Auf einem Ortsausgangsschild steht im unteren Teil, durchgestrichen das Wort "Schule". Im oberen Teil des Schildes steht "Ausbildung". Im Hintergrund ist der Berliner Fernsehturm abgebildet. (Quelle: imago images/Manngold, A. Friedrichs)
imago images/Manngold, A. Friedrichs

Ausbildung starten trotz Corona? Ja, unbedingt!

Geschlossene Restaurants, Kurzarbeit, abgesagte Konzerte: Die Corona-Krise hat viele Branchen hart getroffen. Trotzdem gibt es auch in diesem crazy Jahr 2020 viele Möglichkeiten, in die Berufswelt zu starten.

Eine Tischlerin bei der Arbeit (Quelle: Fritz)
Fritz

Was mit Holz - Lotta ist Tischlerin und weiß sich als Frau in einem Männerberuf zu behaupten.

Lotta (23) aus Berlin-Kreuzberg macht lieber etwas Handwerkliches als im Büro zu sitzen. Ihr Physikstudium hat sie deshalb für die Tischlerlehre geschmissen. Als Frau in einem Handwerksberuf hört sie aber auch schon mal einen blöden Spruch.

Elisabeth sitzt mit Blick in die Kamera vor einem Tisch mit vielen Bildschirmen (Foto: Fritz)
Fritz

Präzise - Elisabeth macht eine Ausbildung zur Fahrdienstleiterin

Von ihren Freunden darf sie sich immer wieder die gleichen Sprüche anhören: "Was machst du da überhaupt? Die Bahnen kommen doch sowieso immer zu spät." Elisabeth nimmt sich das aber nicht zu Herzen. Sie liebt ihren Beruf und denkt sich dann einfach: "Ich bin ja nicht für alle Bahnen in Deutschland zuständig und weiß, dass ich einen guten Job mache." Richtig so!

Ein junger Mann steht vor der Brauerei "Brewdog" und grinst in die Kamera (Quelle: Fritz)
Fritz

Stark! - Euer eigenes Bier brauen? Mit genau den Zutaten, die ihr drin haben wollt? Das am Ende auch noch gut schmeckt?

Arthur ist 20, kommt aus Kreuzberg und macht gerade eine Ausbildung zum Brauer. Mittlerweile hat er sein 3. Lehrjahr angefangen. Der schönste Moment seiner Ausbildung war, als er zum ersten Mal einen Sud komplett alleine gemacht hat und dabei on top sogar ein leckeres Bier rausgekommen ist.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare