Bad Bunny auf der Bühne des Coachella Festivals 2019. (Quelle: dpa)
Bild: dpa

- Coachella oder Nochella?

Acht Bühnen, 160 Bands, ein Riesenrad. Das Coachella ist eines der berühmtesten Festivals weltweit. Das liegt auch am Image des Festivals - und das ist nicht immer positiv.

Wenn Ariana Grande am Sonntag im Coachella-Valley die Bühne betritt, hat sie dabei wahrscheinlich acht Millionen Dollar verdient. So zumindest berichten es mehrere US-Medien.

Das Coachella ist ein Festival einer anderen Dimension. Das Line-up wird von absoluten Megastars angeführt, an zwei Wochenenden werden fast 200.000 Besucher erwartet. Und die Outfits sind von Gummistiefeln und Gaffertape weit entfernt.

Acht Monate Vorbereitung für Beyoncé

Dass die Coachella-Bühne nicht irgendeine Festival-Bühne ist, zeigt der Aufwand, den die Künstler in ihre Auftritte stecken. Die Erwartungen der Fans und Besucher sind groß. Und die wollen übertroffen werden. Als Beyoncé letztes Jahr als erste schwarze Frau als Headlinerin auf die Bühne gekommen ist, hatte sie acht Monate Vorbereitung hinter sich. Aus diesem riesigen Aufwand ist eine zweistündige Dokumentation entstanden.

Die Doku zu Beyoncés Coachella-Auftritt

High Heels auf dem Festivalrasen

"Pics or it didn’t happen" - der Hashtag #coachella wurde bei Instagram bis zu diesem Wochenende über 4,5 Millionen Mal verwendet. Influencer, Blogger und It-Menschen lassen sich in Designer-Outfits vor dem Riesenrad fotografieren - und verlassen das Gelände teilweise ohne eine einzige Band gesehen zu haben.

Da kann es schon vorkommen, dass die Uhrzeit des Sonnenuntergangs wichtiger wird als die Uhrzeit der Auftritte. Bloggerin Luisa Lion hat letztes Jahr in einem Instagram-Post über ihren Frust zur Inszenierung des Festivals geschrieben und ist damit viral gegangen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The truth about Coachella.. It’s not as fun as it used to be! Too big, too expensive and too little about the Music 😔🎵🤔 🇩🇪 Mich beschäftigt schon länger etwas und gerade hier in sunny California während dem Coachella Festival fällt es mir schlimmer auf denn je.. Dass Instagram oft sehr gestellt ist und wir immer nur die schönen Seiten online preisgeben und uns mit unseren Erfolgserlebnissen, neusten Designerstücken, ‘besten Freunden’, dem ‘tollsten Partner’ oder aber auch der exklusivsten Kooperation schmücken wissen viele. Aber wenn selbst erfahrene Blogger / Influencer zu uns kommen und sagen, dass sie wirklich viel von Insta gewöhnt sind und man immer versucht alles schöner darzustellen, aber sie selten so enttäuscht waren von einem Event und Vibe, dann weiß ich, es ist mehr dran. Dieses Jahr ist mein 4. Mal in Indio auf dem Coachella Festival und es ist viel größer als früher, teurer und hat (zumindest am 1. WE) kaum noch was mit Musik und den Künstlern vor Ort zu tun. Irgendwie fühle ich mich hier einfach nur noch fehl am Platz - neben den ganzen Victoria Secret Models, mega Influencern und L.A. girls die halbnackt mit perfektem Body, perfekt gespritzten Lippen, perfekten Näschen und Haaren, fühle ich mich wie Lindsay Lohan in Mean Girls oder wie ein kleines fettes Walross. 🤦🏼‍♀️ Hier bekommen selbst die hübschesten Mädels Komplexe, weil es immer wen schöneres, dünneres, größeres, ‘perfekteres’ gibt - selbst als größter Schönheits-Op-Gegner kommt man hier ins Grübeln und würde sich am liebsten sofort zum Doc begeben um das zerbrochene Selbstwertgefühl wieder zu “reparieren”. 😳 Ich finde es so erschreckend, dass es nur noch um die Outfits, die Parties, die Follower und Koops geht, anstatt der Musik. Ich bin selber Teil dieser Welt und manchmal macht mich diese ganze Entwicklung echt fertig und verrückt. Ich möchte euch dennoch alle ermutigen und bestärken, dass JEDER seine Problemzonen, Struggle und Konflikte hat und nicht alles so perfekt ist wie es scheint. ❤️ Wir sollten uns gegenseitig stärken, aufbauen, pushen, inspirieren und motivieren aber niemals vergleichen und uns selber fertig zu machen 🙏🏼❤️ #coachella #imisstheoldu #throwback #swiperight

Ein Beitrag geteilt von TRAVEL | FASHION | BUSINESS (@luisalion) am

#Nochella

Auch Topmodel Cara Delevingne hat bereits letztes Jahr mit dem Hashtag #Nochella auf den Milliardär und Unternehmer Philip Anschutz aufmerksam gemacht. Er ist Inhaber der Anschutz Entertainment Group, die hinter dem Festival steht, und unterstützt unter anderem Anti-LGBTQ-Organisationen und die Waffenlobby. Außerdem steht er der Trump-Regierung nah, unterstützt Abtreibungsgegner und Klimawandel-Leugner.

Dieses Jahr sind einige Influencerinnen dem Vorbild von Cara Delevigne gefolgt und haben das Festival boykottiert. Vor allem aber trendet der Hashtag online: Internet-User posten, was sie stattdessen machen: Ausflüge mit Freunden, Grillparties oder einfach zu Hause bleiben.

Coachella im Livestream

Das Coachella ist ohne Zweifel eines der meist gehypten Musik-Festivals der Welt. Es bietet Superstars wie Zedd, Billie Eilish, Childish Gambino und Ariana Grande, die aber im Influencer-Kosmos oft nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Für alle, die sich mehr für Musik statt für Outfits interessieren; die Auftritte des zweiten Coachella-Wochenendes könnt Ihr Euch im Youtube-Channel des Coachella live reinziehen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare