Eine Nadel vom HIV-Selbsttest wird in einen Finger gestochen. (Foto: imago/epd)
Bild: imago/epd

- So funktioniert der HIV-Selbsttest

Schnelltest für zu Hause

Die Medizin ist weit gekommen, das Stigma rund um HIV hat seit den Achtzigern aber kaum abgenommen. Eines der größten Ziele des Welt-AIDS-Tages ist es, in die Köpfe der Menschen zu bekommen, dass HIV-Positive unter Therapie nicht mehr ansteckend sind. Um eine Therapie zu beginnen, muss man sich aber natürlich erst einmal testen lassen. Und das geht seit kurzem sehr viel bequemer als vorher, nämlich mit einem HIV-Selbsttests für zu Hause.  

Wie funktioniert der HIV-Selbsttest?

Ihr stecht Euch mit einer kleinen Nadel in die Fingerkuppe und lasst dann einen Bluttropfen in einen winzigen Auffangbehälter tropfen. Dort ist ein Teststreifen integriert, an dem Ihr später die Testergebnisse ablesen könnt. Die Utensilien sind alle bei dem HIV-Test dabei.

Dann müsst Ihr zehn bis 20 Minuten warten. Wenn Ihr einen roten Streifen seht, ist der Test negativ. Bei zwei roten Streifen seid Ihr wahrscheinlich HIV-positiv. Die Handhabung ist also ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest, nur eben mit Blut statt mit Urin.

Wie zuverlässig sind die Testergebnisse?

Die Selbsttests sind sehr zuverlässig. Von 100 Tests gehen gerade mal zwei daneben. Das gilt allerdings nur, wenn Ihr Euch einen HIV-Selbsttest holt, der das CE-Prüfzeichen hat. Das ist ein wichtiges Gütesiegel. Insgesamt fünf Tests haben das.

Die Deutsche AIDS-Hilfe empfiehlt den HIV-Selbsttest der Firma Exacto. Der ist mit 22 Euro auch recht günstig. Die Preisspanne reicht bis ungefähr 30 Euro. Ihr könnt Euch die Tests in Apotheken oder online besorgen. HIV-Selbsttests gibt's inzwischen auch bei dm zu kaufen. Andere Drogeriemärkte wie Rossmann wollen nachziehen.

Was solltet Ihr bei dem Test beachten?

Der Test macht erst drei Monate nach einer möglichen Infektion Sinn. So lange dauert es, bis HIV im Blut nachweisbar ist. Falls Ihr also letztes Wochenende einen Risikokontakt hattet und jetzt ein negatives Testergebnis habt, ist das keine Garantie dafür, dass Ihr nicht vielleicht doch HIV-positiv seid.

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • Ein Kondom, gehalten zwischen zwei Fingern einer Hand (Foto: Colourbox)
    Colourbox

    - Der Tag mit der Schleife

    Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag

  • Bad Bunny auf der Bühne des Coachella Festivals 2019. (Quelle: dpa)
    dpa

    - Coachella oder Nochella?

    Acht Bühnen, 160 Bands, ein Riesenrad. Das Coachella ist eines der berühmtesten Festivals weltweit. Das liegt auch am Image des Festivals - und das ist nicht immer positiv.

  • Verkehrsminister Andreas Scheuer. (Bild: imago images/snapshot)
    imago images/snapshot

    - Anschluss verpasst!

    Verkehrsminister Andreas Scheuer plant eine Mehrwertsteuersenkung für Bahnfahrten. Für FritzReporter Max Schubert ist das letztlich nur Symbolpolitik. Ein Kommentar.

  • Der Hafen in "Anno 1800" (Quelle: Ubisoft Blue Byte)
    Ubisoft Blue Byte

    - "Anno 1800"

    Bei den letzten beiden Teilen hat das Spiel nicht unbedingt geglänzt – "Anno" und Science Fiction hat vielen nicht gepasst. Jetzt geht's aber zurück in die Vergangenheit.

  • Ein Pärchen auf dem Lollapalooza Festival in Berlin 2018. (Quelle: Stephan Flad)
    Stephan Flad

    - Lollapalooza 2019

    Okay, okay. Die ersten bestätigten Acts waren schon fett, aber die zweite, finale Welle an Künstlern für 2019 hat uns wirklich überzeugt.

  • Verpackungen verschiedener Kaugummis neben einer Frau, die eine Kaugummi-Blase macht. (Fotos: Fritz, imago/Giorgio Fochesato, imago/F. Hecker)
    Fritz, imago/Giorgio Fochesato, imago/F. Hecker

    - Klosteingeschmack statt Plaste?

    Die meisten von uns kauen regelmäßig auf Kunststoffen herum. Richtig gelesen, das liegt an den herkömmlichen Kaugummis! Wir haben getestet, ob Bio-Alternativen klargehen.

  • Das Foto zeigt Fritzin Shalin Rogall als Wissenschaftlerin in Laborumgebung. (Foto: Fritz)

    - Leitungswasser: unbedenklich?

    Dem Berliner Leitungswasser sagt man eine hohe Qualität nach. Doch viele Vebraucher sind skeptisch. Sie kaufen lieber abgefülltes Wasser. Fritzin Shalin Rogall hat nachgeforscht...

  • Eine Reihe voller leuchtender Tastaturen mit Menschen davor (Foto: imago|Arnulf Hettrich)
    imago|Arnulf Hettrich

    - Fritz beim Computerspielpreis

    Gewinne, Gewinne, Gewinne gibt's beim Deutschen Computerspielpreis. Unsere Fritzen Jule Jank und Bene Wenck sind für Euch hinter den Kulissen unterwegs gewesen.

  • - Die neue S-Bahn...

    ...im FritzStylecheck. Sie zeigt sich modern, manche meinen sogar futuristisch und Ihr solltet Euch an ihren Anblick gewöhnen.

  • Ein Musiker steht in der Mitte eines Raums und spielt Gitarre. Um ihn herum stehen und sitzen Zuhörer. Genau vor ihm hockt ein Fotograf und fotografiert ihn. (Quelle: Jule Jank)
    Jule Jank

    - House of Music

    Ein Musikindustrie-Mikrokosmos hat auf dem RAW-Gelände eröffnet. Start-ups, Musiklabels, Künstlermanagements und Instrumentenhersteller treffen hier aufeinander.

  • Ein Mann steht auf einem Elektro-Tretroller. Er trägt Halbschuhe ohne Socken und eine hochgekrempelte Hose. (Quelle: Imago/Westend61)
    Imago/Westend61

    - E-Scooter in Deutschland

    Die Zulassung von Elektro-Tretrollern auf deutschen Straßen rückt ein wenig näher.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare