Über dem Eingang eines Berliner Kinos steht "Take Care of Each Other" (Foto: imago images/Emmanuele Contini)
Bild: www.imago-images.de

Support - Hilfsangebote in Zeiten von Corona

Solidarität und gesellschaftlicher Zusammenhalt sind im Moment wichtiger denn je. Wo Ihr gerade helfen und Euch engagieren könnt - von Blutspenden bis Freiwilligendienste.

Corona hat mittlerweile Auswirkungen auf unser aller Leben. Den einen trifft es mehr, den anderen weniger - darum ist es jetzt unglaublich wichtig, dass wir uns gegenseitig helfen und für unsere Mitmenschen in Notsituationen da sind.

Ein paar einfache Verhaltensregeln sind jetzt besonders wichtig. Achtet auf Social Distancing: Zwei Meter Abstand zu Euren Mitmenschen helfen, Ansteckungen zu vermeiden. Mehr zum Thema Hygiene zur Corona-Vermeidung erfahrt Ihr hier. Kranken, alten oder besonders gefährdeten Nachbarn könnt Ihr helfen, indem Ihr zum Beispiel für sie einkaufen geht. Dafür haben wir einen Hilfezettel zum Ausdrucken für Euch vorbereitet.

Thema Einkaufen: Kauft bitte nur das, was Ihr wirklich braucht. Dann ist genug für alle da. Unter Hamsterkäufen leiden zum Beispiel auch die Tafeln, die ansonsten übriggebliebene Lebensmittel an Bedürftige verteilen und jetzt keine Waren mehr bekommen. Oder soziale Einrichtungen, die jetzt mehrere Läden abklappern müssen, bis sie alles Nötige zusammenhaben. 

Mit dem Kauf von Gutscheinen könnt Ihr jetzt Restaurants, Bars, Shops, Clubs und Kultureinrichtungen vor der Insolvenz bewahren. Dafür gibt es jetzt eine neue Non-Profit-Plattform namens Helfen.Berlin, über die Ihr direkt Gutscheine für viele Berliner Orte kaufen könnt.

Wo Ihr helfen könnt

  • Blutspenden

  • DKMS

  • Berliner Stadtmission

  • Berliner Tafel e.V. und Brandenburger Tafel e.V.

  • Gabenzäune

  • Im Ausland

  • Clubs

  • Sport

  • Geschäfte

  • Gastronomie

  • Vernetzen

  • Hotels

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare