Ein Mädchen mit roten Kraftklub-Turnbeutel in Paris (Foto: Fritz)
Bild: Fritz

- Leben mit K

Manu war auf über 60 Kraftklub-Konzerten

Manu liebt Kraftklub und steht bei fast allen Shows in der ersten Reihe. Dafür nutzt sie schon mal ihren gesamten Urlaub, um der Band hinterherreisen zu können. In der Wuhlheide war sie natürlich auch am Start.

"Sobald der Vorhang fällt, macht sich in mir ein Gefühl von Glück, Freude und Liebe breit", sagt Manu und in ihren Augen glitzern Tränen. Die Österreicherin aus Graz ist an einem der heißesten Tage des Jahres extra nach Berlin gekommen, um ihrer Lieblingsband mal wieder zujubeln zu können. Seit morgens um Acht hat sie mit anderen Fans vor der Wuhlheide gewartet, damit sie ihren Stammplatz in der ersten Reihe sicher hat. Inzwischen hat sie ungefähr 60 bis 70 Kraftklub-Konzerte gesehen und hat trotzdem noch Bock die Band live anzugucken. "Ich feiere jedes Konzert so, als würde ich sie das erste Mal live sehen", denn jeder Auftritt sei anders.

Tourleben als Urlaub

Angefangen hat alles 2013 in Berlin, als sie die Jungs aus Chemnitz als Vorband von den Toten Hosen in Tempelhof gesehen hat. "Sie haben die ersten Takte gespielt und ich dachte mir wow! Da war ich sofort hin und weg". Spätestens 2015 war Manu dann wirklich fast immer mit dabei: "Man versucht halt so viele Konzerte wie möglich zu schaffen."

Doch sowas muss gut geplant werden: Als Krankenschwester hat sie zwar einen stressigen Job, doch kommen ihr die Schichtdienste und ihre nette Chefin zu Gute. Trotzdem geht der komplette Jahresurlaub für eine Kraftklub-Tour drauf und zusätzlich müssen Tourpläne seziert, Routen ausgearbeitet und Hotels gebucht werden. Dabei geht nicht nur der Urlaub, sondern auch viel Kohle drauf. "Es ist tatsächlich ein sehr kostspieliges Hobby, aber andere fahren halt in den Urlaub und für mich ist halt das mein Urlaub."

Während der Tourzeiten ist Manu mit gleichzeitig etwa zehn anderen Leuten unterwegs. Sie beschreibt es als "Roadtrip und dann abends ein geiles Konzert". Klingt so easy, ist in der Umsetzung aber auch mal anstrengend. "Trotzdem bin ich super entspannt, wenn ich von seinem Trip nach Hause komme."

Mehrere Fans halten beim Kraftklub-Konzert Herzen in die Höhe (Foto: Fritz)
Fritz

Mehr als ein Groupie

Von außen würden wir vielleicht sagen, dass eben diese Menschen, die einer Band hinterherreisen und viel dafür geben, fast jedes Konzert sehen zu können, Hardcore-Fans sind. Doch den Ausdruck mag die Kraftklub-Community nicht, weil das zu sehr nach Groupie klingt. Auch Manu betont, dass sie wegen der Musik da sei und nicht, um Felix oder Steffen von Kraftklub kennenzulernen. Trotzdem hat sie schon ein paar Mal persönlich mit der Band sprechen können, als sie nach Konzerten vor die Bühne gekommen sind. Doch das ist jetzt vorbei, die Shows sind inzwischen zu groß.

Was für Manu Erholung und Adrenalinschübe gleichzeitig sind, ist für einige ihrer Freunde unverständlich. Doch das ist ihr egal, denn sie selbst weiß, was wechselnde Locations und anderes Publikum ausmachen können. Die Details der Show kennt sie ganz genau, genauso wie die anderen Dauergäste aus der ersten Reihe. Das weiß auch die Band, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft. "Die gucken dann immer runter zu uns, weil sie wissen, dass wir das merken." Am Ende des Satzes bricht Manus Stimme. Sie hat Tränen in den Augen.

Mehr aktuelle Themen

RSS-Feed
  • Wecker auf Bett mit Frau, die ihn ausmachen will (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    - Warum werdet Ihr manchmal vor dem Wecker wach?

    Früh aufstehen nervt. Wenn Ihr dann auch noch vor Eurer eigentlichen Aufstehzeit aufwachen, umso mehr. Ein Schlafmediziner erklärt, warum das passieren kann.

  • Eine Grafik zeigt einen Mann, der sich ein rotes Carsharing-Auto per Handy-App auswählt. (Grafik: Colourbox, Bearbeitung: Fritz)
    Colourbox

    - Carsharing brummt

    2,46 Millionen Leute haben 2018 in Deutschland Carsharing genutzt. Das sind 350.000 mehr als im Vorjahr. Welcher Anbieter hat welche Vorteile?

  • Die Europapässe verschiedener Künstler (Quelle: Montage Fritz)
    Montage Fritz

    - Europa-Pass zum Selbermachen

    Bilderbuch sind clever. Warum die Promo für ihr kommendes Album nicht mit Politik verbinden? Und zwar mit einem Pass. Dendemann, Böhmermann & Co feiern ihn.

  • Florian Prokop mit drei verschiedenen Instagram-Facefiltern (Foto: Fritz)
    Fritz

    - Insta-Facefilter 2.0

    Warum die Insta-Facefilter so anders cool geworden sind, wo Ihr sie herkriegt und wie Ihr sie selber machen könnt.

  • Symbolbild: Sonne kommt. Rathausplatz Neukölln mit Cafés. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    - Alter, Sonne? Ich bin überfordert.

    15 Grad am Wochenende, strahlender Himmel. Das sind keine Rückstände Eures Traum-Trips, sondern sonnige Realität. Wir helfen Euch, falls Ihr nicht mehr wisst, was zu tun ist.

  • Symbolbild: Junge Rektrutin auf der Hindernisbahn (Quelle: imago/Rainer Unkel)
    imago/Rainer Unkel

    - Mit unter 18 an der Waffe

    1.700 Minderjährige sind vergangenes Jahr zur Bundeswehr gegangen. Linke und Grüne sind gegen die Rekrutierung unter 18-Jähriger. Der Bundestag hat entschieden: Bleibt so!

  • Alex will nicht erkannt werden, aber über die Alkoholsucht seines Vaters reden, um anderen zu helfen(Quelle: Maximilian Schubert)

    - Wenn der Vater Trinker ist

    Leere Weinflaschen hinterm Sofa, Wutausbrüche und große Ungewissheit: Alex' Vater war Alkoholiker und er hat ihn verachtet. Jetzt nicht mehr. Warum, erzählt uns Alex.

  • Ein Pärchen auf dem Lollapalooza Festival in Berlin 2018. (Quelle: Stephan Flad)
    Stephan Flad

    - Lollapalooza 2019: erste Acts

    Okay, okay. Letztes Jahr Lolla war schon richtig fett, aber die erste Welle an bestätigten Acts für 2019 hat uns komplett überrollt.

  • Symbolbild: Ein rosa Stuhl steht vor einer blauen Wand. (Quelle: dpa/M. Gann)
    dpa/M. Gann

    - Single, so what?!

    Die Frage ist immer unangenehm, am Valentinstag aber umso mehr: Bist Du single? Warum? Ihr habt uns Eure schlagfertigen Antworten gegeben. Bämm an alle Fragensteller!

  • Sprechblase auf rosa Untergrund mit Konfetti (Foto: imago/Photocase)
    imago/Photocase

    - Das neue Fritz

    Wir starten mit Euch in ein neues Fritz!

    Hier könnt Ihr alles über die Veränderungen lesen und Euch das neue Sendeschema anschauen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare