Sprechblase auf rosa Untergrund mit Konfetti (Foto: imago/Photocase)
Bild: imago/Photocase

- Das neue Fritz

Wir starten mit Euch in ein neues Fritz!

Hier könnt Ihr alles über die Veränderungen lesen und Euch das neue Sendeschema anschauen.

Ihr habt das Radio eingeschaltet und Euch gedacht: "Huch? Was ist hier los?" - das hat seinen Grund. Denn Fritz hat sich verändert. Quasi über Nacht, wobei da natürlich viel Vorarbeit drinsteckt. Es gibt neue Sendungen und auch an unserem Onlineangebot hat sich was getan. Außerdem werden wir in der nächsten Zeit noch einiges entwickeln.

Aber keine Sorge: Fritz wird sich weiterhin treu bleiben. Wir können uns aber vorstellen, dass Ihr trotzdem Fragen zum neuen Programm auf Fritz habt. Und wir haben uns bereits Gedanken dazu gemacht und hier die wichtigsten Infos für Euch gesammelt.

Noch schöner, größer und überall!

Im Moment sind wir noch an vielen Ecken und Enden am Schrauben. Seht es uns also bitte nach, wenn mal was nicht sofort funktioniert. Wegen einer technischen Umstellung werden Euch möglicherweise die aktuell laufenden Songs nicht auf fritz.de angezeigt. Wir arbeiten daran, dass schnellstmöglich wieder alles schick ist.

FAQs zum neuen Fritz

  • Was ist alles neu bei Fritz?

  • Und warum?

  • Welche Sendungen sind neu?

  • Warum gibt es "MeinFritz" nicht mehr?

  • Warum gibt es den "High Noon" nicht mehr?

  • Was wird aus dem "Blue Moon"?

  • Wo sind denn die "Sonntagsfritzen"?

  • Warum gibt es den "Caroma Club" nicht mehr?

  • Warum gibt es "Trackback" nicht mehr?

  • Warum enden die "Radiofritzen am Morgen" jetzt schon um neun Uhr?

  • Warum habt ihr keine Sendungstitel mehr?

  • Wird es mehr Podcasts bei Fritz geben?

  • Ihr spielt ja nur noch Mainstream...

  • Was wird aus den Musikspezialsendungen?

  • Kann ich weiterhin ganz neue und unbekannte Musik bei euch hören?

  • Wird das Radioprogramm jetzt eine automatisierte Durchlaufstrecke?

  • Fritz war immer so cool, jetzt klingt ihr doch wie alle anderen!?

  • Ihr habt jetzt ja viel längere Werbung!

  • Ihr seid doch ein linkversiffter Staatssender!!!!!!

  • Muss ich euch bei Facebook, Instagram, Pipapo neu suchen?

  • Muss ich die App dann neu runterladen?

  • Was, ihr macht jetzt auch richtig was bei YouTube?!

  • Krass, Fritz jetzt auch bei Spotify?!

  • Habt ihr für das Neue Fritz alle Fritzen rausgeschmissen?

  • Kommen Ken Jebsen, Mike Lehmann und Tommy Wosch zurück?

  • Wie kann ich euch kontaktieren?

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • SOS-Telefon-Symbol, auf dem sich bunte Lichter spiegeln (Foto: himberry l photocase.com)

    - FAQ

  • Symbolbild: Sonne kommt. Rathausplatz Neukölln mit Cafés. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    - Alter, Sonne? Ich bin überfordert.

    15 Grad am Wochenende, strahlender Himmel. Das sind keine Rückstände Eures Traum-Trips, sondern sonnige Realität. Wir helfen Euch, falls Ihr nicht mehr wisst, was zu tun ist.

  • Symbolbild: Junge Rektrutin auf der Hindernisbahn (Quelle: imago/Rainer Unkel)
    imago/Rainer Unkel

    - Mit unter 18 an der Waffe

    1.700 Minderjährige sind vergangenes Jahr zur Bundeswehr gegangen. Linke und Grüne sind gegen die Rekrutierung unter 18-Jähriger. Der Bundestag hat entschieden: Bleibt so!

  • Symbolbild: Ein rosa Stuhl steht vor einer blauen Wand. (Quelle: dpa/M. Gann)
    dpa/M. Gann

    - Single, so what?!

    Die Frage ist immer unangenehm, am Valentinstag aber umso mehr: Bist Du single? Warum? Ihr habt uns Eure schlagfertigen Antworten gegeben. Bämm an alle Fragensteller!

  • Alex will nicht erkannt werden, aber über die Alkoholsucht seines Vaters reden, um anderen zu helfen(Quelle: Maximilian Schubert)

    - Wenn der Vater Trinker ist

    Leere Weinflaschen hinterm Sofa, Wutausbrüche und große Ungewissheit: Alex' Vater war Alkoholiker und er hat ihn verachtet. Jetzt nicht mehr. Warum, erzählt uns Alex.

  • Ein Pärchen auf dem Lollapalooza Festival in Berlin 2018. (Quelle: Stephan Flad)
    Stephan Flad

    - Lollapalooza 2019: erste Acts

    Okay, okay. Letztes Jahr Lolla war schon richtig fett, aber die erste Welle an bestätigten Acts für 2019 hat uns komplett überrollt.

  • Im Norden des Landes verlesen Frauen Kaffeebohnen von einer Plantage. (Foto: Maria Wölfle)
    Maria Wölfle

    - Unterwegs in Ruanda

    Wie lebt es sich zwischen Armut und Wirtschaftsboom in einem Land, in dem das Durchschnittsalter gerade einmal 19 Jahre ist?

  • Die Parteivorsitzenden unterschreiben den Koalitionsvertrag (Quelle: imago/Christian Thiel)
    imago/Christian Thiel

    - Ein Jahr danach

    Der Koalitionsvertrag wurde vor einem Jahr unterschrieben. Wir haben für Euch geschaut, an welchen Stellen es schon passt und wo noch Nachholbedarf besteht.

  • Ein Mädchen namens Vivien steht bei einer Demo mit Zettel in der Hand vor einem Mikro (Foto: Sabrina Gröschke, BfsS 2018)
    Sabrina Gröschke, BfsS 2018

    - Tabu Abtreibung

    Das Problem mit Paragraf §219a und wie eine 20-Jährige aus Spandau mit dem Tabu brechen will. Sie selbst hat als Jugendliche abgetrieben.

  • Mark Zuckerberg (Fotos: imago/Hindustan Times, imago/Mandoga Media, imago/MediaPunch)
    imago/Hindustan Times, imago/Mandoga Media, imago/MediaPunch

    - Zuckerbergs tote Augen

    Das Soziale Netzwerk Facebook wird 15 Jahre alt!

    Wir zeigen Euch die ausdruckslosen Augen des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg im Wandel der Zeit.

  • In einem Notitzheft wurde der 8. März aufegschrieben. (Foto: Colourbox)
    Colourbox

    - Frauentag

    Berlin bekommt einen neuen Feiertag!

    Der Weltfrauentag am 8.März wird nun auch offiziell ein Feiertag für alle Berliner. Hier lest Ihr einen Kommentar zu dieser Entscheidung.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

219 Kommentare

  1. 219.

    Aber dann sollte man Menschen die nicht fähig sind, fehlerfreie Sätze zu sprechen, nicht vor das Micro lassen.
    In der Redaktion gibt es sicher genug zu tun für den jungen Mann, wo er nicht die letzten Hörer verprellen kann.

    Abschließend muss ich Radio Fritz zu Gute halten, dass es mehr Gesprächsthemen gibt als beim Stadtradio.

    Gruß Michael

  2. 218.

    Zu Radio Fritz: Wie heißt der Sprecher, der zur Zeit, also heute Abend Dienst schiebt? Das ist nicht zu hören.
    Dieser junge Mann redet wie auf Valium, stottert und stolpert sich durch seine Texte, dass es einen schmerzt.
    Holprige Ansagen, und dazu fürchterliche Musik wie dieses ausgelutschte Bella Ciao, muss das wirklich sein?

    Es ist nicht schlimm, Analphabeten und Legastheniker zu beschäftigen, so tut der Rbb etwas für die Inklusion.

  3. 217.

    Hallo zusammen.
    Nachdem das Stadtradio 88Acht mittlerweile unerträglich geworden ist, wollte ich es mit Radio Fritz probieren.

    Das Fazit ist ernüchternd: Die Rbb-Radiowellen kann man mittlerweile kaum noch voneinander unterscheiden.
    Letzte Nacht lief zb erst Toto mit Africa bei Radio Fritz und keine 10 Minuten später auf Radio Eins das selbe.
    Und ich wette irgendwann nachts ist der Titel sicher auch auf dem ARD-Nachtradio bei 88Acht gespielt wurde.

  4. 216.

    Claudy Kamieth moderiert quasi die Musikstrecke mit ganz viel aktueller Musik und Musikentdeckungen - ähnlich dem Soundgarden. Hier geht und gin es schon immer neben möglichst viel Musik um die Künstler, ihre Musik und News zu eben diesem. Cardi B ist eine wichtige Person in der Zielgruppe und es wird ziemlich viel über ihre Person diskutiert. Klaro also, dass es Claudy aufgreift.

  5. 215.

    Liebe Tabea, das machen wir. Keine Sorge. Euer positives/konstruktives/negatives Feedback wird gehört und ist willkommen.

  6. 214.

    Liebe Kersten. Ja, es ist schade, dass nicht mehr ganz so viel online gestellt werden kann an Audios. Audioabrufzahlen im Netz sind seit einer Zeit rückläufig. Jedoch finden die Inhalte alle im Radio statt. Und einiges - je nach Thema - findet Ihr dann auch zusätzlich auf unserer Website (die vergangenen Tage bspw. etwas zu U18-Jährigen bei der Bundeswehr, ein Porträt eines Jungen dessen Vater Alkoholiker war) im Podcast, auf Insta, Twitter usw. Manche Themen auch über mehrere Kanäle.