Junger Mann sitzt mit einem Laptop auf einer Mauer über einer Stadt. (Foto: imago/Westend61)
imago/Westend61
Bild: imago/Westend61 Download (mp3, 5 MB)

- Grenzenloses Streaming

EU schränkt Geoblocking ein

Habt Ihr schon mal versucht, im Ausland Filme oder Serien zu streamen? Bei Netflix, Amazon Prime, Sky Go und Co. ist dabei bislang der Hinweis erschienen, das Video sei in diesem Land nicht verfügbar. Dieses Geoblocking ist nun seit 1. April 2018 EU-weit abgeschafft. Freut Euch aber nicht zu früh: Es gibt Ausnahmen.  

Das ist neu

Die neue Regelung besagt, dass Anbieter von kostenpflichtigen Streaming-Angeboten ihren Kunden bei Reisen in Länder der EU Zugriff auf das Angebot gewähren müssen - im selben Umfang wie zuhause. Zusätzliche Gebühren sind dafür nicht erlaubt.  

Es geht nur um vorübergehende Aufenthalte im EU-Ausland. Eine maximale Dauer hat der Europäische Rat dabei aber nicht festgelegt. Das bleibt nun wohl den Anbietern überlassen.

Geoblocking war gestern - aber nur fast

Wenn Ihr langfristig in ein anderes Land umzieht, müsst ihr also ein neues Abo zu den dortigen Konditionen abschließen. Und Ihr könnt auch keinen Dienst aus dem Ausland abonnieren, wenn Ihr in Deutschland lebt. Die Anbieter dürfen dazu Euren Wohnsitz überprüfen, etwa über die IP-Adresse oder Ausweisdokumente.

Kostenlose Dienste wie die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Programme bleiben von der Regelung außerdem ausgeschlossen. Sie können weiterhin Geoblocking bei ihrem Online-Angebot einsetzen.

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • Florian Prokop mit drei verschiedenen Instagram-Facefiltern (Foto: Fritz)
    Fritz

    - Insta-Facefilter 2.0

    Warum die Insta-Facefilter so anders cool geworden sind, wo Ihr sie herkriegt und wie Ihr sie selber machen könnt.

  • Symbolbild: Sonne kommt. Rathausplatz Neukölln mit Cafés. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    - Alter, Sonne? Ich bin überfordert.

    15 Grad am Wochenende, strahlender Himmel. Das sind keine Rückstände Eures Traum-Trips, sondern sonnige Realität. Wir helfen Euch, falls Ihr nicht mehr wisst, was zu tun ist.

  • Symbolbild: Junge Rektrutin auf der Hindernisbahn (Quelle: imago/Rainer Unkel)
    imago/Rainer Unkel

    - Mit unter 18 an der Waffe

    1.700 Minderjährige sind vergangenes Jahr zur Bundeswehr gegangen. Linke und Grüne sind gegen die Rekrutierung unter 18-Jähriger. Der Bundestag hat entschieden: Bleibt so!

  • Symbolbild: Ein rosa Stuhl steht vor einer blauen Wand. (Quelle: dpa/M. Gann)
    dpa/M. Gann

    - Single, so what?!

    Die Frage ist immer unangenehm, am Valentinstag aber umso mehr: Bist Du single? Warum? Ihr habt uns Eure schlagfertigen Antworten gegeben. Bämm an alle Fragensteller!

  • Alex will nicht erkannt werden, aber über die Alkoholsucht seines Vaters reden, um anderen zu helfen(Quelle: Maximilian Schubert)

    - Wenn der Vater Trinker ist

    Leere Weinflaschen hinterm Sofa, Wutausbrüche und große Ungewissheit: Alex' Vater war Alkoholiker und er hat ihn verachtet. Jetzt nicht mehr. Warum, erzählt uns Alex.

  • Ein Pärchen auf dem Lollapalooza Festival in Berlin 2018. (Quelle: Stephan Flad)
    Stephan Flad

    - Lollapalooza 2019: erste Acts

    Okay, okay. Letztes Jahr Lolla war schon richtig fett, aber die erste Welle an bestätigten Acts für 2019 hat uns komplett überrollt.

  • Sprechblase auf rosa Untergrund mit Konfetti (Foto: imago/Photocase)
    imago/Photocase

    - Das neue Fritz

    Wir starten mit Euch in ein neues Fritz!

    Hier könnt Ihr alles über die Veränderungen lesen und Euch das neue Sendeschema anschauen.

  • Im Norden des Landes verlesen Frauen Kaffeebohnen von einer Plantage. (Foto: Maria Wölfle)
    Maria Wölfle

    - Unterwegs in Ruanda

    Wie lebt es sich zwischen Armut und Wirtschaftsboom in einem Land, in dem das Durchschnittsalter gerade einmal 19 Jahre ist?

  • Die Parteivorsitzenden unterschreiben den Koalitionsvertrag (Quelle: imago/Christian Thiel)
    imago/Christian Thiel

    - Ein Jahr danach

    Der Koalitionsvertrag wurde vor einem Jahr unterschrieben. Wir haben für Euch geschaut, an welchen Stellen es schon passt und wo noch Nachholbedarf besteht.

  • Ein Mädchen namens Vivien steht bei einer Demo mit Zettel in der Hand vor einem Mikro (Foto: Sabrina Gröschke, BfsS 2018)
    Sabrina Gröschke, BfsS 2018

    - Tabu Abtreibung

    Das Problem mit Paragraf §219a und wie eine 20-Jährige aus Spandau mit dem Tabu brechen will. Sie selbst hat als Jugendliche abgetrieben.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed