EIn Blick von oben auf tegel
Bild: imago/Günter Schneider Download (mp3, 21 MB)

- Tegel: ja! Nein! Jein?

Pro und Contra zum Volksentscheid

Am 24. September stimmt Ihr nicht nur über den neuen Bundestag ab, sondern auch über die Zukunft des Flughafens Tegel: Eigentlich soll der schließen, wenn der BER irgendwann mal aufmacht. Das wollen manche aber nicht, Tegel soll bleiben, für immer und überhaupt. dehalb gibt es jetzt einen Volksentscheid - aber Vorsicht: Wirklich mitbestimmen ist da nicht!

Warum gibt es diesen Volksentscheid?

Weil 204.000 Berliner unterschrieben haben – und zwar das Volksbegehren für die Offenhaltung Tegels. Vor allem die Berliner FDP hat das gepusht und damit den Volksentscheid erst möglich gemacht.

Und was sind jetzt die Pros für Tegel?

Die Initiatoren des Volksentscheids sagen: Der BER ist zu klein für die ganzen Leute, die von und nach Berlin fliegen. 34 Millionen Menschen werden das dieses Jahr sein, in Tegel und Schönefeld –  das BER-Gebäude schafft aber nur 33 Millionen, wäre also jetzt schon zu klein.

Eine Erweiterung vom BER würde nach Expertenmeinung nochmal zwei Milliarden Euro kosten – da sagen die Tegel-Freunde: Es wäre viel billiger, einfach Tegel zu sanieren! Das würde "nur" etwas mehr als eine Milliarde kosten, plus geschätzte 400 Millionen für den Lärmschutz. Allerdings ist da noch nicht drin, wie teuer es wäre, weiterhin zwei Flughäfen zu haben, statt nur einen.

Und gegen Tegel spricht...?

Die Hauptargumente der Tegel-Gegner: Fluglärm. Sicherheit. Ist sowieso unrechtens. Zuerst zum Fluglärm: Etwa 300.000 Berliner bekommen den täglich zu spüren. Und das ist nicht nur nervig, sondern durchaus gefährlich: Der Senat beruft sich zum Beispiel auf Studien, die zeigen, dass das Risiko für einen Herzinfarkt steigt – und noch haben fast keine Wohnungen in der Nähe von Tegel richtigen Lärmschutz. Außerdem sagt der Senat: Wenn mal ein Flugzeug abstürzt, gibt es bei einem Innenstadt-Flughafen wie Tegel viel mehr Opfer als draußen am BER. Deshalb soll Tegel schließen – und dann soll dort ein ganz neues Stadtviertel entstehen, mit mindestens 5.000 Wohnungen, vielen Start-Ups und der Beuth-Hochschule, die mit ihren 5.000 Studierenden nach Tegel ziehen soll. Außerdem soll der zweitgrößte Park Berlins auf dem Flughafen-Gelände entstehen – und das ist natürlich etwas, mit dem die Berliner Regierung nur allzu gerne wirbt.

Über was genau entscheidet der Volksentscheid?

Im Grudnde: gar nichts. Am 24. September stimmen wir nämlich nicht über ein konkretes Gesetz ab, wie damals beim Tempelhofer Feld – und deshalb ist der Senat auch nicht an das Ergebnis gebunden. Heißt: Selbst wenn die Mehrheit dafür stimmt, dass Tegel offen bleibt, könnte die Regierung sagen: Ist uns egal, der wird trotzdem geschlossen! Berlins Regierender Bürgermeister sagt aber, er werde das Ergebnis "ernst nehmen".

Aber selbst, wenn Berlin wirklich Tegel weiter offen haben will: So ganz alleine entscheiden kann die Stadt das gar nicht, sagen zumindest einige Juristen. Denn das Land Brandenburg und die Bundesregierung hätten auch noch ein Wörtchen mitzureden, weil sie Miteigentümer vom BER sind. Ganz abgesehen davon, dass es wahrscheinlich etliche Klagen und Gerichtsprozesse geben würde, wenn Tegel doch offen bleiben soll.

Mehr Aktuelle Themen

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Auf einer lila Wand steht in Orange: "...NOW" (Foto: now | photocase.com)

    - Aktuelle Themen

    Schnell und aktuell: alles, was auf Fritz läuft

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)
    photocase.com

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Zwei gelbe Hasenohren in denen das RSS-Feed-Zeichen zu sehen ist (Foto: koosinger | photocase.com)
    photocase.com

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Ihr habt was bei Fritz verpasst? Hier könnt Ihr alles noch mal nachhören!

  • Jemand lässt sich bei zugezogenem Vorhang in einer roten Fotokabine fotografieren (Foto: secretgarden l photocase.com)
    photocase.com

    - Fotos

    Ach, so sah das aus? Hier gibt es Bilder von allem, was bei Fritz so los war!