Eine jubelnde Menge junger Konzertbesucher (Foto: Stefan Wieland l rbb)

- Pool

Warme Indieklänge an kalten Wintertagen gibts von Pool.

Pool – das sind Danny, Nilo und David. Auf den ersten Blick wirken die drei Hamburger nicht so, als hätten sie unbedingt viel gemeinsam: Sie reden unterschiedlich, scherzen unterschiedlich, tragen ganz unterschiedliche Styles. Dabei machen sie seit dem Alter von 13 Jahren gemeinsam Musik. Was als intuitives Jugend-Gepolter während der Schulzeit anfing, hat sich über die Jahre in leichtfüßigen, schwerelosen Indie-Pop verwandelt. Pool bringt individuelle Geschmäcker zusammen, die in ihrer Vielfalt einen neuen, eigenen Geschmack kreieren. Mit dem klassischen Set-Up aus Gitarre, Bass und Schlagzeug schafft Pool das, was ihr Bandname verspricht: Einen Feel-Good-Sound, einen jugendlichen, positiven Vibe, der die Leute wegträgt – in die Sonne, an die Luft, an den Swimming Pool. Und wer zum Sprung ansetzt, kennt dieses Gefühl: loslassen, fliegen, eintauchen. Nichts anderes macht Pools Musik.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
noch 500 Zeichen
*Pflichtfelder

Fürs Kommentieren gibt's bei uns Regeln. Und die sind zum Einhalten da:Richtlinien für Kommentare

Auch auf fritz.de

RSS-Feed
  • Ein Ausschnitt eines Kalenders (Foto: dommy.de l photocase.com)
    photocase.com

    - Kalender

    Konzert? Lesung? Party? Was geht? Schaut doch nach!

  • Ein Stapel Platten (Foto: PauliCarmody | flickr.com | CC: BY)
    flickr.com

    - Bands & Musiker

    Künstlerinfos? Findet Ihr in unserer Datenbank!

  • Rote Leuchtbuchstaben, die das Wort "FACT" bilden (Foto: Waldek Pieczkowski l photocase.com)
    photocase.com

    - Popnews

    Was es Neues in der weiten Musikwelt gibt, steht hier