Ein Typ zieht die seine unteren Augenlider runter (Quelle: Colourbox)

FritzTricks zum Einschlafen

Schäfchen zählen, Decke anstarren oder in Gedanken den letzten Streit im Büro nachspielen. Hilft alles nix? Tja, jeder dritte Deutsche hat Probleme beim Einschlafen. So auch FritzReporterin Kim! In fünf Selbstversuchen hat sie für Euch rausgefunden, welche Methoden beim Einschlafen helfen. Hier also die Top 5 der FritzEinschlafhilfen!

Außerdem haben wir mit Prof. Dr. Ingo Fietze von der Charité gesprochen. Der erklärt, warum wir alle so grottenschlecht schlafen. 

Die FritzEinschlafhilfen

  • FritzReporterin Kim hält einen Zettel mit einem aufgemalten Bier hoch (Quelle: Fritz)

    Bier macht Müde

    Am Wochenende zum Feiern, unter der Woche zum Einschlafen? FritzReporterin Kim war abends mit Freunden in einer Bar und nach dem dritten Bier auf jeden Fall bettreif. Einschlafen ging relativ schnell und sie wachte morgens nach sieben Stunden Schlaf auf. Test einerseits bestanden. Andererseits ist bekannt, dass der Körper bei Alkoholgenuss unruhig wird und der Schlaf weniger erholend wirkt.

  • FritzReporterin Kim hält einen Zettel mit einem aufgemalten Smiley mit Kopfhörern hoch (Quelle: Fritz)

    Schlafzimmer optimieren

    Wer gut schlafen will, muss erstmal die Vorraussetzungen dafür schaffen. Deswegen sollte das Schlafgemacht auf jeden Fall abgedunkelt werden, gut gelüftet und frei von störender Technik wie Laptop oder Handy sein. Das ist aber eher eine unterstützende Maßnahme. Wenn man mit dem Kopf noch im Büro ist, hilft auch das dunkelste Schlafzimmer nicht... Also: Ärger nicht mit heim nehmen!

  • FritzReporterin Kim hält einen Zettel mit einem aufgemalten Buch hoch (Quelle: Fritz)

    Lesen, bis der Sandmann kommt

    Lesen beansprucht die Augen und lenkt von stressigen Gedanken ab. Mancheiner schläft ja sogar schon beim Lesen ein. Am besten geeignet sind Romane. Sachbücher, etwa über Euer Berufsfeld, können Euch auch wieder zum Grübeln bringen und damit wach halten.

  • FritzReporterin Kim hält einen Zettel mit den Zahlen 4-7-8 hoch (Quelle: Fritz).

    Sich in den Schlaf atmen

    Bei der aus dem Yoga stammenden "4-7-8" Atemtechnik atmet man vier Sekunden lang ein, hält die Luft acht Sekunden lang an und atmet acht Sekunden lang aus. Diese Pranayama-Atmung hilft beim Dehnen und Yoga vielleicht, hat aber bei Kim wegen ausufernder Langeweile nur den vorletzten Platz belegt. 

  • FritzReporterin Kim hält einen Zettel mit einem aufgemalten Smiley mit Kopfhörern hoch (Quelle: Fritz)

    Einschlafen mit Podcasts

    Den letzten Platz unserer FritzEinschlafhilfen belegt das Konzept "Schlafpodcast". Da gibt es ganz unterschiedliche, etwa den US-Podcast "Sleep with me". In dem erzählt ein Sprecher sehr langweilige Gute-Nacht-Geschichten. Die Betonung liegt hier auf "sehr langweilig". Kim hat das leider nicht schläfrig gemacht, sondern einfach nur wütend. Und weg war der schöne Schlaf.

Und was sagt die Wissenschaft?

Als Prof. Dr. Ingo Fietze, Leiter des schlafmedizinischen Zentrums der Charité, vor drei Jahrzehnten mit der Schlafforschung begann, hatte offiziell nur jeder Fünfte Probleme beim Einschlafen. Heute sei es jeder Dritte. Interessant ist, dass es damals wohl genausoviele Menschen mit der genetischen Veranlagung zum schlechten Schlaf gegeben habe, aber noch nicht so viele Störfaktoren wie heute. Nach Fietze ist es vor allem unsere Mediennutzung und unser stressige Lifestyle, die uns gemeinsam um den Schlaf bringen. 

Wenn Ihr Probleme mit dem Einschlafen habt, dann könnt Ihr einerseits unsere Tipps ausprobieren. Oder natürlich eine andere Einschlafhilfe: Sex, langweilige Fernsehsendungen, Kaffee weglassen, abendliches Yoga oder ein Lavendelkissen auf Eurem Bett. Grundsätzlich gilt: Vieles kann helfen. Vor allem, wenn es entgegen Eurer eigentlichen Schlafgewohnheiten geht. Versucht das Problem einzugrenzen und zu verstehen, was Euch persönlich hilft. 

Man muss nicht gleich zum Arzt rennen, oft liegt schlechter Schlaf an Stressphasen, die auch wieder vorbeihen. Aber wer nach drei Monaten keine Besserung merkt, sollte sich Hilfe holen.

Hören

Pascal aus Fürstenwalde schläft höchstens 20 Min am Stück

Download (mp3, 2 MB)

Mehr Aktuelle Themen

RSS-Feed

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

2 Kommentare

  1. 2.

    aber geregelte schlafzeiten sind immer noch am wichtigsten den schlafritmus unter kontrolle zu haben.

  2. 1.

    Seit ich mit meiner Partnerin zusammen bin, habe ich meinen Tagsrythmus so umgestellt, dass ich aufstehe wenn ich wach bin (ca. 08:30 - 09:30) und schlafe wenn ich müde bin. So komme ich sehr stressfrei und viel Leistungsstärker durch den Tag. Arbeiten gehe ich irgendwann nach dem Frühstücken und komme Heim wenn ich der Meinung bin Feierabend zu machen. kann schon mal erst früh um eins werden. dann schlafe ich einfach den nächsten Tag einfach länger.