Ein ramponiertes schwarzes Telefon auf blauem Grund (Foto: Stefan Kuhnigk l photocase.com)

Blue Moon

Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen - alles ist möglich in den Blue-Moon-Sprechstunden. Jeden Abend ab 22 Uhr, außer samstags.

Wir sprechen mit Euch über aktuelle Themen und alles, was Euch auf der Seele brennt. Was Ihr dazu machen müsst? Nur die FritzHörer-Hotline wählen: (0331) 7097 110!

Heute

Kommende Sendungen

René Träder (Foto: Stefan Wieland | rbb)

Wo seht Ihr Euch in 10 Jahren?

Seit der Nacht gilt die Sommerzeit. Die Uhren sind um eine Stunde vorgestellt worden. Fritz-Psychologe René Träder will deshalb heute Abend im Blue Moon mit Euch in die Zukunft gucken. Er fragt: Wo seht Ihr Euch in 10 Jahren? Das ist so eine typische Frage im Vorstellungsgespräch. Viele wissen oft nicht, was sie dann darauf antworten sollen oder dem potenziellen Arbeitgeber preisgeben wollen.

Jeder von uns hat aber eine Vorstellung davon, wie das Leben in einigen Jahren aussieht oder idealerweise sein sollte. Was macht Ihr in 10 Jahren? Was arbeitet Ihr dann? Seid Ihr Euer eigener Chef? Seid Ihr berühmt? Habt Ihr ein Haus, eine Dachgeschosswohnung in Prenzlauer Berg, lebt Ihr in New York? Seid Ihr viel in der Welt unterwegs? Werdet Ihr Kinder haben oder habt Ihr wieder mehr Zeit für Euch, weil Eure Kinder dann schon groß sind? Ruft heute an und redet mit René über Eure Vorstellungen, Pläne, Visionen und Wünsche für Euer Leben in 10 Jahren.

Hören

Bücher-Blue Moon mit Nadine Kreuzahler und Timm Lindenau (23.03.2017)

Download (mp3, 91 MB)

Deine bescheuertste Verletzung - mit Ingmar Stadelmann (21.03.2017)

Download (mp3, 42 MB)

Das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht - mit Hendrik Schröder (20.03.2017)

Download (mp3, 74 MB)

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Zwei gelbe Hasenohren in denen das RSS-Feed-Zeichen zu sehen ist (Foto: koosinger | photocase.com)

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Und das geht hier!

  • Zwei aus Papier ausgeschnittene Sprechblasen über Buchstabenperlen auf grauem Untergrund (Foto: knallgrün l photocase.com)

    - High Noon

    In unserer mittäglichen Sprechstunde reden wir mit Euch über Aktuelles und alles, was Euch wichtig ist

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [Marc] vom 20.02.2017 um 20:08
Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

17 Kommentare

  1. 17.

    Leider stand das Datum nicht dahinter, aber die Sendung "Zehn Millionen Euro und nun - mit René Träder" ist online. :)

  2. 16.

    Hey liebes Fritzteam,
    warum steht die Sendung vom 19.02.17 noch nicht zum download bereit?
    Liebe Grüße
    Marc

  3. 15.

    Der Blue Moon über die USA war reines Anti-Trump-Gelaber, indem permanent vorausgesetzt wurde, wir hätten allesamt diese pauschale und destruktive Meinung. Abgesehen davon, daß seit über 20 Jahren in den USA kein Leben mehr ist, muß ja eine Mehrheit den Mann gewählt haben.

  4. 14.

    Hi,

    also am 27. 1.17 war eigentlich kein Film-Blue-Moon. Da haben Chris und Claudia bequatscht, ab wann man polyamorös ist. Der ist auch online.

  5. 13.

    Könnt ihr bitte bitte den Film-BlueMoon vom 27.01.17 online stellen?

  6. 12.

    Themen-Wunsch: Könnt ihr bitte einen Blue-Moon zu Feminismus machen. Ich weiß, es gab gerade einen High-Noon zum Thema, aber dieser war zu kurz und für mich entstand so ein völlig verzerrtes Bild von Feminismus (ich denke die Anrufenden hatten bis auf den letzten zu wenig Wissen, was Feminismus überhaupt möchte.) Ladet bitte auch Expert*inn*en als Gäste in die Sendung ein. Ich finde das Thema so wichtig, denn es herrscht noch lange keine Gleichberechtigung (in beide Richtungen).