Ein Leben ohne Zuhause

Wer es nicht erlebt hat, kann sich das Leben auf der Straße kaum vorstellen. Wir haben bereits Obdachlose in der Notunterkunft am Lehrter Bahnhof in Berlin nach ihren Wünschen gefragt. Am 17. Dezember waren wir mit unserer Sprechstunde, dem Blue Moon, in der neuen Notunterkunft "HalleLuja" in Berlin-Lichtenberg zu Gast - um auf das Thema aufmerksam zu machen und vor allem auch, um zu helfen. Ihr könnt dort weiterhin Sachspenden vorbeibringen (das wird am dringendsten gebraucht). Und wie Ihr sonst noch sicherstellen könnt, dass Eure Unterstütung an der richtigen Stelle landet, lest Ihr hier.

Zum Nachhören

Der Blue Moon live aus der Notübernachtung "HalleLuja" (17.12.18)

Download (mp3, 97 MB)
photocase.com

Hilfsangebote für Obdachlose

  • "One Warm Winter" ist eine Berliner Initiative, die Obdachlosen und Flüchtlingen wetterfeste Klamotten zukommen lässt. Ihr bestimmt die Höhe des Geldbetrages, den Ihr spenden möchtet und seht live, wie viel von einer Jacke Eure Spende bewirkt. Marteria, Palina Rojinski, Joko Winterscheidt, Olli Schulz, und viele andere Stars sind Botschafter für diese gute Sache.

    Spenden

    Ihr könnt "One Warm Winter" mit Spenden unterstützen. Von dem Geld wird Kleidung gekauft. Die Initative arbeitet mit verschiedenen Institutionen in Berlin zusammen, die die Kleider an die Betroffenen verteilen.

  • In Berlin gibt es schätzungsweise 10.000 Obdachlose, aber vermutlich noch viel mehr. Einigen Notunterkünften wurde allerdings in den letzten Jahren die Finanzierung gestrichen. Für Wohnungslose wird es also immer schwieriger, im Winter einen warmen und sicheren Schlafplatz zu finden. Wer Pech hat, muss draußen bleiben - bei Minusgraden kann das nachts lebensgefährlich werden. Wenn Ihr im Winter Obdachlose in Not seht, solltet Ihr sofort einen Kältebus verständigen. Die Teams geben Tee und Schlafsäcke aus und bringen die Menschen in eine sichere Notunterkunft.

  • Um Notunterkünfte, Wohnungen, Wärmestuben und Ambulanzen zu finanzieren, könnt Ihr der Caritas und der Berliner Stadtmission mit Geldspenden helfen.

    Ganz einfach helfen könnt Ihr auch per SMS: Indem Ihr das Wort "kalt" an die 81190 sendet, werden Euch fünf Euro von Euer nächsten Handyrechnung abgebucht. 4,83 Euro davon gehen direkt an den Berliner Kältebus, der Rest sind Gebühren.
     

  • Bevor Ihr Klamotten, die Euch nicht mehr gefallen, wegschmeißt, spendet sie lieber! Aber achtet bitte drauf, dass Kleiderspenden nicht Eure Mülltonne ersetzen. Eine Winterjacke mit Löchern und undichte Regenjacken bringen Leuten auf der Straße recht wenig.

    Grundsätzlich freuen sich die Berliner Stadtmission und die Caritas über jedes brauchbare Kleidungsstück. Die Stadtmission hat für Kleidung spezielle Spendecontainer in der Nähe des Hauptbahnhofs und listet hier auf, was gerade besonders gebraucht wird. Auch in Secondhandläden könnt Ihr Eure alten Klamotten abgeben.

    Die Caritas betreibt in Berlin zwei Kleiderkammern. Im Wedding und in Charlottenburg-Wilmersorf werden kostenlos und gegen Nachweis Klamotten, Schuhe, Handtücher, Bettwäsche und Kinderspielzeug an Bedürftige verteilt. Spenden könnt Ihr nach telefonischer Anmeldung vorbeibringen.

  • In den kalten Monaten könnt Ihr auch mit Lebensmittelspenden viel bewirken. Die könnt Ihr direkt in der Bahnhofsmission am Zoo abgeben. Falls Ihr im Verbrauchermarkt Ullrich am Bahnhof Zoo einkauft, könnt Ihr an der Kasse auch Lebensmittelgutscheine für die Bahnhofsmission kaufen. Die Helfer lösen die dann im Markt ein. Auch am Hauptbahnhof nimmt die Berliner Stadtmission Eure Spenden entgegen.

    Neben haltbaren Sachen wie Kaffee, Reis oder Milch ist immer auch Bedarf an frischen Sachen wie Obst und Joghurt. Im Wedding freut sich die Berliner Obdachlosenhilfe über Geld und Essensspenden. Auch Möbel, Computer, alte Brillen, CDs und DVDs braucht Ihr nicht wegschmeißen: unter dem Motto "Spenden statt Wegwerfen" listet die BSR konkret, welcher Organisation Ihr womit helfen könnt. Auch die kleinen Dinge zählen.

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • Circa zehn Zelte im Tiergarten in denen Obdachlose schlafen (Foto: Fritz)
    Fritz

    - Obdachlosigkeit im Tiergarten

    Probleme und Lösungsansätze

  • Das Bild zeigt die FritzTram auf Schienen in Berlin. (Quelle: Fritz)
    Fritz

    - FritzTram zur Fête de la Musique

    Zur Fête de la Musique am 21. Juni tanzte auch in diesem Jahr die ganze Welt vor zig tausend Bühnen. Aber nur EINE dieser Bühnen fuhr auf Schienen – mitten durch Berlin!

  • Two Door Cinema Club sitzen hintereinander auf einem Feuerlöscher, der - einer Rakete gleich - zum Himmel hochschießt. (Quelle: Glass Notes Records)
    Glassnote Records

    - Das FritzRadiokonzert mit Two Door Cinema Club

    Durchtanzte Nächte verbinden viele von Euch mit den drei Jungs von Two Door Cinema Club. Hört hier ihr komplettes Berlin-Konzert vom 10. Juni 2019 im Stream!

  • Die Schülerin Jamila steht vor einer grünen Hecke und blickt frontal in die Kamera. (Quelle: Fritz)
    Fritz

    - Weg mit den alten Lehrplänen

    Unser Schulsystem ist nicht mehr zeitgemäß und muss verändert werden. Das sagen und fordern Politiker und auch immer mehr Schülerinnen und Schüler.

  • Agent M (Emma Thompson) und Agent H (Chris Hemsworth) in Anzügen mit Waffen auf der Straße. (Quelle: Sony Pictures)
    One Two Film/Thomas von Klier

    - "Men In Black: International"

    Reisen wir doch mal kurz zurück in die 90er: Will Smith als Man in Black. Der letzte Teil mit ihm kam 2012. Jetzt sind die Geheimagenten zurück. Ohne ihn. Wir tragen Schwarz...

  • Keanu Reeves animiert im Spiel "Cyberpunk 2077". (Quelle: CD Projekt)
    CD Projekt

    - E3 - die wichtigste Games-Messe

    Bei der E3 werden die relevantesten Spiele der kommenden Jahre gezeigt. Zwischen News zu "Doom Eternal" und "Watch Dogs Legion" beschäftigt alle: der Auftritt von Keanu Reeves.

  • Das Bild zeigt die NO-STALK-App in einer Hand. (Quelle: Fritz)
    Fritz

    - Neue App gegen Stalker

    Nur drei Prozent aller Stalking-Opfer zeigen ihren Stalker an - aus Angst, man könnte ihnen nicht glauben. NO STALK soll beim Sammeln handfester Beweise helfen.

  • Avicii schaut in die Luft (Quelle: Universal Music/dpa)
    Universal Music/dpa

    - Aviciis trauriges Erbe

    Der verstorbene EDM-DJ hat 200 unveröffentlichte Songs hinterlassen. Mit "Tim" erscheint nun ein Best-of. Fünf Gründe, warum sich das Anhören lohnt:

  • Zu sehen sind drei in berlins schöner Natur fotografierte tätowierte Menschen.
    Fritz/Scheidemann/Bestgen

    - "Tattoo-Sonnencreme ist ein Marketing-Gag!"

    Wenn die Sonne auf Eure Haut knallt, könnt Ihr Euch mit Sonnencreme schützen. Habt Ihr Euch gerade tätowiert, solltet Ihr Euch noch etwas besser schützen. Wir haben Tipps für Euch.

  • Die Bühne des Peace X Peace Festival am Wochenende in der Wuhlheide. Auf dem Bild ist halb transparent das Festivalplakat zu sehen. (Quelle: PxP, dpa/Gerald Matzka)
    dpa/Gerald Matzka

    - Nachgucken: Peace x Peace

    Falls Ihr das Feiern für einen guten Zweck verpasst habt: Wir haben hier für Euch die Auftritte vom Peace X Peace Festival von die Orsons, Lary, Gentleman und einigen mehr.

  • Kokos-Melonen-Eis-am-Stiel (Quelle: imago images/Westend61)
    imago images/Westend61

    - 56 Mal eiskalter Spaß

    Bevor Ihr schmelzt, kauft Euch noch fix ein Eis! Wir haben mit Euch zusammen die besten Schlecklokale in Berlin und Brandenburg gesammelt. 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare