Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)
photocase.com

Nightflight

Der FritzNightflight ist Euer Soundtrack für die Nacht. Zum Einschlafen, Aufwachen oder Ausgehen gibt's neue Musik aus den spannenden Ecken zwischen den Stühlen. Von House und Rock über Rap und Club bis Indie und zurück.

Unsere Moderatorinnen und Moderatoren wissen, wovon sie reden und wann sie zu schweigen haben, eben weil Musik manchmal am besten für sich selber spricht. 

Die Woche

  • Erci Ergün und Vincent Lindig (Fotos: Stefan Wieland, Montage: Fritz)
    Stefan Wieland

    Global Pop

    Der Nightflight in der Nacht von Sonntag auf Montag beschäftigt sich verstärkt mit der Internationalität der heutigen Popmusik. Sounds aus Istanbul und dem nahen Orient sowie aus Osteuropa sind künftig alle zwei Wochen mit Erci Ergün zu hören.

    Vincent Lindig macht sich im zweiwöchigen Rhythmus Musiker, ihre globalen Verbindungen und internationalen Kooperationen zum Schwerpunkt.

  • Simon Dömer (Foto: Stefan Wieland | rbb)
    Stefan Wieland

    Indie

    Independent-Sounds jenseits der Tagesmusik von Elektro- bis Gitarren-Pop. Denn: Es muss nicht immer der totale Abriss sein! Mit Simon Dömer könnt Ihr Euch durch die Melancholie der Nacht treiben lassen. Hier gibt es Tracks, die Euch runterziehen und Tracks, die Euch wieder aufbauen.

    Gespickt mit Blog-Hypes, Classics und Future Hits, die Euch vom Kopfkissen dann doch noch mal aufhorchen lassen.

  • Bruno Dietel und Selin Güngör (Fotos: privat/Stefan Wieland, Montage: Fritz)
    privat, Stefan Wieland

    Electro Remix & EDM

    Am Anfang war das Original. Dann kam der Remix. Diesem hat sich RadioFritze Bruno Dietel verschrieben. Seitdem tummelt er sich in unzähligen Musikblogs, sozialen Netzwerken und Clubs, um Euch Hypes, DJ- und Clublieblinge und Neuentdeckungen vorzustellen.

    Selin Güngör widmet sich im wöchentlichen Wechsel dem sogenannten "Rummelbumms". Damit bezeichnet sie alles, was Ihr im Store unter EDM findet: Progressive House, Big Room, Deep House, Trance, Electro House.

  • Justus Hütter (Foto: Stefan Wieland)
    Stefan Wieland

    Rap

    Als Nightflight-Moderator Justus Hütter noch klein war, lebte er mit seinem großen Bruder zusammen in einem engem Jugendzimmer in Tokio, Japan. Platz war für zwei Betten und zwei Plattenspieler… und die Rap-Plattensammlung seines Bruders - frühkindliche Prägung also.

    Seitdem durchwühlt er Plattenkisten und Internetblogs nach neuen Beats, Bars und Battles.

  • Toby Schaper (Foto: Momo Vu Photography)
    Momo Vu Photography

    Stahlwerk

    Der Nightflight am Freitag wird laut - und steht ganz im Zeichen des Metal. Zwei Stunden lang ballern wir aus allen Rohren - von klassischem Heavy- über Thrash- und Death- bis hin zu Black Metal.

    Dazu gibt es die fiesesten Spielarten von Crust, Core und D-Beat. Abgerundet mit sattem Heavy Rock, Stoner und Doom. Selten hat die Apokalypse besser geklungen. Es moderiert Toby Schaper.

  • Henrike Möller (Foto: Stefan Wieland | rbb)
    Stefan Wieland

    Nordlichter

    Norwegen kann mehr als Metal. Island mehr als Elfenmusik. Und Schweden mehr als Power-Pop. Gemeinsam mit der Nordic Playlist, einem skandinavischem Netzwerk von Musikexperten, präsentiert Henrike Möller jede Woche die beste Musik aus Skandinavien - zwischen Indie, Electro und Singersongwriter.  

  • Eine Bildkombination zeigt die FritzModeren Anastasia und Solvane (Fotos: Stefan Wieland/Fritz, Benjamin Diering)
    Stefan Wieland/Fritz, Benjamin Diering

    Im Club

    Anastasia hat sich durch ihre Arbeit im Künstler-Booking bei Mobilee Records ein weites Netzwerk in der Elektroszene aufgebaut. Im wöchentlichen Wechsel mit Solvane präsentiert sie Euch das extra bisschen Elektronik aus den Clubs.

    Jede zweite Samstagnacht serviert Euch Solvane - seines Zeichens Resident im Ritter Butzke, Supermodel und Produzent, feinst-verspielte elektronische Klänge für die Nacht bei Radio Butzke.

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Jemand hält sich einen alten Fernseher mit verkriseltem Bild vor den Kopf (Foto: paulnie l photocase.com)

    - Videos

    Fritz kann man auch sehen! Hier findet Ihr alle Videos aus der FritzRedaktion

  • Ein Garagentor, auf dem "Ton" steht (Foto: ffwd! | photocase.de)
    ffwd! | photocase.de

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Ihr habt was bei Fritz verpasst? Hier könnt Ihr alles noch mal nachhören!

  • Ein Radio auf dem Ast eines Baumes (Foto: spacejunkie l photocase.com)

    - Sendungen

    Was läuft wann? Was gibt's da? Wer moderiert?

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

34 Kommentare

  1. 34.

    Die letzte gute - noch verbliebene - Sendung auf Fritz. Der Electro-Remix-Nightflight. Danke Bruno Dietel :-)))

  2. 33.

    Hey Bruno, tolle Musik hast du wieder rausgesucht. Und Deine Abmod/ Ankündigung der jungen Nacht, lässt mich lachen und erfreuen. Groß, Herr Dietel!

  3. 32.

    Nightflight Electro Remix - beste Sendung ever :-)

    Danke dafür, aber Frahm war mir doch zu slow ;-(

  4. 31.

    Boah, was ne coole Mucke.
    Sende dir, liebe H. 1000 Küsse

  5. 30.

    Wäre ich auch dafür! Da hat Fritz so tolle Musikformate und 8selbst in der Wiederholung) wäre es hörenswerter als die "Junge Nacht" !

  6. 29.

    Bitte den Nightflight wieder bis 5 Uhr verlängern! Und wenn es durch Wiederholungen vorheriger Nightflights ist. Radio Eins macht das auch! (nachts Wiederholungen) Warum sollte das bei Fritz nicht auch klappen? Lieber ein vernünftiges Fritz-adäquates Musikprogramm als ein beliebiges Live-Radioprogramm aus Köln!