Adna (Foto: Marcus Nyberg)

- Adna

Was die Plattenfirma sagt, was die Presse meint und was Fritz weiß.

Herkunft
Göteborg, Schweden

Geburtsjahr
1994

Schublade
Pop, Singer-Songwriter

Die Plattenfirma sagt...
Adna knackte mit ihren Streams längst die 20 Millionen Grenze bei Spotify. Die melancholische Lo-Fi Singer/ Songwriterin wird oft mit Künstlern wie Bon Iver und Daughter verglichen.

Die Presse meint...
Adnas Songs wirken auf die Zuhörer so, wie das „Kleine Schwarze“, das klassische weibliche Kleidungsstück: Bewusst reduziert und von eleganter Einfachheit. Zurückhaltend arrangiert, als scheuten sie sich davor, zu sehr ins Rampenlicht zu streben. Angenehm träumen lässt es sich zu diesen Songs. Die Sehnsucht kippt gerade noch nicht in Melancholie. (Nordische Musik)

Fritz weiß...
... dass Adna von ihrem Label auf YouTube entdeckt wurde und schon einige ihrer Songs in bekannten Fernsehserien wie „Bones“ gefeatured wurden.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare


Auch auf fritz.de

RSS-Feed