Eine WhatsApp-Sprechblase mit kreativer Rechtschreibung weist auf die eine potentielle Abschaltung von YouTube hin. (Quelle Screenshot von WhatsApp | Bearbeitung: Fritz)
Bild: Screenshot von WhatsApp | Bearbeitung: Fritz

- YouTube wird nicht gelöscht

Keine Angst vor dem Kettenbrief

Auf WhatsApp flattert ein Kettenbrief mit dem Hashtag #saveyourinternet rum. Der behauptet, dass "unser geliebtes YouTube bald weg" sein könnten. Schuld sei Artikel 13 der Urheberrechtsnovelle. Es herrscht also maximale Panik!!!11! Unser Superspezialexperte Marcus Richter kann Euch beruhigen und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wird YouTube wirklich abgeschaltet?

Nein, YouTube wird nicht gelöscht. Instagram auch nicht. Nichts dergleichen.

Wieso machen YouTuber so eine Welle?

Da wurde etwas missverstanden. Diesen Artikel 13, von dem alle reden, gibt es natürlich wirklich. Der ist Teil einer sogenannten Urheberrechtsnovelle. Darüber haben wir auch schon berichtet. Kurz gesagt: Das Urheberrecht soll strenger werden. Kritiker befürchten, dass es so streng wird, dass wir nix mehr machen können, was irgendwie Inhalte von anderen Menschen enthält. Memes, Zitate, Parodien und abgewandelte Markenzeichen würden dann angeblich automatisch gelöscht werden.

Strengeres Urheberrecht vs. "YouTube wird gelöscht": Woher kommt die Panikmache?

In einem offenen Brief an die YouTube-Nutzer ruft YouTube-Chefin Susan Wojcicki zum Protest gegen die Urheberrechtsnovelle auf. Darin fällt der Satz. "The proposal could force platforms, like YouTube, to allow only content from a small number of large companies" - also: es könnte also dazu führen, dass YouTube nur noch Inhalte von großen Firmen erlaubt. Könnte!

Auf jeden Fall hat sich der YouTuber wissenswert auf Grundlage dieses Briefes überlegt (oder absichtlich übertrieben?), dass alle Kanäle von YouTubern gelöscht werden und nur noch Medienunternehmen posten dürfen. Und weil das Geschäft mit der Panik gut läuft, gibt es jetzt viele dieser Videos und solche Kettenbriefe, obwohl es Quatsch ist.

Also einfach ignorieren?

Nein. Artikel 13 ist ein wirklich wichtiges Thema. Es ist tatsächlich sehr schade, dass es einige YouTuber gibt, die gerade viele Leute aktivieren, allerdings mit sinnloser Panikmache, statt ordentlicher Aufklärung. Lasst Euch nicht irre machen. YouTube gibt es auch noch nächstes Mal, aber belest Euch mal zur Urheberrechtsnovelle der EU, ist trotzdem ein wichtiges Thema.

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed