Mehrere Polizeiautos stehen in Barcelona auf der Straße La Rambla verteilt. (Quelle: imago|Agencia EFE)
Bild: imago|Agencia EFE

- Terror in Barcelona

Mutmaßlicher Attentäter von Polizei erschossen

In der Innenstadt Barcelonas ist am späten Donnerstagnachmittag ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gefahren. Eine ähnliche Attacke ereignete sich später im Badeort Cambrils. Die spanische Polizei hatte bestätigt, dass es sich um Terroranschläge handelt. Bislang kosteten die Attacken 14 Menschen das Leben, die Zahl der Verletzten wird aktuell mit 130 beziffert.

Der spanische Zivilschutz hatte erklärt, dass Deutsche unter den Opfern seien. Freitagmittag hatte das Auswärtige Amt bekannt gegeben, dass bei dem Anschlag 13 Deutsche zum Teil schwer verletzt wurden.

Vier Festnahmen - Fahrer von Polizei erschossen

Der erste Vorfall hatte sich auf Barcelonas bekanntester Flaniermeile ereignet, der Las Ramblas, direkt vor der dortigen Markthalle. Das Fahrzeug soll mit knapp 80 Stundenkilometern im Zickzackkurs durch die Straße gefahren sein. Las Ramblas ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Die rund 1,3 Kilometer lange Straße führt zum Hafen der spanischen Metropole.

Zunächst hatte es vier Festnahmen gegeben. Nun wurde der mutmaßliche Attentäter und Fahrer des Kleinlasters Younes Abouyaagoub Montag Abend von der katalanischen Polizei in Subirats nahe Barcelona erschossen.

Zwei weitere Vorfälle in der Provinz Tarragona

Nur wenige Stunden nach dem Attentat von Barcelona sind bei einer zweiten Attacke sieben Menschen verletzt worden. Die Regionalregierung von Katalonien erklärte am Morgen, in dem Badeort Cambrils, 100 Kilometer südwestlich von Barcelona, seien die Täter ebenfalls mit einem Auto in die Menge gefahren. Die Polizei habe fünf mutmaßliche Terroristen erschossen.

Beide Terroranschläge stehen auch in Zusammenhang mit einer Explosion in einem Wohnhaus in dem Ort Alcanar. Das erklärte die katalanische Polizei am Donnerstagabend. Bei der Gasexplosion in der Provinz Tarragona etwa 200 Kilometer südlich von Barcelona waren am Mittwoch ein Mensch getötet und sieben weitere verletzt worden.

Terrorzelle plante offenbar weiteren Anschlag

Mittlerweile vermuten die spanischen Ermittler hinter den Anschlägen eine organisierte Islamisten-Zelle. Sie gehen davon aus, dass noch ein größerer Anschlag geplant war. Im Tatwagen von Barcelona habe man einen Ausweis eines Bewohners des Hauses in Alcanar gefunden, in dem in der Nacht zuvor eine Explosion stattgefunden hatte. Dort sei man auf eine Sprengstoffwerkstatt gestoßen.

Am Freitagmittag hatte Barcelona in einer Schweigeminute der Opfer gedacht. "Es geht darum, zu zeigen, dass wir keine Angst haben und vereint sind gegen die Barbarei und für die Demokratie", sagte Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau. Die katalanische Regierung hat eine dreitägige Staatstrauer angeordnet.  

Liveticker von tagesschau.de

Mehr Infos

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Auf einer lila Wand steht in Orange: "...NOW" (Foto: now | photocase.com)

    - Aktuelle Themen

    Schnell und aktuell: alles, was auf Fritz läuft

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)
    photocase.com

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Zwei gelbe Hasenohren in denen das RSS-Feed-Zeichen zu sehen ist (Foto: koosinger | photocase.com)
    photocase.com

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Ihr habt was bei Fritz verpasst? Hier könnt Ihr alles noch mal nachhören!

  • Jemand lässt sich bei zugezogenem Vorhang in einer roten Fotokabine fotografieren (Foto: secretgarden l photocase.com)
    photocase.com

    - Fotos

    Ach, so sah das aus? Hier gibt es Bilder von allem, was bei Fritz so los war!

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Auf einer lila Wand steht in Orange: "...NOW" (Foto: now | photocase.com)

    - Aktuelle Themen

    Schnell und aktuell: alles, was auf Fritz läuft

  • Vor einer Wand mit vielen Graffitis hält sich jemand ein leicht lädiertes Megafon vors Gesicht (Foto: kallejipp | photocase.com)
    photocase.com

    - Streambox

    Livestream hören. Musikstreams auch. Und FritzEvents gucken

  • Ein Mädchen mit Sonnenbrille hält mit dem rechten Arm ein Radio in Schulterhöhe (Foto: cydonna l photocase.com)
    photocase.com

    - Anhören

    UKW, Kabel, Satellit, Online - wir senden auf jedem Kanal!

  • Zwei gelbe Hasenohren in denen das RSS-Feed-Zeichen zu sehen ist (Foto: koosinger | photocase.com)
    photocase.com

    - Audios

    Wer nicht aufhören kann, muss nachhören! Ihr habt was bei Fritz verpasst? Hier könnt Ihr alles noch mal nachhören!

  • Jemand lässt sich bei zugezogenem Vorhang in einer roten Fotokabine fotografieren (Foto: secretgarden l photocase.com)
    photocase.com

    - Fotos

    Ach, so sah das aus? Hier gibt es Bilder von allem, was bei Fritz so los war!