Ein Screenshot aus dem Spiel "Sekiro". Ein Krieger springt durch eine japanische Landschaft. Im Hintergrund sieht man typisch japanische Gebäude. (Quelle: FromSoftware)
Bild: FromSoftware

- "Sekiro: Shadows Die Twice"

Auf nach Japan! Das neue Action-Rollenspiel mit Ninja-Moves von den Machern der "Dark-Souls"-Reihe ist draußen.

Fritz meint:

Nur die Harten kommen in den Garten - das ist das Prinzip der "Dark Souls"-Spielreihe. Und die Macher dieser Reihe haben sich jetzt etwas Neues ausgedacht: Es geht nach Japan. FritzGamechecker Bene Wenck hat "Sekiro: Shadows Die Twice" für Euch gezockt.

Nichts für Anfänger

Dieses Game ist genauso schwer, wie die anderen "Dark Souls"-Spiele. Jeder Fehler, den Ihr macht, wird hart bestraft. Allerdings ist das Spiel nicht ganz fies, denn Ihr dürft zweimal sterben: Wenn Ihr einmal draufgeht, könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr Euch wiederbeleben lassen wollt.

Die Wiederbelebung verbreitet aber eine Seuche bei den Menschen, die Euch helfen - das heißt: Ihr müsst gut überlegen, was Ihr tut und Ihr braucht vor allem eine hohe Frustrationstoleranz.

Eine brutale Story

"Sekiro: Shadows Die Twice" ist ein sehr atmosphärisches und sehr brutales Samurai-Kampf-Abenteuer. Ihr steuert einen alternden Samurai, der seinen König beschützen will. Dieser König ist noch ein Junge, der etwa acht oder neun Jahre alt ist. Mit dem flieht Ihr aus einer Burg und trefft dann auf einen anderen Samurai, der Euch den Arm abhackt.  

Eure Figur überlebt und bekommt eine Armprothese, die gleichzeitig eine Art Enterhaken ist. Mit dem könnt Ihr Euch zum Beispiel an Dächern hochziehen. Damit seid Ihr dann viel mobiler als in den anderen "Dark Souls"-Spielen - allgemein ist alles deutlich flotter und agiler.

Beeindruckende japanische Umgebung

Auch das japanische Thema überzeugt. Die Entwickler haben sich sehr am Aussehen und der Geschichte Japans bedient. Alle Dialoge sind standardmäßig auf Japanisch. Dazu gibt es noch immer die gruseligen und abstoßenden Monster wie in "Dark Souls". Man muss gemacht sein für diese Art von Spiel und ein bisschen Geduld mitbringen. FritzGamechecker Bene hat die leider nicht. Er findet trotzdem, dass es ein top Spiel ist!

Mehr spiele

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed