Paulita macht feministische Pronos (Foto: Fritz)
Fritz
Bild: Fritz Download (mp4, 28 MB)

- Sex gegen Sexismus?

Paulita macht Pornos. Und bezeichnet sich selbst als Feministin. Wir haben sie getroffen und sie hat uns erklärt, wie die Filme ihrer Meinung nach zu mehr Gleichberechtigung führen können.

Gender Pay Gap, #MeToo, Festivals mit ausschließlich männlichem Line-Up - in Sachen Gleichberechtigung muss sich noch einiges tun. Ein mögliches Hilfsmittel: Pornos.

Das klingt vielleicht erstmal widersprüchlich. Aber die alternative Pornoszene will mit ihren Filmen ein Statement gegen Sexismus und Geschlechterklischees setzen.

Paulita macht feministische Pornos

FritzReporterin Margarethe Neubauer hat sich mit Pornodarstellerin und -produzentin Paulita Pappel getroffen. Sie hat sich auf feministische Pornos spezialisiert.

Frauen, die viel Sex haben und mit unterschiedlichen Männern schlafen, werden laut Paulita in der Gesellschaft nach wie vor stigmatisiert und gelten als Schlampen. Sie glaubt, dass Pornos, die die weibliche Sexualität feiern, dieses Klischee aus dem Weg räumen können.

Wie sich ihre alternativen Pornos von denen unterscheiden, die auf Plattformen wie Youporn gestellt werden und wie feministische Pornos bei Testpersonen ankommen, könnt Ihr in unserem Video nachschauen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare