Alex Aiono (Foto: Cameron Postforoosh | Universal Music)

- Alex Aiono

Von YouTube auf die große Bühne!

Angefangen hat bei Alex Aiono alles bei YouTube. Dort hat er seit 2016 Coverversionen und Mash-Ups hochgeladen, die er in seiner Ein-Zimmer-Wohnung aufgenommen hat. Ziemlich schnell konnte er damit Millionen von Followern und Fans gewinnen, vor allem durch ein Cover von Drakes „One Dance“ und Nicky Jams „Hasta el Amanecer“. Doch Alex Aiono kann nicht nur covern. Der US-Amerikaner boxt, tanzt und moderiert im Radio. Er spielt unzählige Instrumente wie Gitarre, Bass, Schlagzeug und Klavier und seit einiger Zeit schreibt er auch seine eigenen Songs. Musiker wie John Legend halfen ihm bei gemeinsamen Songwriting- Sessions und jetzt ist bald sein neues Album „Big Mistake“ fertig. Das kommt im August heraus und schon vorher könnt Ihr den Künstler live erleben. Heute Abend spielt Alex Aiono im Lido in Berlin.

Künstlerinfos

RSS-Feed
  • Alex Aiono (Foto: Cameron Postforoosh | Universal Music)

    - Alex Aiono

    Was die Plattenfirma sagt, was die Presse meint und was Fritz weiß.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed