Ein Screenshot vom Spiel "Metroid: Samus Returns" (Quelle: Nintendo)
Bild: Nintendo Download (mp3, 2 MB)

- "Metroid: Samus Returns"

Starkes Remake

Fritz meint:

Auf dem guten alten Gameboy erschien "Metroid II - Return of Samus" ursprünglich 1992. Jetzt gibt es das Remake für die Nintendo-3DS-Familie in 3D und in Farbe. Das Spielprinzip bleibt dabei wie früher: im heute klassisch anmutenden Jump and Run-Style.

Die meiste Zeit verbringt Ihr unter der Oberfläche und lauft durch Höhlen. Da wartet auch Lava auf Euch und viele Stellen, an denen Ihr lange überlegen müsst, wie Ihr überhaupt in den nächsten Raum kommt.

Screenshot des Spiels "Metroid: Samus Returns" (Quelle: Nintendo)

Volle Konzentration bei der Kopfgeldjagd

Als Kopfgeldjägerin Samus Aran landet Ihr auf dem Planeten SR388. Das ist die Heimatwelt der Metroids, außerirdischen Parasiten, die anderen Wesen ihre Lebensenergie aussaugen. Euer Job ist es, die insgesamt 39 Metroids zu vernichten. Aber das sind natürlich nicht die einzigen Gegner. Es gibt diverse andere außerirdische Tiere, die Euch angreifen, elektroschocken oder bespucken - tatsächlich macht das auch der Planet selbst!

Das Spiel hat einen Schwierigkeitslevel, den man heute von Spielen nicht mehr gewohnt ist. Deswegen: volle Konzentration! Auch die Steuerung fordert Fingerakrobaten: mit beiden Zeigefingern die vorderen Tasten gedrückt halten, gleichzeitig mit dem Stick zielen und dann mit dem Daumen feuern - das ist schon Fummel-Arbeit!

Screenshot des Spiels "Metroid: Samus Returns" (Quelle: Nintendo)

Fazit

Trotz der Fummelei ist "Metroid: Samus Returns" ein richtig gutes Remake, das auch zeigt: Früher war zocken schon anspruchsvoller. Nur wenige Speicherpunkte, zu denen Ihr aktiv hinlaufen müsst, und die Tatsache, dass man auch gegen lächerliche Aliens eine Menge Lebensenergie verlieren kann, machen das Spiel so großartig.

Die Anpassung von Grafik, Sound und Atmosphäre funktioniert wunderbar - die Steuerung macht es allerdings teilweise unnötig kompliziert. Trotzdem: Für alle, die auf Sci-Fi-Shooter stehen und auch mal eine Herausforderung suchen, sind die 45 Euro gut investiertes Geld.

Trailer

Mehr spiele

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed