Yusef Salaam (Ethan Herisse) konnte sich auf seine Mutter Sharone (Aunjanue Ellis) verlassen. Aber auch sie und zahlreiche Demonstranten stellen sich auf die Seite der unschuldig angeklagten Jungs, können den "Central Park 5" jedoch nicht das Gefängnis ersparen. (Quelle: Atsushi Nishijima/Netflix)
Bild: Atsushi Nishijima/Netflix

- "When They See Us"

Falsche Zeit, falscher Ort: So gings 1989 den "Central Park Five" - vier Schwarzen und einem Hispano - die eine Joggerin vergewaltigt haben sollen und zu Unrecht verurteilt wurden.

In "When They See Us" geht es um einen Justizskandal mit enormer Sprengkraft. In dieser hochemotionalen, auf einer wahren Begebenheit aus den 80er-Jahren beruhenden Geschichte, werden fünf Jungs angeklagt, eine Joggerin vergewaltigt zu haben. Der Grund? Ihre Hautfarbe - vier Schwarze, ein Hispano - und dass sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren. 

Trailer "When They See Us"

Geständnisse durch Folter

Die "Central Park Five" waren damals fünf Teenager, vier schwarze, ein Latino: Kevin Richardson, Raymond Santana, Antron McCray, Yusef Salaam und Korey Wise. Sie werden 42 Stunden verhört, misshandelt und bekommen weder Schlaf noch etwas zu essen. Irgendwann haben die Polizisten sie so weit, dass die Jungs alles zugeben oder sich gegenseitig beschuldigen, nur weil sie Angst haben, verzweifelt sind und hoffen, so wieder nach Hause zu können.

Sie werden 42 Stunden verhört, misshandelt und bekommen weder Schlaf noch etwas zu essen. Irgendwann haben die Polizisten sie so weit, dass die Jungs alles zugeben oder sich gegenseitig beschuldigen, nur weil sie Angst haben, verzweifelt sind und hoffen, so wieder nach Hause zu können.

Stattdessen wandert die unschuldige Gruppe, damals bekannt als die "Central Park Five", für mehrere Jahre ins Gefängnis. Ihr lernt die Fünf sowohl vor dem Vorfall kennen, begleitet sie durch den Gerichtsprozess und auch noch nach ihrer Haftentlassung. Nach der die Schikane, als Vergewaltiger gebrandmarkt, unerbitterlich weitergeht.

"When they see us" macht traurig und wütend. Wegen der Willkür, mit der hier  Staatsanwälte und Ermittler die Fakten verdrehen, falsche Behauptungen aufstellen und Leute manipulieren, nur um einen Fall abschließen zu können. Und weil das Thema leider noch immer sehr aktuell ist.

Vom wahren Täter und viel Schmerzensgeld

Stattdessen wandert die unschuldige Gruppe zwischen sechs und zwölf Jahren ins Gefängnis. 2002 wird der wahre Täter geschnappt  jedoch nur, weil er gesteht. 2014 bekommen die fünf Männer Schmerzensgeld in Höhe von 41 Millionen Dollar. 

Die Geständnisse der Jungs waren durch stundenlange Verhöre und Gewalt mehr oder weniger erzwungen. Hier wird gerade einer der Protagonisten im Verhör gewürgt. (Quelle: Atsushi Nishijima/Netflix)

Ihr Leben davor und danach

Ihr lernt die Fünf sowohl vor dem Vorfall kennen, begleitet sie durch den Gerichtsprozess und auch noch nach ihrer Haftentlassung. Nach der die Schikane, als Vergewaltiger gebrandmarkt, geht es unerbitterlich weiter.

"When They See Us" behandelt die Geschichte von fünf zu unrechtmäßig verurteilten farbigen Jungen im New York der Endachziger. In der Szene sitzen sie gerade in der Zelle, ihre Anzüge für die Verhandlung haben sie schon an. (Quelle: Atsushi Nishijima/Netflix)

Wut und Trauer bis ins Eingemachte

"When They See Us" macht traurig und wütend. Die Serie ist so gut, weil es keine rein faktische Annäherung ist, sondern eine emotionale, die wirklich ans Eingemachte geht! Gar nicht so sehr wegen der Gewalt, sondern wegen der Willkür, vor allem der Staatsanwältin Linda Fairstein und der Ermittler, die jenseits aller Fakten einfach behaupten, Leute manipulieren, nur um einen Fall abschließen zu können - und am Ende irgendwen wegsperren, weil die "Farbe passt". Und weil das Thema leider noch immer sehr aktuell ist.

Besonders in der Kritik - vor allem im Nachhinein - steht die damalige Staatsanwältin Linda Fairstein, gespielt von Felicity Huffman, da sie Zeugen manipuliert und Fakten frei erfunden haben sollen. Im Bild die leitende Staatsanwältin Elizabeth Lederer (Vera Farmiga) (Quelle: Atsushi Nishijima/Netflix)

Nicht perfekt, aber sehr wichtig

Trotzdem ist die Serie nicht perfekt. Das Opfer wird zum Beispiel komplett ausgeblendet. Aber sie ist wichtig, um das Stigma zu bekämpfen, das die fünf seit über dreißig Jahren mit sich tragen. "When They See Us" zeigt, dass wir nicht aufgrund von Herkunft oder sozialen Standards urteilen dürfen und zu was die Polizei in der Lage ist, wenn sie es bewusst darauf anlegt, Fakten zu verdrehen und Leute zu manipulieren, nur um einen Fall abschließen zu können.

"When They See Us" ist seit 30. Mai 2019 auf Netflix zu sehen.

Noch mehr Serien

RSS-Feed
  • - Serien-Highlights: Binge-Watch-Gefahr-Deluxe!

    Ihr seid auf der Suche nach neuen Serien, habt aber keine Lust stundenlang durch Mediatheken zu scrollen? Wir haben für Euch die Serien-Highlights rausgesucht.

  • Die "Stranger Things" Teens blicken nach vorne. (Quelle: Netflix)
    Netflix

    - "Stranger Things 3"

    Es ist so weit: Die dritte Staffel "Stranger Things" ist da. FilmFritzin Anna Wollner hat sich mit Freude zurück in die 80er beamen lassen.

  • Manchmal ist Tiger in Vanillas Leben einfach im richtigen Moment zur Stelle – mit einem Baseballschläger im Schlepptau. Und so wird aus der braven Maggie "VANILLA the Killer". (Quelle: rbb/FOGMA GmbH/Timon Schäppi)
    rbb/FOGMA GmbH/Timon Schäppi

    - "Tiger Girl"

    Typisch Regisseur Jakob Lass: Halb dokumentarisch, improbasiert und irgendwie was mit Martial Arts. Und vor allem: starken Frauen. "Tiger Girl" als Serie kann was!

  • Jane Chapman (Shailene Woodley), Celeste Wright (Nicole Kidman) und Madeline Mackenzie (Reese Witherspoon) vor der Schule in "Big Little Lies 2" (Quelle: Sky/HBO)
    Sky/HBO

    - "Big Little Lies 2"

    Am Ende gab es einen Toten und die Fans der Serie rasteten aus. Weil "BLL" so erfolgreich war, gibt es jetzt Staffel zwei und noch krassere Stars - mit dabei Meryl Streep.

  • In der Netflix-Serie "How to sell drugs online" liegt ein Junge auf dem Bett und schaut auf sein Handy. (Quelle: Netflix)
    Netflix

    - "How To Sell Drugs Online (Fast)"

    Wenn die Freundin zum drogendealenden Schul-Schönling abhaut und Du der Nerd der Schule in Lauchform bist: Was machst Du dann? Klar, einen Onlineshop für bunte Pillen. Premium!

  • Werden es die beiden Brüder aus Nigeria bis nach England schaffen? (Quelle: SWR/Pierre Meursau)
    SWR/Pierre Meursau

    - "EDEN"

    Eine öffentlich-rechtliche Koproduktion über mehrere Länder hinweg nimmt sich dem Thmea an, dass Europa gerade spaltet: die Geflüchtetenpolitik. Sehr beeindruckende Umsetzung!

  • Maja vor Gericht wegen des Schusses im Klassenzimmer. Serie: "Quicksand". (Quelle: Johan Paulin/Netflix)
    Johan Paulin/Netflix

    - "Quicksand"

    Sie hat eine Waffe in der Hand, ihre Mitschüler und ein Lehrer sind tot. Was ist passiert im Elite-Gymnasium? Welche Schuld trägt Maja, die schnell zur meistgehassten Person wird?

  • Das deutsch-österreichische Ermittlerteam in dicken Jacken: Ermittler Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Deutschland, jung, ambitioniert mit dem Österreicher Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek). (Quelle: Sky/Wiedemann & Berg)
    Sky/Wiedemann & Berg

    - "Der Pass"

    Von wegen Alpenpanoramaromantik: Ein Toter liegt auf einem Grenzstein zwischen Deutschland und Österreich. Mystische Krimi-Serie mit viel Schauderpotential. 

  • Babylon Berlin
    ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier (S2+). ARD Degeto/Programmplanung und Presse

    - "Babylon Berlin"

    Die teuerste deutsche Fernsehserie ist jetzt im Free-TV zu sehen und eine dritte Staffel ist auch schon in Planung - mit noch mehr deutschen Stars. Let's Go Back in The 20's! 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare