Das Plakat von Marvel's "Avengers: Endgame" mit allen Helden. (Quelle: Marvel Studios/Disney)
Bild: Marvel Studios/Disney

- "Avengers 4: Endgame"

Das Warten hat ein Ende – "Avengers 4: Endgame" kommt endlich ins Kino und bildet den krönenden Abschluss der Reihe. FilmFritzin Anna Wollner ist begeistert.

Fritz meint:

Nachdem vor ziemlich genau einem Jahr mit "Infinity War" der dritte Teil der Avengers-Reihe ins Kino kam, ist es am Mittwoch, 24. April, endlich Zeit für das Finale unserer liebsten Comic-Helden.

Drei-Stunden-Brocken

Konnte der letzte Teil schon mit zweieinhalb Stunden Filmlänge protzen, legt "Avengers 4" noch einmal ordentlich nach und kommt auf satte drei Stunden Kinospaß. Langweilig wird es jedoch nicht. Dieser Film lässt Euch lachen und weinen, manchmal sogar beides gleichzeitig. Denn wie schon in "Avengers 3" haben es die Helden ganz schön schwer und nicht alle überleben den Versuch, die vernichtende Macht der Infinity-Steine aufzuheben.

Bruce Banner & Ant-Man in "Avengers 4" (Quelle: Marvel Studios/Disney)

Der finale Kampf

Der Film setzt also genau dort an, wo "Avengers 3" aufhört: die Hälfte der Menschheit ist zu Staub zerfallen. Die Überlebenden um Iron Man, Hulk, Thor, Captain America und Black Widow müssen jetzt im finalen Kampf einen Weg finden, die Welt und ihre Freunde zu retten. "Avengers 4: Endgame" bildet also, wie der Titel schon verrät, den krönenden Abschluss der dritten Phase des Marvel Cinematic Universe und ist damit etwas für Auskenner.

Nix für Newbies

Nehmt Euch also lieber nur Menschen mit ins Kino, die sich ein bisschen auskennen oder wenigstens "Avengers 3" gesehen haben. Nicht nur möchtet Ihr von nervigen Rückfragen à la "Wer ist das jetzt noch mal?" oder "Was hat der für eine Macht?" unterbrochen werden, noch wollt Ihr ständig die Vorgeschichte zusammenfassen müssen.

Thor aka Chris Hemsworth wartet (Quelle: Marvel Studios/Disney)

Avengers wie nie zuvor

In diesem Teil werden Avengers gezeigt, wie man sie noch nie gesehen hat – und genau darin liegt auch das Herz des Films. "Avengers 4" ist ein Tribut an die Ur-Avengers, eine wunderbare Hommage und ein Geschenk für alle Fans, sagt auch unsere FilmFritzin.

Mehr von Marvel

RSS-Feed
Iron Man gespielt von Robert Downey Jr. in "Avengers 4" (Quelle: Marvel Studios/Disney)

Twitter auch im Endgame-Modus

Auch Twitter stimmt in das Finale mit ein. Aktuell gibt es alle bisherigen 40 Marvel-Helden auch als Emojis beim Kurznachrichten-Netzwerk. Dazu einfach den entsprechenden Helden-Namen mit "#" verziehen. 

Rüstung zum Trocknen aufgehängt - "Avengers 4: Endgame" (Quelle: Marvel Studios/Disney)

Mehr Filmrezensionen

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Auf einer lila Wand steht in Orange: "...NOW" (Foto: now | photocase.com)

    - Aktuelle Themen

    Schnell und aktuell: alles, was auf Fritz läuft

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Jemand lässt sich bei zugezogenem Vorhang in einer roten Fotokabine fotografieren (Foto: secretgarden l photocase.com)

    - Fotos

    Ach, so sah das aus? Hier gibt es Bilder von allem, was bei Fritz so los war!