(Quelle: Imago Images | Eibner)
Bild: Imago Images | Eibner

Wer zuerst? - Der Corona-Impfstoff ist zugelassen - wie geht's jetzt weiter?

Ab sofort ist der Corona-Impfstoff von BionTech/Pfizer in der EU zugelassen. Nun muss die Zulassung nur noch von der Europäischen Kommission abgesegnet werden, was aber als sicher gilt. Am kommenden Sonntag, den 27. Dezember, geht es also sehr wahrscheinlich
mit den ersten Impfungen los! Nur wie läuft das jetzt? Wer den Start macht, ist auf jeden Fall schon klar: „Die Schwächsten zuerst!“, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn.

"Die Schwächsten zuerst!"

Damit sind alle Menschen ab 80 Jahren gemeint, beziehungsweise alle, die in Senioren- und Altenpflegeheimen wohnen. Außerdem gehören zu dieser ersten Prioritätsstufe natürlich auch alle Personen, die in medizinischen Einrichtungen arbeiten und dadurch ganz engen Kontakt zu diesen Risikogruppen haben. Danach steht die Impfung dann Schritt für Schritt für Hausärzte, Menschen mit Behinderungen und Vorerkrankungen, Lehrende, Erziehende und Polizist*innen an. Insgesamt gibt es sechs Prioritätsstufen. Expert*innen sind übrigens optimistisch, dass der Impfstoff auch wirklich gegen alle bisher bekannten Corona-Varianten hilft.

Woher wisst ihr, dass ihr euch impfen lassen könnt?

Je nachdem, wo ihr wohnt, kann es ein bisschen anders ablaufen. Die Bundesländer entscheiden individuell, wie sie es machen. Für alle, die körperlich gar keine Möglichkeit haben, in ein Impfzentrum zu fahren, soll es übrigens auch mobile Teams und Impfbusse geben.

Wie lange dauert es, bis ihr euch impfen lassen könnt?

Es dauert mindestens zwei, drei Monate, bis die Gruppen mit der höchsten Priorität geimpft sind, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn. Dann wird sich in fließenden Übergängen immer von einer Gruppe zur nächsten vorgearbeitet. Bis das Impfangebot wirklich für alle steht, kann es sich aber noch bis zum Sommer ziehen.

Für alle gesunden Menschen heißt es also noch warten. Werdet ihr dann per Brief oder Anruf informiert?

Da wir ganz am Anfang stehen, muss noch geklärt werden, wie das ganz genau ablaufen wird. Aber bis zum Sommer ist ja noch etwas Zeit.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare