Rote Leuchtbuchstaben, die das Wort "FACT" bilden (Foto: Waldek Pieczkowski l photocase.com)

- Rap kann man jetzt wählen

Die erste Hip-Hop-Partei „Die Urbane“ feiert ihre Gründung

„Die Urbane“ – so solle eine neue Partei heißen, die sich am 20. Mai in Berlin gründen wird. Klingt erstmal nach einer guten, alten Spaßtruppe wie der Partei „DIE PARTEI“ – aber nein: „Die Urbane“ wird die erste offizielle Hip-Hop-Partei Deutschlands – und will mit den Mitteln und Idealen des Rap für eine bessere Welt kämpfen. Und diese Ideale sind sich selbst mit Musik entfalten, mit Raptexten kritisch Verhältnisse hinterfragen und sich mit Worten und Lines statt mit Fäusten und zu battlen. Am 20. Mai wird im Cassiopeia an der Warschauer Straße Parteigründung gefeiert und auch schon ein erstes Programm vorgestellt. Auf der Bühne stehen natürlich Rapper, mit dabei ist unter anderem Chefket.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Eine Sammlung alter Briefe (Foto: zettberlin l photocase.com)
    photocase.com

    - Popnews-Archiv

    Was es in den vergangenen Tagen Neues in der weiten Musikwelt gab, steht hier.

  • Ein Stapel Platten (Foto: PauliCarmody | flickr.com | CC: BY)
    flickr.com

    - Bands & Musiker

    Künstlerinfos? Findet Ihr in unserer Datenbank!

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!