- "Die Schöne und das Biest"

Mit einer singenden Emma Watson

Fritz meint:

Viele kennen diesen Film noch als Zeichentrickklassiker aus ihrer Kindheit. Jetzt legt Disney eine Verfilmung mit echten Menschen nach. Mit Emma Watson, Luke Evans und Ewan McGregor als Kerzenständer "Lumiere". Und RadioFritzin Anna Wollner hat sich den Film für Euch angeschaut.

Die Geschichte bleibt die gleiche: Die aufgeweckte und emanzipierte Belle (gespielt von Emma Watson) ist in einem Schloss eingesperrt. Dort ist sie freiwillig, um ihren Vater auszulösen. Ursprünglich wurde dieser vom Biest eingesperrt, weil er eine Rose vom Anwesen klaute. Belle bleibt am Schloss und erweicht nach und nach das Herz vom Biest.

Tolle Visual Effekts

Auf einer Skala von zehn Kitschpunkten ist "Die Schöne und das Biest" eine glatte Elf. Der Film wirkt wie ein bunter, bonbonfarbener Süßigkeitenladen auf LSD. Aber die Visual Effekts des Biestes und der sprechenden Gegenstände sind super detailreich und sehen einfach beeindruckend aus.

Erste schwule Disneyfigur

Und in diesem Film gibt es die erste schwule Figur in einem Disneyfilm. LeFou ist der Assistent vom Bösewicht Gaston. Regisseur Bill Condon verriet dazu: "LeFou ist jemand, dem gerade erst klar wird, dass er diese Gefühle hat" und es gäbe einen netten, exklusiven schwulen Moment in diesem Disney-Film.

Trotzdem fehlte FritzReporterin Anna noch dieses gewisse Etwas, das die Magie eines Disneyfilms ausmacht. Es gibt wenig Neues, keine ironischen Anspielungen und es wirkt als hätten alle Beteiligten einfach ihren Dienst nach Vorschrift gemacht. Keine Prinzessinnengänsehaut für die Zuschauer.

Trailer

Hören

photocase.com

"Die Schöne und das Biest" wird von Kinos boykottiert

Download (mp3, 2 MB)

Mehr Kino

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

1 Kommentar

  1. 1.

    Ich glaube, dass die meisten die Botschaft des Filmes nicht verstehen....
    https://www.youtube.com/watch?v=oECdnUQJc9E

Auch auf fritz.de

RSS-Feed