Henrike Möller (Foto: Stefan Wieland | rbb)
Stefan Wieland
Bild: Stefan Wieland

Trackback | Samstag | 14.07.2018

mit Henrike Möller

  • Sendungstext

Themen & Gäste

BGH-Urteil zum digitalen Nachlass

Der Bundesgerichtshof hat diese Woche entschieden, dass digitaler Nachlass genauso zu behandeln ist wie materieller. Sprich: Social Media Accounts und E-Mail-Accounts wandern nach dem Tod automatisch in den Besitz des nächsten Angehörigen. Wie der BGH das Urteil begründet und was Ihr machen könnt, um eine Person Eurer Wahl zu bestimmen, die Euer digitales Erbe verwaltet, erklärt FritzReporterin Franzi Schmalbach.

Gefängnis wegen Tanzen auf Instagram

Eine 17-jährige Iranerin hat auf Instagram ein Video von sich gepostet, das sie beim Tanzen zeigt. Daraufhin wurde sie verhaftet. Wie die iranische Öffentlichkeit auf den Fall reagiert und ob Instagram nun als letztes im Iran erlaubtes Soziales Netzwerk Gefahr läuft, auch noch verboten zu werden, berichtet Iran-Korrespondent Christian Buttkereit.

YouTube wehrt sich gegen Fake News

YouTube will in Zukunft neben einigen seiner Videos Informationen von seriösen Nachrichtenquellen platzieren, um so zu verhindern, dass sich Verschwörungstheorien, Falschmeldungen und einseitige Berichterstattung verbreiten. Außerdem will die Videoplattform journalistische Inhalte fördern und selbst Züge eines Nachrichtenmediums annehmen.

Fake News sorgen in Indien für Tote

Aufgrund von Fake News kommt es in Indien immer häufiger zu Lynchmorden. Bewohner eher dörflicher Gegegenden fallen auf Nachrichten rein, die behaupten, Kindesentführer seien in der Region. Als Folge attackieren sie dann unbekannte Menschen, die in die Region reisen. Wer hinter den Fake News stecken könnte und was Whatsapp sowie die indische Regierung planen dagegen zu unternehmen, berichtet Indien-Korrespondentin Christina-Maria Purkert.

Bekanntestes Funkloch hat endlich Mobilfunk

Kleßen-Görne im Havelland hat diese Woche gleich zwei Funkmasten bekommen. FritzReporterin Kim Neubauer war bei der feierlichen Einweihung dabei.

Kirche goes digital

Die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat einen digitalen Klingelbeutel entworfen. Spenden geht mit dem nicht nur mit Bargeld, sondern auch über Karte. Philippe Fischer vom Online Magazin Techbook hat ihn getestet.

Podcast

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Hand mit leuchtendem Licht zwischen Daumen und Zeigefinger greift nach Computer-Platine (Foto: seraph l photocase.com)
    photocase.com

    - Trackback

    Trackback ist die Radioshow auf Fritz, die sich ausschließlich dem Internet widmet

  • Ein Radio auf dem Ast eines Baumes (Foto: spacejunkie l photocase.com)

    - Sendungen

    Was läuft wann? Was gibt's da? Wer moderiert?

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken