Ein Screenshot von dem Spiel "Pokémon Sonne und Mond" für die Nintendo 3DS, auf dem sich zwei Pokémon kurz vor ihrem Kampf auf einer Wiese gegenüber stehen (Quelle: Nintendo/Creatures Inc./GAME FREAK inc. Pokémon)
Bild: Nintendo/Creatures Inc./GAME FREAK inc. Pokémon

- "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond"

Neue Welt und Monster

Fritz meint:

Im Sommer konntet Ihr mit Pokémon GO zum ersten Mal auch mit Eurem Smartphone die kleinen Monster fangen. Jetzt, 20 Jahre nachdem Nintendo die Pokémon-Kulteditionen Rot und Grün auf den Markt gebracht hat, kommt noch eine neue Version: "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" für den Nintendo 3DS, also wieder ein klassisches Konsolenspiel.

Warum kommt jetzt schon wieder eine neue Version?

Das 20-jährige Jubiläum ist bei der Neuerscheinung von "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" sicherlich auch einen Faktor. Doch durch das weltweit wahnsinnig erfolgreiche Mobile Game, hat Nintendo seine Zielgruppe um ein Vielfaches vergrößert. Das nutzt der japanische Spieleentwickler jetzt aus.

Ein Screenshot von dem Spiel "Pokémon Sonne und Mond" für die Nintendo 3DS, auf dem mehrere Pokémon-Trainerin einem Laden stehen (Quelle: Nintendo/Creatures Inc./GAME FREAK inc. Pokémon)

Was ist neu?

Diesmal seid Ihr mit Euren Pokémon-Trainern in der "Alola-Region", einer hawaiianischen Inselwelt, auf insgesamt fünf Inseln unterwegs. Auch hier fangt, sammelt und trainiert Ihr wieder Monster. Der größte Unterschied ist jedoch: Es gibt keine Arenen mehr! Stattdessen müsst Ihr jetzt gegen Inselkönige und -königinnen antreten. Mit einem QR Code-Scanner könnt Ihr leicht Informationen zu einem Pokémon erhalten und dieses so ausfindig machen. Denn die Spieleentwickler haben sich viele neue Monster einfallen lassen.

Und es gibt zum allerersten Mal so etwas wie eine Story. Gleich zu Beginn des Spiels bekommt Ihr dazu ein Video zu sehen, dass richtig Bock darauf macht, die neue Welt zu entdecken.

Worin unterscheiden sich die Versionen?

"Pokémon Sonne" spielt am Tag. Bei "Pokémon Mond" werden zwölf Stunden hinzuaddiert. Das heißt, Ihr spielt nachts. Dadurch lassen sich einige Pokémons leichter fangen, da sie nacht- oder tagaktiv sind. Und es gibt in beiden Versionen ein paar Monster, die Ihr in der jeweils anderen nicht fangen könnt.

Der Trailer zum Spiel

Für wen ist das Spiel geeignet?

Auf jeden Fall sind "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" etwas für die Fans der Reihe. Aber auch Spieler, die erst bei "Pokémon GO" auf den Geschmack gekommen sind, werden nicht enttäuscht. Tatsächlich funktionieren die neuen Versionen gut für Einsteiger, denn hier wird Euch die Effektivität der Kampfelemente angezeigt.

Beides sind gewohnt gute Spiele und es bringt wieder am meisten Spaß auf Monsterentdeckungstour zu gehen.

Hören

photocase.com

Was können "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond"?

Download (mp3, 2 MB)

Mehr spiele

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed