Ein Filmausschnitt aus "Das perfekte Geheimnis". Sieben Freunde sind um einen Tisch versammelt. (Quelle: Constantin Film Verleih/Lucia Faraig)
Bild: Constantin Film Verleih/Lucia Faraig

- "Das perfekte Geheimnis"

Dieser Film steht schon im Guinness-Buch der Rekorde. Aber nicht wegen seiner spektakulären Besetzung, sondern weil er das 18. Remake einer italienischen Erfolgskomödie ist.

Fritz meint:

17 Varianten gab es schon oder sind gerade in der Mache: Jetzt kommt endlich die deutsche Variante des Films "Das perfekte Geheimnis". Regie hat "Fack Ju Göthe"-Macher Bora Dagtekin geführt.

Handys auf den Tisch!

Ausgangssituation ist ein Dinner unter sieben Freunden. Darunter sind drei Paare und ein Dauersingle. Sie gehen ein soziales Experiment ein, das alle vor große Herausforderungen stellt: Alle legen ihr Handy auf den Tisch und für die Dauer des Essens wird jede Nachricht vorgelesen und jeder Anruf auf Lautsprecher gestellt. Hier werden die Hosen runtergelassen!

Im Laufe des Abends werden brisante, peinliche und entlarvende Nachrichten empfangen und Gespräche geführt, die Beziehungen und Freundschaften mehr als einmal auf die Probe stellen.

Trailer

Eine Hammer-Besetzung

Mit Schauspielerinnen und Schauspielern wie Elyas M'Barek, Jella Haase und Wotan Wilke Möhring ist der Film unglaublich gut besetzt. Sie schaffen es zwar miteinander zu spielen, aber die Dialoge wirken schon sehr geskriptet. Jeder lässt sich gegenseitig ausreden und die Geheimnisse sind übertrieben perfide und heimtückisch.

Florian David Fitz als Pepe in dem Film "Das perfekte Geheimnis". (Quelle: Constantin Filmverleih/Lucia Faraig)

Furchtbar homophobe Reaktionen

Die Stelle, an der Pepe (Florian David Fitz) sich outet, lässt FilmFritzin Anna Wollner die Schamesröte ins Gesicht treiben. Denn nicht sein Outing ist peinlich, sondern die homophobe Reaktion der anderen. 2019 müssten wir eigentlich weiter sein, als das, was in der letzten halben Stunde des Films passiert.

Diese Szenen weichen sehr vom italienischen Original und dem französischen Remake ab. Bis dahin ist "Das perfekte Geheimnis" aber ein wirklich unterhaltsamer Film, in dem sich die deutsche Schauspiel-Elite zusammengefunden hat. Mehr erfahren könnt Ihr bei den Spoilsusen, unserem Fritz Film- und Serienpodcast. Den gibt es überall da, wo es Podcasts gibt!

Mehr Kino

RSS-Feed
  • Familie Kim sitzt beim Pizzaschachtelfalten beieinander. (Quelle: Parasite/Kochfilms)
    Koch Films

    "Parasite"

    "Großartig und fulminant. Ich beneide jeden, der ihn noch nicht gesehen hat und ihn noch gucken kann." - Filmfritzin Anna Wollner sagt, das ist der Film des Jahres 2019.

    Fritz meint:
  • Die ganze Spielzeugmannschaft von "Toy Story 4" hat sich versammelt. (Quelle: Disney/Pixar)
    Disney/Pixar

    "Toy Story 4"

    Auch Spielzeuge werden älter und uncooler und müssen Platz für Neues machen. Das berühmteste sprechende Spielzeug der Filmgeschichte feiert ein durchgeknalltes Ende.

    Fritz meint:
  • Eines der Filmplakate zu "Once Upon a Time in Hollywood", dem neunten Film von Quentin Tarantino - hier in 60er Jahre Retro-Optik. (Quelle: Sony Pictures)
    Sony Pictures

    "Once Upon a Time in Hollywood"

    Leonardo DiCaprio und Brad Pitt zum ersten Mal zusammen vor der Kamera: eine Hommage an das Hollywood der 1960er Jahre - auch mit viel Blut. Tarantino eben.

    Fritz meint:
  • Daniel Brühl im Film "Good Bye Lenin" (Quelle: imaga/Prod.DB)
    imago/Prod.DB

    Die 10 besten Berlin-Filme

    In Berlins Geschichte eintauchen und die Stadt entspannt auf dem Bildschirm entdecken. Wir haben für Euch 10 Berlin-Filme rausgesucht, die Ihr gesehen haben müsst. 

  • Ein Szenenausschnitt aus dem Film "Abikalypse": Jugendliche stehen in einer Menge und feiern eine Party. Sie haben Getränke und Smartphones in ihren Händen. (Quelle: Warner Bros. Deutschland/Conny Klein)
    Warner Bros. Deutschland/Conny Klein

    "Abikalypse"

    Vier Außenseiter wollen eine Abiparty schmeißen, die so schnell keiner vergessen soll. Damit möchten sie ihren Loser-Status loswerden.

    Fritz meint:
  • Spider-Man seilt sich von einem explodierendem Haus ab. (Quelle: Sony Pictures)
    Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

    "Spider-Man: Far From Home"

    Gerade einmal zwei Monate nach "Avengers: Endgame" kommt Spider-Man wieder auf die Kinoleinwand. Ist die Welt schon bereit für einen neuen Marvel-Streifen? Anna Wollner sagt Ja.

    Fritz meint:
  • Agent M (Emma Thompson) und Agent H (Chris Hemsworth) in Anzügen mit Waffen auf der Straße. (Quelle: Sony Pictures)
    One Two Film/Thomas von Klier

    "Men In Black: International"

    Reisen wir doch mal kurz zurück in die 90er: Will Smith als Man in Black. Der letzte Teil mit ihm kam 2012. Jetzt sind die Geheimagenten zurück. Ohne ihn. Wir tragen Schwarz...

    Fritz meint:
  • Malte und Liv haben Schlimmes erlebt (Quelle:One Two Films/Thomas von Klier)
    One Two Film/Thomas von Klier

    "Das schönste Paar"

    Die Dunkelziffer von Vergewaltigungen, die nie zur Anzeige gebracht werden, ist hoch. Im Film wird ein Paar im Urlaub überfallen und schweigt. FilmFritzin Anna Wollner hat hingeschaut.

    Fritz meint:
  • Das Plakat von Marvel's "Avengers: Endgame" mit allen Helden. (Quelle: Marvel Studios/Disney)
    Marvel Studios/Disney

    "Avengers 4: Endgame"

    Das Warten hat ein Ende – "Avengers 4: Endgame" kommt endlich ins Kino und bildet den krönenden Abschluss der Reihe. FilmFritzin Anna Wollner ist begeistert.

    Fritz meint:

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed