Ein Konzert finder im Bi Nuu statt. (Foto: imago/Seeliger)
Bild: imago/Seeliger

- Berliner Clubs öffnen für Obdachlose

Bi Nuu und Astra bieten Übernachtungsplätze

Bei unter null Grad auf offener Straße übernachten - für 6000 bis 8000 Menschen in Berlin ist das harter Alltag. Schlafmöglichkeiten in Wohnheimen und Notunterkünften sind überbelegt und die BVG hat nur noch die U-Bahnhöfe Lichtenberg und Moritzplatz nachts geöffnet. Jetzt springen Berliner Clubs ein - ab Januar wollen das Bi Nuu und das Astra in zwei Nächten pro Woche ihre Räume für Obdachlose öffnen. Der Betreiber beider Clubs kooperiert dabei mit der Berliner Kältehilfe.

In den Nächten von Montag auf Dienstag und Dienstag auf Mittwoch sollen im Astra 25 und im Bi Nuu 15 obdachlose Menschen schlafen können. Die Clubs öffnen dafür ihre Backstage-Bereiche und die Vorräume zu den Säälen. Die Kosten für Sozialarbeiter bekommen die Clubs vom Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg erstattet.

Künstlerinfos

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Eine Sammlung alter Briefe (Foto: zettberlin l photocase.com)
    photocase.com

    - Popnews-Archiv

    Was es in den vergangenen Tagen Neues in der weiten Musikwelt gab, steht hier.

  • Ein Stapel Platten (Foto: PauliCarmody | flickr.com | CC: BY)
    flickr.com

    - Bands & Musiker

    Künstlerinfos? Findet Ihr in unserer Datenbank!

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!