In einem Café bezahlt der Kunde mit seinem Handy. (Foto: Imago/ITAR-TASS)
Bild: Foto: Imago/ITAR-TASS

- Apple Pay startet in Deutschland

Eine gute Alternative?

USA, Kanada, Kasachstan, Vatikanstadt, Ukraine: in allen diesen Ländern können Leute schon seit Jahren mit ihrem iPhone an der Kasse bezahlen. Neuerdings gibt’s Apple Pay auch in Deutschland. Aber wie funktioniert das eigentlich? FritzNetzwerkchecker Dennis Kogel hat Apple Pay im Alltag getestet. 

Was braucht Ihr, um Apple Pay zu nutzen?

Im Prinzip braucht Ihr für Apple Pay erstmal drei Sachen: Ein iPhone, klar, eine Kreditkarte - eine Girokarte reicht nicht - und drittens ein Konto. Allerdings muss das momentan noch bei einer von zwölf speziellen Banken sein. Das ist ganz schön nervig, denn viele der Banken sind ziemliche Nischen-Dinger. Der größte Name ist die Deutsche Bank. Sparkassen sind noch nicht dabei.

Lohnt sich der Aufwand überhaupt?

Nicht wirklich. Vor vier Jahren war Apple Pay in den USA eine totale Revolution. Heute ist das nicht mehr so, denn die meisten Girokarten funktionieren wie das iPhone: Ans Terminal halten, kurz warten - zack, schon habt Ihr kontaktlos bezahlt. Und das geht in mehr Läden als mit Apple Pay. Da machen zwar viele große Ketten mit, aber eben nicht alle.

Bei Diebstahl keine Shopping-Tour möglich

Im Vergleich zu Google Pay schlägt sich aber Apple Pay besser. Denn Apple Pay ist ziemlich sicher. Dahinter steckt die Apple-Verschlüsselung, die laut Experten sehr stark ist. Und weil Ihr wirklich jede Transaktion entweder mit Fingerabdruck, Passwort, Face-ID oder Smartwatch autorisieren müsst, ist es auch nicht sofort der komplette Untergang, wenn Euch das Handy geklaut wird - niemand kann sofort auf Eure Kosten auf große Shoppingtour gehen.

Mit einer normalen Kreditkarte oder auch mit Google Pay ist das anders. Wenn Euch damit jemand das Handy klaut, könnte der Dieb auf Eure Kosten theoretisch kleinere Sachen einfach so kaufen.

Wie komme ich an Apple Pay?

Falls Eure Bank mitmacht, müsst Ihr nur Eure Kreditkarte in der Wallet-App hinzufügen. Die ist stadardmäßig auf dem Handy installiert. 

Mehr Netzwelt

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed