Viele Leute tanzen im bunten Licht (Foto: Stefan Wieland l rbb)

- What Difference Does It Make? x Gurr

Tanzen zu Songs von Drangsal, Isolation Berlin und Tame Impala!

Gitarren sind im Berliner Nachtleben leider nicht mehr so häufig zu finden. Klar, Elektro ist ja auch verdammt gut zum Feiern, allerdings darf es ab und an auch mal der gute alte Indie, Rock und Punk sein. So auch heute Abend im Bassy Club. Hinter den Plattentellern steht zum Beispiel Laura Lee von Gurr. Und wenn Ihre DJ-Qualitäten nur halb so gut wie eine Show der Mädels aus Berlin sind, dann könnt Ihr Euch auf Moshpits und wildes Pogen. Musikalisch könnt Ihr mit einer Mischung aus Drangsal, Isolation Berlin und Tame Impala rechnen. Auf jeden Fall tanzbar!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Ein Ausschnitt eines Kalenders (Foto: dommy.de l photocase.com)

    - Kalender

    Konzert? Lesung? Party? Was geht? Schaut doch nach!

  • Ein Stapel Platten (Foto: PauliCarmody | flickr.com | CC: BY)
    flickr.com

    - Bands & Musiker

    Künstlerinfos? Findet Ihr in unserer Datenbank!

  • Rote Leuchtbuchstaben, die das Wort "FACT" bilden (Foto: Waldek Pieczkowski l photocase.com)
    photocase.com

    - Popnews

    Was es Neues in der weiten Musikwelt gibt, steht hier