie ist Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden, inklusive Kreditkartenmissbrauch und Account-Übernahmen. Ihre Accounts hat sie natürlich sofort sperren lassen. Zumindest theoretisch...

16:32 Saudi Arabien: Scheidungshinweis per SMS

Saudi Arabien ist ein sehr konservatives Land - erst Recht für Frauen. Doch es tut sich was: Frauen werden zukünftig per SMS über eine Scheidung informiert. Klingt absurd, ist aber fortschrittlich. Was die Regelung ändert und wie die Situation für geschiedene Frauen im Königreich ist, erklärt uns unser Korrespondent Jürgen Striyak.

19:54 #Dauerwerbesendung: Urteil für Influencerin Vreni Frost

Wer auf Instagram deutschen Promis und Influencern folgt, kennt sicher die Kennzeichnung „Werbung“ vor den Posts.

Damit wollen Influencer sich gegen dem Vorwurf der Schleichwerbung absichern. Die Influencerin Vreni Frost war genau deswegen diese Woche Mittwoch vor Gericht - und hat Grund zum Jubeln.

Podcast

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

1 Kommentar

  1. 1.

    Zum Thema dtube: Bei der Aussage "Wir löschen keine Videos" kam mir als erstes gleich eine Reportage über die Arbeiter in den Sinn, die, von Facebook beauftragt, Videos bei Facebook sichten und löschen müssen. Videos von Misshandlungen, Tötungen, Tierquälerei und noch mehr Abartigkeiten kommen da vor. Sollte sowas bei dtube ohne Probleme hochladbar sein? Dann frage ich mich, ob die Ersteller von dtube noch alle Tassen im Schrank haben. Herzlichen Dank, sowas braucht kein Mensch.

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Ein Radio auf dem Ast eines Baumes (Foto: spacejunkie l photocase.com)

    - Sendungen

    Was läuft wann? Was gibt's da? Wer moderiert?

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken