Ein Screenshot aus dem Spiel "Sea of Thieves" (Foto: Rare/Microsoft Studios)
Bild: Rare/Microsoft Studios

- Raketenautos, Piraten und Quizze

Alleine zuhause rumhängen ist auf die Dauer ziemlich öde. Zocken mit Freunden wiederum fetzt und geht auch ganz wunderbar online. #stayathome

In Zeiten von #socialdistancing - oder nennen wir es lieber #physicaldistancing - müssen wir schauen, wie wir es schaffen mit unseren Freunden in Kontakt zu bleiben. Klar, Ihr könnt Euch den ganzen Tag das Ohr wund telefonieren oder einen Videochat nach dem anderen einlegen... Aber Abwechslung darf schon auch sein.

Unser Gamechecker Bene Wenck hat Spiele rausgesucht, die sich perfekt eignen, um mit Freund*innen abzuhängen. Und dabei hat er netterweise auch noch darauf geachtet, dass die möglichst günstig, leicht verständlich und mit jeder Technik spielbar sind.

Rocket League

Das Prinzip ist schnell erklärt: Fußball mit Raketenautos. Klingt gut? Ist mega! In der Mitte einer Arena liegt ein großer, grauer Ball. Jede*r Spieler*in steuert ein Raketenauto und versucht, den Ball ins gegnerische Tor zu kloppen. Auf dem Spielfeld sind Boost-Powerups verteilt. Wer sie einsammelt, kann seinen Raketenantrieb zünden und damit durch die Arena fliegen. Größter Vorteil: Alle Plattformen, also Xbox, Playstation, Switch und PC können miteinander zocken und das mit bis zu acht Spieler*innen. Aber: Das Game ist auch sehr hektisch, daher nicht so geeignet für Neulinge am Gamepad.

Sea of Thieves

Palmen, kleine Inseln, ein wunderschön animiertes Meer und ihr mittendrin – als Pirat*in! Bis zu vier Leute steuern gemeinsam ein großes Piratenschiff, mit dem sie auf Missionen gehen, zum Beispiel Skelette umzulegen, Hühner einsammeln und natürlich Schätze ausbuddeln. Auf dem Schiff müssen alle zusammenarbeiten, damit was geht: Eine*r steuert, eine*r öffnet die Segel, eine*r trinkt Grog und spielt Akkordeon. Das ist zu weiten Teilen ein richtig entspanntes Game, in dem Ihr auch viel Zeit habt, mit Euren Leuten zu quatschen.

Jackbox Party Pack

Die einsteigerfreundlichste Variante: Hier muss nur eine*r das Game besitzen, alle anderen können mit ihrem Handy oder Tablet mitspielen. Für die Spielesammlung gibt es viele verschiedene Games, zum Beispiel den Quiz-Hit "You Don’t Know Jack". Besonders gut ist "Drawful": Eine Person zeichnet etwas und die anderen müssen erraten, was das sein soll. In einer guten Gruppe an Leuten macht das richtig Bock. Großer Nachteil: Die Games in der Sammlung sind alle auf Englisch. Eine gute Anleitung, wie Ihr mit Euren Freund*innen über das Internet spielen könnt, findet ihr hier.

Mehr zum Thema Corona

RSS-Feed
  • Collage diverser Musiker*innen, die gerade Konzerte und Sessions streamen für umsonst: Giant Rooks, Klan, Sofi Tukker, Ben Gibbard und Dermot Kennedy (Quelle: CInstagram der Artists)
    Collage Fritz, Instagram der Artists

    - Jede Menge Mucke im Livestream

    Auf Konzert- und Clubbesuche müssen wir in den nächsten Wochen verzichten. Dafür kommt Live-Musik jetzt zu Euch nach Hause: Viele Künstler übertragen ihre Auftritte ins Netz.

  • Eine Collage mit Fritze Chris Guse und einem Handy mit Katzenvideos im Hintergrund. (Foto: Colourbox; Bearbeitung: Fritz)
    Colourbox; Bearbeitung: Fritz

    - "Tach" mit Chris Guse

    Ihr seid überladen mit Corona-News und wollt lieber wieder lachen? Fritze Chris Guse hat in den letzten Wochen täglich einen Blick ins Netz gewagt und mit Euch über den quatschigsten heißen Scheiß gelacht.

  • FritzReporter Florian Prokop stretcht sich auf einer Yogamatte (Foto: Maximilian Schubert)
    Maximilian Schubert

    - Sporteln gegen Lagerkoller

    Corona ist 'ne blöde Kuh, denn sie macht die Fitness-Studios zu. Wir haben für Euch kostenlose Online-Alternativen zum Schwitzen zusammengefasst.

  • Symboldbild: Schutz vor Coronavirus - in Jakarta wird eine Halle desinfiziert. Eine Person ist in kompletter Schutzmontur und versprüht Desinfektionsmittel über einen Schlauch mit Feinzerstäuber. (Quelle: dpa)
    dpa

    - Schützen vor Corona

    Das Coronavirus breitet sich aus. Falls Ihr Euch jetzt Sorgen macht: Erstmal durchatmen. Es gibt Menschen, die im Verdachtsfall helfen und gute Möglichkeiten, wie wir uns schützen können.

  • Über dem Eingang eines Berliner Kinos steht "Take Care of Each Other" (Foto: imago images/Emmanuele Contini)
    www.imago-images.de

    - Hilfsangebote in Zeiten von Corona

    Solidarität und gesellschaftlicher Zusammenhalt sind im Moment wichtiger denn je. Wo Ihr gerade helfen und Euch engagieren könnt - von Blutspenden bis Freiwilligendienste.

  • Ein Gabenzaun mit Lebensmitteln in Berlin-Rixdorf (Foto: picture alliance)
    picture alliance

    - Corona... und dann?

    Die Coronavirus-Krise zeigt uns, was in unserer Gesellschaft bisher gar nicht mal so gut läuft und regt andererseits zum Lernen an. Ein Kommentar von Meret Reh.

  • Mann übt Gitarre vor seinem Laptop (Foto: imago images / Westend61)
    imago images / Westend61

    - Die besten Online-Tutorials

    Ihr wollt die Zeit Zuhause sinnvoll nutzen? Dann schafft Euch neue Skills drauf! Wir haben einige Ideen gesammelt, damit Ihr nach der Quarantäne so richtig angeben könnt.

  • Symboldbild: Coronavirus und Schutz- sowie Ärztemaßnahmen. Zu sehen sind unter anderem OP-Handschuhe, Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und ein Röhrchen auf dem "Covid-19" steht. (Quelle: imago/Christian Ohde)
    imago/Christian Ohde

    - Keine Panik, aber mehr als 'ne Grippe

    Immer wieder fragt Ihr uns, warum wir eigentlich die ganze Zeit über das Coronavirus reden. Nach wie vor gilt: keine Panik! Aber es ist mehr als 'ne Grippe und es geht um Eure Oma und Opa!

  • Eine Frau liegt auf der Seite auf einem Teppich und blickt gedankenverloren ins Nichts. (Bild: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    - 20 Dinge, die Ihr allein zuhause machen könnt

    Shutdown dank Coronavirus, doch Quarantäne muss nicht langweilig sein.

  • Ein Zettel bietet Nachbarschaftshilfe in Sachen Einkaufen in Zeiten des Corona-Virus an. (Foto: imago images/Panthermedia, Fritz)
    imago images/Panthermedia, Fritz

    - Der FritzCorona-Hilfezettel

    Ihr wascht Eure Hände häufiger? Prima. Dann ist es jetzt Zeit fürs Nächste Level in Sachen Corona-Vermeidung. Helft Euren Nachbarn! Es ist so einfach...

  • Ein Tweet auf dem Steht: "An alle Leute, die Angst davor haben, sich bei einer asiatisch aussehenden Person mit dem #Coronavirus anzustecken - Ihr seid bereits krank, die Geisteskrankheit nennt man auch #Rassismus. #IchBinKeinVirus #JeNeSuisPasUnVirus (Quelle: Twitter @planerchen)
    Twitter // @planerchen

    - Corona ist keine Entschuldigung für Rassismus!

    Manche Leute nehmen das Coronavirus als Anlass, sich rassistisch zu verhalten. 

  • Blaue 3D-Grafiken von Coronaviren (Bild: Colourbox)
    Colourbox

    - Coronavirus: Die wichtigsten Antworten zu Sars-CoV-2

    Ein Dossier von rbb Praxis

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare