Susi hat bei sich auf dem Balkon eine alte Wanne stehen und sie mit Tomaten, Gurken und Erdbeeren bepflanzt. (Bild: Fritz/Susi privat)
Bild: Fritz/ Susi privat

- Lasst es sprießen!

Gärtnern in der Stadt ist mega angesagt! Wenn Ihr nachhaltig Eure eigenen Kräuter und Gemüse ziehen wollt, haben wir Tipps für Euch - auch wie Ihr ohne Gießen in den Urlaub könnt.

Die Eisheiligen sind vorbei und Ihr könnt Euch nun endlich Euer eigenes grünes Kleinod auf Balkonien schaffen, ohne dass Euch die Kräuter, Blümchen und sonstige Pflanzen vor Kälte erfrieren. 

Damit der Balkon und seine Kästen besonders schön grün sprießen, haben wir uns Tipps von Robert Shaw über die Wissenschaft des Gärtnerns geholt. Er hat die Prinzessinnengärten am Moritzplatz in Berlin mitbegründet und weiß, welche Bepflanzung wirklich jeder hinkriegt.

FritzHörer Denis hat seinen Balkon schon komplett Frühjarsgeputzt. Wir ziehen dann mal ein. (Bild: fritz/Denis privat)
Bild: Fritz/Denis privat

Balkone mit vier bis sechs Stunden Sonne

Am einfachsten sind Balkone zu bepflanzen, die etwa vier bis sechs Stunden Sonne pro Tag haben. Wer einen Südbalkon hat, muss viel mehr gießen, aber kann natürlich trotzdem alles anpflanzen. Allerdings entscheidet schon die Größe des Pflanzkübels über den Ernteerfolg.

Drei mal hot, drei mal not

Wenn Ihr nur 15 Zentimeter tiefe, typische Balkon-Kästen habt, gehen zum Beispiel Kräuter, Sauerampfer und Rucola gut. Wenn Ihr sogar kleine Hochbeete auf Euren Balkon baut, könnt Ihr fast alles pflanzen. Ausnahme: Kürbisse, Zucchini und Kohlsorten werden nichts auf dem Balkon.

FritzHörerin Paula hat schon Katzengras angebaut - und ihre Katze gleich mit. Die hat das noch nicht so verstanden mit dem "Essen" statt dem "Drauflegen." (Bild: Fritz/Paula privat)
Bild: Fritz/Paula privat

Erde vom Friedhof oder Biohersteller

Außerdem hat Robert Shaw uns verraten, dass die Erde aus dem Baumarkt oft nicht besonders gut geeignet ist. Wer die Möglichkeit hat, sie zum Beispiel von einem Biohersteller zu beziehen oder mal beim Friedhof nachzufragen, ist oft besser bedient.

Urlaubsüberlebenstraining mit Wasserflasche

Wenn Ihr in den Urlaub fahrt, nehmt eine Mineralwasserflasche, füllt sie mit Wasser und steckt sie umgedreht in die Erde. Die Erde zieht sich dann selbst, was sie braucht. Bei kleinen Kästen reicht das gut und gern für zwei Wochen.

Ähnliche Themen

RSS-Feed
  • Das Foto zeigt Fritzin Shalin Rogall als Wissenschaftlerin in Laborumgebung. (Foto: Fritz)

    Leitungswasser - Risiko oder unbedenklich?

    Wir haben uns für Euch über das Wasser aus dem Hahn schlau gemacht.

  • Flasche
    Soulbottle

    Wir gegen Plaste

    Wir gehen dem Plastikwahn an den Kragen. Wie? Mit unserer FritzSoulbottle!

  • Instagram-Channelbilder verschiedener Influencer, die versuchen Plastikfrei zu leben. Zu sehen sind unter anderem Gläser mit Nudeln, Rasierhobel, Bambuszahnbürsten, selbstgemachtes Wassereis aus Zitronen und selbstgenähte Babywindeln. (Quelle: Collage Fritz/Instagram: gutmensch_alex, zero_waste_deutschland, wasteless_hero, besserlebenohneplastik, plastikfrei_leben, marijana.braune)
    Collage Fritz/Instagram: gutmensch_alex, zero_waste_deutschland, wasteless_hero, besserlebenohneplastik, plastikfrei_leben, marijana.braune

    6 Influencer gegen Plaste

    Plasteverpackungen sind überall und nerven ohne Ende! Diese Influencer haben Plastikmüll aus ihrem Leben verbannt – und das auch noch in verdammt stylisch!

     

  • Plastikmüll unter einem Abfalleimer in einer Berliner Unterführung. (Quelle: imago/photothek)
    imago/photothek

    In 100 Schritten plastikfrei

    Weniger Plaste im Alltag

  • Verpackungen verschiedener Kaugummis neben einer Frau, die eine Kaugummi-Blase macht. (Fotos: Fritz, imago/Giorgio Fochesato, imago/F. Hecker)
    Fritz, imago/Giorgio Fochesato, imago/F. Hecker

    Klosteingeschmack statt Plaste?

    Die meisten von uns kauen regelmäßig auf Kunststoffen herum. Richtig gelesen, das liegt an den herkömmlichen Kaugummis! Wir haben getestet, ob Bio-Alternativen klargehen.

  • Fritzin Shalin Rogall hält selbstgemachtes Shampoo aus Roggenmehl in die Kamera.
    Shalin Rogall

    Natürliche Shampoos im Test

    FritzReporterin Shalin Rogall hat den Selbstversuch gewagt: Statt Shampoo aus der Flasche gab's Erde und Essig. Über mehrere Tage hat sie verschiedene Rezepturen ausprobiert. Eine hat so überzeugt, dass sie sie immer noch benutzt.

  • Ein BSR-Auto, bearbeitet mit einem FritzClaim, auf dem steht: "Fritz - Wir gegen Plaste". (Foto: picture alliance)
    picture alliance

    5 Müll-Mythen für die Tonne

    Was passiert eigentlich wirklich mit unserem Abfall, wenn er in der Tonne gelandet ist? Lässt sich alles recyceln? Solltet Ihr Müll trennen? Wir räumen auf mit Müll-Mythen.

  • Ein selbstgemachter Deo-Stick nach unseren Rezepten.
    Lily Extra

    Do-It-Yourself-Deo

    Mit ein paar Zutaten und wenig Aufwand könnt Ihr Euer eigenes Deo ganz einfach selbst machen. Riecht super und ist nachhaltig!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare