Tjark (Quelle: BTA)
Bild: BTA

Fritz präsentiert - TJARK

Live im Hole44

Willkommen hier im Nimmerland 2024

„Nur wenn man es selbst macht, ist es auch wirklich real“, sagt TJARK und bringt damit perfekt auf den Punkt, was den Newcomer ausmacht. Das 19-Jährige Multitalent hat schon immer alles selbst in die Hand genommen. Damals, im Kinderzimmer am Klavier und mit der Gitarre, wenig später als Straßenmusiker – immer den großen Traum vor Augen: Songs schreiben und produzieren, die nicht nur ihm, sondern einer ganzen Generation aus dem Herzen sprechen.

Das Aufwachsen in der Kleinstadt prägt seine Musik durchweg. Aus Langeweile wird ein Hobby, aus Covern werden schließlich eigene Songs. Musik über Abende, an denen die Sonne hinter die Hügel fällt, während der Bass von diesem Rapper aus Compton durch die JBL dröhnt, bis man sein eigenes Wort nicht mehr hört, sich trotzdem blind versteht und mit den Jungs all die Ziele, Visionen und große Träume auf dieser endlos langen Liste namens Leben endlich Wirklichkeit werden lässt.

Oder Songs über Hin und Her der eigenen Emotionen. Eben noch ja, dann wieder nein. Ein ständiges Auf und Ab der Ideale und Ideen, dem hätte, wäre, könnte. Und das obwohl doch eigentlich alles nach Plan läuft. Aber statt sich einfach fallenzulassen, taumelt man weiter durch dieses selbst kreierte Chaos, auf der Suche nach ein bisschen Harmonie, ein bisschen mehr Zeit für die Besten und ein Leben ohne Stimmungsschwankungen. „Musik ist immer Therapie, egal ob für mich oder für andere“, sagt TJARK. „Ich möchte den Menschen schöne Momente bescheren, mit denen sie ihre Emotionen verarbeiten können. Denn ein Song trifft oft viel mehr ins Herz als nur gesprochene Worte.“

Tickets gibt's ab sofort überall zu kaufen und irgendwann natürlich auch wieder in Form von Gästelistenplätzen auf der Fritz Gästeliste. Also immer einfach gut Fritz hören!

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare