Henrike Möller (Foto: Stefan Wieland | rbb)
Stefan Wieland
Bild: Stefan Wieland

Trackback | Samstag | 23.06.2018

mit Henrike Möller

  • Sendungstext

Themen & Gäste

#abmahngate in der Influencer-Szene: Ist Taggen = Werbung?

Die Berliner Influencerin Vreni Frost wurde vom Verband Sozialer Wettbewerb abgemahnt. Der Grund: Sie hat Marken vertaggt; den entsprechenden Post aber nicht mit "#werbung" gekennzeichnet.

Ihre Erklärung: Bei dem Post handelte es sich um eine redaktionelle Empfehlung, sie hat von den Marken kein Geld bekommen. Es gibt keinerlei geschäftliche Beziehung zwischen ihr und den vertaggten Marken.

Das Berliner Landgericht hat jetzt entschieden: Egal. Vertaggen hat dieselbe kommerzielle Wirkung wie Werbung, deshalb muss da ein "#werbung" hin.

Im Interview erzählt Vreni Frost, warum das Urteil des Berliner Landgerichts die Werbepraxis auf Instagram nun noch instransparenter machen wird. Außerdem erklärt der Berliner Anwalt Thomas Schwenke, warum das Urteil in der Tat ungerecht ist, weil es Influencer gegenüber Magazinen benachteiligt.

Cybersicherheitskonferenz

Wie können wir uns vor Cyberangriffen schützen? Am Potsdamer hpi haben zwei Tage lang Vertreter des Kanzleramts, der Verfassungsschutz, das BKA, der Bundesnachrichtendienst, IT-Konzerne und Leute aus Wissenschaft darüber diskutiert, wie sich deutsche Unternehmen und die deutsche Regierung gegenüber Hackerattacken rüsten kann. Warum in Zukunft kein Weg an "Hackback" vorbeiführen wird, erklärt ARD-Terrorismusexperte Michael Götschenberg.

Neuer EU-Uploadfilter: Ende der Memes?

Der Rechtsausschuss des Europaparlaments hat sich für einen neuen Upload-Filter ausgesprochen, der Unternehmen dazu verpflichten zu überprüfen, ob Content - der auf ihrem Plattformen hochgeladen wird - urheberrechtlich geschützt ist oder nicht. Die Grünen-Fraktions-Abgeordnete im EU-Parlament Julia Reida sieht im neuen Upload Filter eine Zensurmaschine.

YouTube Music

Was kann der neue Music Streaming Dienst YouTube Music? FritzReporterin Theresa Liebig hat ihn getestet.

Podcast

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

1 Kommentar

  1. 1.

    Das ist ja echt ein bescheuertes Urteil des Berliner Landgerichts. Heißt das, ich muss ab jetzt an meine Nike-Schuhe einen "#Werbung" Aufkleber anbringen, wenn ich mit denen durch die Stadt laufe und evtl. später einmal für Nike arbeite oder für sie Werbung mache? Was ist mit all den anderen Markensymbolen, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind? Das ist nach diesem Urteil auch alles Werbung und muss entsprechend gekennzeichnet werden. Bleibt bitte weiter dran. Wir überlegen auch zu spenden! :-)

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Hand mit leuchtendem Licht zwischen Daumen und Zeigefinger greift nach Computer-Platine (Foto: seraph l photocase.com)
    photocase.com

    - Trackback

    Trackback ist die Radioshow auf Fritz, die sich ausschließlich dem Internet widmet

  • Ein Radio auf dem Ast eines Baumes (Foto: spacejunkie l photocase.com)

    - Sendungen

    Was läuft wann? Was gibt's da? Wer moderiert?

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken