Familie Kim sitzt beim Pizzaschachtelfalten beieinander. (Quelle: Parasite/Kochfilms)
Bild: Koch Films

- "Parasite"

"Großartig und fulminant. Ich beneide jeden, der ihn noch nicht gesehen hat und ihn noch gucken kann." - Filmfritzin Anna Wollner sagt, das ist der Film des Jahres 2019.

Fritz meint:

"Bester Film des Jahres" – dieses Attribut vergibt Filmfritzin Anna Wollner nicht ganz so oft. Also ungefähr nur einmal im Jahr. Und heute, da ist es soweit."Parasite" hat den wichtigsten Preis bei den Filmfestspielen von Cannes in diesem Jahr gewonnen und trotzdem haben die meisten vermutlich noch nicht von diesem Meisterwerk gehört.

Südkoreaner und begeisternd

Der Film kommt aus Südkorea und Regisseur Bong Jon-Ho hat 2013 schon mit seinem Film "Snowpiercer" begeistert - also in jedem Fall FilmFritzin Anna Wollner. In dem Film ging es um einen Zug, der in der Eiszeit immer und immer wieder die Erde umkreist. Vorn sitzen die Reichen, hinten die Armen und die starten eine Revolution und rollen das Feld beziehungsweise den Zug von hinten auf. In "Parasite" geht Bong Jon-Ho in die Vertikale.

In der Gosse ganz unten

In "Parasite" geht es um eine arme Familie, die Kims, die so arm ist, dass sie ganz am Ende einer Gosse wohnt - da, wo das betrunkene Pack hinpinkelt. Sie haben keine festen Jobs, und falten Pappkartons für einen Pizzalieferanten. Ihr WLAN klauen sie beim Nachbarn und als das auf einmal verschlüsselt ist, sind sie offline und verzweifelt.

Trailer

Einmal komplett bei den Reichen eingenistet

Die Familie erschleicht sich Jobs bei einer sehr reichen Familie, den Parks. Das fängt damit an, dass der Sohn Tutor der Tochter der reichen Familie wird. Seine Schwester gibt sich als Kunsttherapeutin aus, die Mutter wird Haushälterin und der Vater Chauffeur. Sie zecken sich also einmal komplett bei der Familie ein.

Die Kims suchen verzweifelt Wlan auf ihrem Klo, dass sie bei ihren reichen Nachbarn abzapfen. (Quelle: Parasite/Kochfilms)

Komödie, Drama, Thriller und Slasher in einem

Was den Film besonders macht, ist seine Vielschichtigkeit. Er erzählt auf brillante Art und Weise vom Clash der Kulturen, über das Oben und Unten der südkoreanischen Gesellschaft. Wie die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Familie Kim mit einem Trick das Haus der reichen Familie Park unterwandert, ist einfach nur großartig.

Ebenso großartig sind die Bildkompositionen in diesem kühlen, emotionslosen Setting. "Parasite" ist bissig und scharf - Komödie, Drama, Thriller und Slasher in einem. Denn am Ende spritzt ordentlich Blut. Wir sagen: "Parasite" ist ein Meisterwerk.

Drogenkochen und Heulen

Mehr über dieses Meisterwerk "Parasite", das seit 17. Oktober im Kino ist, gibt es auch in der neuen Folge der Spoilsusen, dem Fritz Film- und Serienpodcast. FilmFritzin Anna Wollner schwärmt da nicht nur über den Film, sondern kapituliert vor "El Camino", dem Breaking Bad-Film und hat Jannik Schümann und Luna Wedler zum Interview getroffen. Allen war wegen deren neuen Film "Dem Horizont so nah" zum Heulen!

Mehr Kino

RSS-Feed
  • Joker steht auf einem Treppenabsatz und richtet den Kopf Richtung Himmel. (Quelle: Warner Bros./Niko Tavernise)
    Quelle: Warner Bros./Niko Tavernise

    "Joker"

    Kurz nach Kinostart knackte die Comicverfilmung in den USA Rekorde - trotz gewaltverherrlichender Inhalte. FilmFritzin Anna Wollner hält "Joker" dennoch für ein Meisterwerk.

    Fritz meint:
  • Die ganze Spielzeugmannschaft von "Toy Story 4" hat sich versammelt. (Quelle: Disney/Pixar)
    Disney/Pixar

    "Toy Story 4"

    Auch Spielzeuge werden älter und uncooler und müssen Platz für Neues machen. Das berühmteste sprechende Spielzeug der Filmgeschichte feiert ein durchgeknalltes Ende.

    Fritz meint:
  • Eines der Filmplakate zu "Once Upon a Time in Hollywood", dem neunten Film von Quentin Tarantino - hier in 60er Jahre Retro-Optik. (Quelle: Sony Pictures)
    Sony Pictures

    "Once Upon a Time in Hollywood"

    Leonardo DiCaprio und Brad Pitt zum ersten Mal zusammen vor der Kamera: eine Hommage an das Hollywood der 1960er Jahre - auch mit viel Blut. Tarantino eben.

    Fritz meint:
  • Daniel Brühl im Film "Good Bye Lenin" (Quelle: imaga/Prod.DB)
    imago/Prod.DB

    Die 10 besten Berlin-Filme

    In Berlins Geschichte eintauchen und die Stadt entspannt auf dem Bildschirm entdecken. Wir haben für Euch 10 Berlin-Filme rausgesucht, die Ihr gesehen haben müsst. 

  • Ein Szenenausschnitt aus dem Film "Abikalypse": Jugendliche stehen in einer Menge und feiern eine Party. Sie haben Getränke und Smartphones in ihren Händen. (Quelle: Warner Bros. Deutschland/Conny Klein)
    Warner Bros. Deutschland/Conny Klein

    "Abikalypse"

    Vier Außenseiter wollen eine Abiparty schmeißen, die so schnell keiner vergessen soll. Damit möchten sie ihren Loser-Status loswerden.

    Fritz meint:
  • Ein Kater sitzt in der Mitte einer Straße und blickt zentral in die Kamera. Am Rand des Bildes sieht man Bäume. An dem Kater klebt getrocknetes Blut und er sieht sehr mitgenommen aus. (Quelle: Paramount Pictures/Kerry Hayes)
    Paramount Pictures/Kerry Hayes

    "Friedhof der Kuscheltiere"

    Diese Haustiere sind alles andere als süß! Stephen Kings Klassiker wurde neu verfilmt. 

    Fritz meint:
  • Spider-Man seilt sich von einem explodierendem Haus ab. (Quelle: Sony Pictures)
    Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

    "Spider-Man: Far From Home"

    Gerade einmal zwei Monate nach "Avengers: Endgame" kommt Spider-Man wieder auf die Kinoleinwand. Ist die Welt schon bereit für einen neuen Marvel-Streifen? Anna Wollner sagt Ja.

    Fritz meint:
  • Agent M (Emma Thompson) und Agent H (Chris Hemsworth) in Anzügen mit Waffen auf der Straße. (Quelle: Sony Pictures)
    One Two Film/Thomas von Klier

    "Men In Black: International"

    Reisen wir doch mal kurz zurück in die 90er: Will Smith als Man in Black. Der letzte Teil mit ihm kam 2012. Jetzt sind die Geheimagenten zurück. Ohne ihn. Wir tragen Schwarz...

    Fritz meint:
  • Malte und Liv haben Schlimmes erlebt (Quelle:One Two Films/Thomas von Klier)
    One Two Film/Thomas von Klier

    "Das schönste Paar"

    Die Dunkelziffer von Vergewaltigungen, die nie zur Anzeige gebracht werden, ist hoch. Im Film wird ein Paar im Urlaub überfallen und schweigt. FilmFritzin Anna Wollner hat hingeschaut.

    Fritz meint:
  • Das Plakat von Marvel's "Avengers: Endgame" mit allen Helden. (Quelle: Marvel Studios/Disney)
    Marvel Studios/Disney

    "Avengers 4: Endgame"

    Das Warten hat ein Ende – "Avengers 4: Endgame" kommt endlich ins Kino und bildet den krönenden Abschluss der Reihe. FilmFritzin Anna Wollner ist begeistert.

    Fritz meint:

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed