Symbolbild: Junge Rektrutin auf der Hindernisbahn (Quelle: imago/Rainer Unkel)
Bild: imago/Rainer Unkel

- Mit unter 18 an der Waffe

1.700 Minderjährige sind vergangenes Jahr zur Bundeswehr gegangen. Linke und Grüne sind gegen die Rekrutierung unter 18-Jähriger. Der Bundestag hat entschieden: Bleibt so!

"Wir dienen Deutschland" - ein dickes Kreuz der Bundeswehr hängt über der Tür des Bundeswehr-Showrooms am Bahnhof Friedrichstraße. Nebenan eine Apotheke und ein Laden mit Markenschuhen. Gerade wird hier alles neu gemacht, aber zuvor konntet Ihr Euch auf großen Bildschirmen aufwendig produzierte und im Doku-Style verpackte Werbevideos der Bundeswehr angucken - wie die YouTube-Serie "Rekruten". Die war ziemlich erfolgreich, trotzdem hat die Bundeswehr dafür heftige Kritik abbekommen.

1.700 Minderjährige als Neu-Soldaten 2018

2011 wurde die Wehrpflicht abgeschafft. Seitdem muss die Bundeswehr ihren Nachwuchs selber suchen. Allein der Geburtenrückgang sorgt für immer weniger Neuzugänge. Im vergangenen Jahr waren von den rund 20.000 Neu-Soldaten fast 1.700 noch keine 18 Jahre alt.

Gegen UN-Kinderrechtskonvention und fehlende Vorbildfunktion

Die Fraktionen der Grünen und Linken im Bundestag sind komplett gegen eine Rekrutierung von Minderjährigen. Sie sehen einen Verstoß gegen die UN-Kinderrechtskonvention. Deutschland sollte ihrer Meinung nach an seine Vorbildfunktion denken. Weltweit werden nämlich rund eine Viertelmillion Kinder als Soldaten eingesetzt.

Deutschland, Großbritannien und USA rekrutieren Minderjährige

Zum "Red Hand Day", dem Aktionstag gegen den Einsatz von Kindersoldaten, hat die Menschenrechtsorganisation Terre des Hommes und das Deutsche Bündnis Kindersoldaten eine neue Studie vorgestellt. Die zeigt, dass Deutschland neben den USA und Großbritannien, die Industrieländer sind, die in großer Zahl Minderjährige rekrutieren. Ansonsten werden Kinder in mindestens 19 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas an der Waffe ausgebildet.

Symbolbild: Junge Soldaten bei einer ABC-Übung. (Quelle: imago/Rainer Unkel)
Bild: imago/Rainer Unkel

Kinder als Spione und Minensucher

Das Bündnis kritisiert, dass Minderjährige in bewaffneten Konflikten zum Kämpfen gezwungen oder als Spione, Minensucher und Wachposten missbraucht würden. Das Bündnis sagt auch, dass Konfliktgebiete wie Myanmar ihren eigenen Einsatz von Kindern auch damit rechtfertigt, dass es Deutschland und Co. auch machen würden.

Waffenausbildung, aber nicht auf Menschen schießen

Bei uns könnt Ihr mit Erlaubnis Eurer Eltern auch an der Waffe ausgebildet werden. Ihr dürft sie dann allerdings nicht auf Menschen richten - also auch nicht bei Auslandseinsätzen oder Wachdiensten dabei sein.  

Symbolbild: Junge Rekruten beim Training auf der Hindernisbahn. (Quelle: imago/Rainer Unkel)
Bild: imago/Rainer Unkel

Mehrheit im Bundestag ist für eine Rekrutierung ab 17 Jahren

Die Anträge der Linken- und Grünen-Fraktion auf Aussetzung der Rekrutierung bei Minderjährigen wurde am 14. Februar im Bundestag abgelehnt. CDU und CSU verweisen auf einen ausreichenden Schutz in der Truppe und dass erst ab 17 Jahren rekrutiert werden dürfe. Die SPD ist für gleichberechtigte Berufswahl, will aber gleichzeitig, dass die jungen Rekruten nicht schießen - quasi nur üben. Es wäre ein ziviler Vorbereitungsdienst zum Erlangen von Dingen, die sie als Soldaten später gebrauchen könnten, wie NATO-Englisch, den Führerschein oder Ausgleich von Unsportlichkeit.

ARD-Korri Hannah Liesenfeld mit Max Ulrich über U18-Jährige bei der Bundeswehr

photocase.com

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • Porträtfotos verschiedener "Game of Thrones"-Darsteller (Fotos: Instagram)
    Instagram

    - Ein Leben nach Game of Thrones

    Sterben gehörte bei "Game of Thrones" von Anfang an zum guten Ton. Nun hat es nach etlichen Darstellern auch die Serie selbst erwischt. Nur konsequent. Aber es gibt Rettung.

  • Nathalie Emmanuel, Emilia Clarke und Conleth Hill schmieden Pläne
    HBO/dpa

    - Tschüssi, "Game of Thrones"!

    "Game of Thrones" ist vorbei. Es gab sehr viele Meinungen über diese achte Staffel – und wir haben natürlich auch eine. Ein Kommentar von Bene Wenck.

  • Seeed spielen vier Berlin-Shows im Sommer
    dpa

    - Seeed live mit Zusatzterminen!

    Alle wollen die neuen Songs von Seeed - laut und draußen. Die beiden ersten Shows im Sommer 2020 waren so schnell ausverkauft, dass es jetzt noch zwei Zusatzshows gibt.

  • Es sind Schuhe zu sehen und ein Zettel von Sina, die an ME erkrankt ist: "Stell dir vor, dein Leben ist vorbei, aber du bist noch da." (Quelle: imago/Tom Maelsa)
    imago/Tom Maelsa

    - Myalgische Enzephalomyelitis

    Sich immer schlapp fühlen und das chronisch: Von der unerforschten Krankheit ME/CFS sind oft junge Menschen betroffen. Marteria, Visa Vie und Co. machen sich stark.

  • Susi hat bei sich auf dem Balkon eine alte Wanne stehen und sie mit Tomaten, Gurken und Erdbeeren bepflanzt. (Bild: Fritz/Susi privat)
    Fritz/ Susi privat

    - Lasst es sprießen!

    Gärtnern in der Stadt ist mega angesagt! Wenn Ihr nachhaltig Eure eigenen Kräuter und Gemüse ziehen wollt, haben wir Tipps für Euch - auch wie Ihr ohne Gießen in den Urlaub könnt.

  • Ein Geisterfahrrad steht im Berliner Stadtraum an der Stelle, an der ein Fahrradfahrer tödlich verunglückt ist. (Foto: imago/IPON)
    imago/IPON

    - Berlins gefährlichste Kreuzungen

    Eine Karte für Radfahrer

  • Schauspielerin Almila Bagriacik trägt ein weißes, traditionelles Hochzeitskleid vor einer roten Blumenwand und schaut frontal in die Kamera
    Mathias Bothor

    - "Nur eine Frau"

    Aynur wird mitten in Berlin von ihrem Bruder erschossen. Der Film "Nur eine Frau" erzählt diese wahre Geschichte aus der Perspektive von Aynur.

  • Fusion Festival in Lärz (Quelle: imago/Frank Brexel)
    imago/Frank Brexel

    - Keine Future für die Fusion?

    Fünf Tage Traumzauberwald zusammen mit 70.000 Menschen auf 28 Floors: Das ist die Fusion bisher. Jetzt sollen Polizisten Streife laufen. Ein NoGo für die Macher. Ein Ende für das Festival?

  • Eine junge Frau legt ihren Kopf auf ihrem Schreibblock ab. (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    - Abi auf Ritalin

    Lerndrogen sind immer verbreiteter. Ein Mittel, das sowohl Schüler als auch Studenten häufiger nutzen, ist Ritalin. Spätfolgen nicht ausgeschlossen.

  • Der Rapper Capital Bra zu Gast in der Abendshow vom rbb (Foto: rbb | Abendshow)
    rbb | Abendshow

    - Capital Bra knackt Rekord

    Er ist der meistgestreamte Musiker Deutschlands, war zwölf Mal auf Platz 1 und hat drei Millionen Insta-Follower. Und es gibt dieses Interview, das nicht veröffentlicht werden durfte.

     

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare