Lary (Quelle: Sony Music)

- Lary

Lary kommt auf "hart fragil" Tour nach Berlin

Die Halbjamaikanerin aus dem Ruhrpott heißt mit richtigem Namen Larissa Sirah Herden. In Gelsenkirchen ist Lary geboren, hat in Düsseldorf  Medien und Kulturwissenschaften studiert und eine Weile in New York gelebt.

Dort wollten sie alle überzeugen, englisch zu singen. Aber nein, Lary singt aus Überzeugung deutsch, weil sie die Sprache so schön, tief, melancholisch und poetisch findet.

2010 kam der Umzug nach Berlin und die Sache mit dem Erfolg kam ins Rollen. 2012 veröffentliche sie ihr Keller-Video zum Song “Bedtime Blues“. Daraufhin sagte Jan Delay: „Ich glaube, diese junge Dame hier wird ganz groß”. Recht hatte er!

Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Future Deutsche Welle" im September 2014 stand sie bei den Neuen DeutschPoeten auf der Bühne und sorgte für ausverkaufte Clubkonzerte. Lary tourte mit den Fantastischen Vier und gewann den New Music Award.

Für ihr zweites Album hat Lary sich die Zeit gelassen, die sie brauchte. Hat in den letzten Jahren einfach ihr Leben gelebt, viel live gespielt und Songs auch mal eine Zeit lang liegen lassen.
Entstanden ist dabei die Platte "hart fragil". Hart und fragil. Aber auch hart fragil. Im Sinne von: krass fragil. In ihren neuen Songs erzählt Lary von ihrer Sehnsucht nach Dunkelheit, von ihrem Struggle nach Selbstakzeptanz und extremen Stimmungsschwankungen.

Ein sinnliches, souliges und brillantes Album, das auf die Bühne gebracht werden will… und wird! Am 12. November 2018 im Lido.

Künstlerinfos

RSS-Feed
  • Lary (Quelle: Sony Music)

    - Lary

    Was die Plattenfirma sagt, was die Presse meint und was Fritz weiß.

Kommentar

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed